Share

Travel

Wie plant man am besten die neue Saison?

Das perfekte Mittel gegen Sommerdepression ist sich schon jetzt mit dem kommenden Winter und den anstehenden Sessions zu beschäftigen. Mit diesen Tipps wird die nächste Saison für dich besser den je.

Die Sommermonate fühlen sich an wie eine Trennung mit trauriger Musik und viel Melancholie. Man schwelgt in Erinnerungen über die sicken Lines, die schöne Jacke und die Good Times. Schluss machen ist nie einfach, aber den Winter ziehen zu lassen ist eine Art von Break-up, die mit einem einfachen Trick auszuhalten ist.

Hier gibt es weitere Tipps, wie ihr den Sommer gut übersteht

 

Dieser Sommerdepression kann man gut entgegenwirken, indem man schon jetzt die nächste Saison richtig plant. Ein Jump-Start im wahrsten Sinne des Wortes. Und es zahlt sich doppelt aus, da man jetzt die ganzen Deals und Schnäppchen für den kommenden Winter abstauben kann. So werdet ihr quasi ein ausgebildeter Travel Planer und könnt euch auf eine richtig massive Saison freuen.

Um dem Ganzen einen roten Faden zu geben, einigen wir uns auf Kategorien, die einen perfekten Winter ausmachen. 1. Inspiration/Hype; 2. Flüge und Transfer; 3. Unterkünfte; 4. Tipps und Tricks; 5. Destinationen. Fünf Kategorien, die alles zusammenfassen, was deinen nächsten Winter betrifft. Also, falls du wie Joey Tribbiani in Friends gerade zu Hause an einem Regentag sitzt – lies diesen Artikel und schreib deine To-Do-Liste. Mit dieser fängt bekanntlich alles an.

Die von Angelica Sykes genannten Anbieter sind weder Medienpartner des MBM noch sind sie von der Redaktion empfohlen. Es handelt sich lediglich um Vorschläge der Autorin.

1. Inspiration und getting hyped

In diesem Part werden alle Forums, Websites, Netzwerke genauer erläutert, in denen man sich emotional auf den Winter einstimmen kann. Meiner Meinung nach ist dies die wichtigste Kategorie. 

POW
Protect our Winters. Wir Winterkids sollten zusammenhalten. Speziell wenn es darum geht, den Klimawandel in den Griff zu bekommen. Bei Protect our Winters findet man nicht nur super-interessante Artikel, sondern auch Tipps, was wir tun können, wie wir bessere Menschen in der Wintersportindustrie werden können und wie wir so wenig Schaden wie möglich hinterlassen.

Fatmap
Fatmap ist eine Outdoor Adventure Company, die sich darauf spezialisiert hat, eine der besten 3D-Mapping-Technologien zu entwickeln. Nie wieder lost gehen und alles über das Territorium erfahren, in dem du dich gerade befindest? Dann klicke hier. 

Freeride World Tour
Hier braucht es eigentlich keine Einleitung. Die FWT organisiert Freeride-Events auf der ganzen Welt seit über 20 Jahren. Ihre Website bietet aber nicht nur die Termine zu den Veranstaltungen, sondern auch Artikel und den besten Gossip über die Industrie. “Oh em gee, that dude got a wild card… whatttt?!”

I SKi App
All die Infos, die man über Resorts braucht in einer App? Klingt wie eine geniale Idee. Pistenpläne, Wetter Infos, Restaurants und vieles mehr – egal welches Resort, solang die Destination nicht gar zu klein ist, findet man es in der App. Genius! 

Snow Forecast
Der heilige Gral der Resort-Infos. Snow Forecast kennen wohl fast alle. Diese Seite ist einfach optimal, um die Schneebedingungen zu checken. Egal wo auf der Welt du dich befindest.

YR.no
Die beste Wetter Forecast Website, die ich bis jetzt finden konnte. YR.no (auf der App direkt gibt’s das Ganze auch auf Englisch) liefert die akkuratesten Wettervorhersagen in allen Skigebieten. Auch was den Wind betrifft, enttäuscht diese App nie.

2. Travels

Von Hotel zu Hostel über Appartements bis hin zu billigen Flügen. In dieser Kategorie findet ihr alles über die Planung und Logistik. Zwar eigentlich das unangenehmste des Saisonplanens, aber unumgänglich. 

Rome2rio.com
Von A nach B zu kommen, egal ob es jetzt von Chamonix nach Cortina ist, war selten einfacher. Bei Rome2Rio wird dir die beste Route vorgeschlagen, noch dazu auch die günstigste. Besonders in fremden Ländern ist dieser Service extrem wertvoll.

BlaBla Car
Alleine der Umwelt zu Liebe sollte man sich Autofahrten teilen. Mit dieser App findet man superviele private „Taxen“, von denen auch manche in die Resorts fahren. Privatpersonen geben online bekannt, wohin sie wann von wo fahren und wie viel der Spaß kostet. Nach einer Anfrage, ob sie einen mitnehmen, kann man die Reise teilen und vielleicht sogar neue Freunde kennenlernen.

Jacks Flight Club
Jacks Flight Club ist eine Gemeinschaft aus Personen, die alle dasselbe suchen. Und zwar zu den besten Spots günstig zu kommen. Egal ob man nun einfach mal raus, Freunde besuchen oder die hintersten Eckchen der Welt entdecken möchte – Jacks Flight Club ist die richtige Adresse.

Kayak
Ähnlicher Service wie bei den Websites oben, aber doch ein wenig anders. Kayak sendet dir Benachrichtigungen über Preisänderungen und hilft somit, Geld zu sparen.

Skyscanner.com
Die meisten von euch kennen Skyscanner bereits. Hier wird alles mögliche angeboten, sogar Flüge von Berlin nach Bardonecchia. Skyscanner findet die billigste und schnellste Route – garantiert. Du willst nicht jeden Tag vorbeischauen? Dann gehe auf Airfare Watchdog oder Scotts Cheap Flights und lass dich direkt benachrichtigen, sobald deine günstigste Flugverbindung buchbar ist.

3. Unterkünfte

Unterkünfte in fremden Regionen zu finden ist häufig die Herkules-Aufgabe beim Planen. Besonders, wenn diese auch noch günstig und in guter Lage sein sollen. Mit diesen Websites kannst du beides schaffen.

Couchsurfing
Reisen, so wie es sich gehört. Von Couch zu Couch, lokale Menschen kennenlernen, die Zeit richtig in den Hotspots verbringen und am besten noch neue Freunde finden – das Ganze für einen erschwinglichen Preis. Click here to learn more.

Global Freeloaders
Eine online Gemeinschaft, die gratis Unterkünfte über die ganze Welt verteilt zur Verfügung stellt. Geld sparen und die Orte aus einer anderen Perspektive kennenlernen – klingt doch perfekt. Hier geht es direkt zur Website.

Hospitality Club
Das Ziel ist auch hier, Menschen zusammen zu bringen. Tausende Hospitality Club Members helfen sich gegenseitig beim Reisen. Egal ob es nun um ein Plätzchen zum Schlafen geht oder um eine Tour durch die Stadt.

Mind my House
Anmelden und auf das Haus einer anderen Person aufpassen und dabei so damit umgehen, als wär es dein Eigenes – das kannst du bei Mind my House. Vorausgesetzt, du passt auch wirklich auf dein Hab und Gut auf. 😜 Alternative: House of Cares.

Luxury House Sitting
Ähnliches Konzept wie bei den beiden oberen Tipps, nur ist das hier die Luxus-Variante. Eine Erfahrung, die man richtig genießen kann – so lange man sich auch wirklich Mühe gibt, um auf den Luxus aufzupassen. Hier gibt es mehr Infos.

4. Tipps und Tricks

Ein paar superhilfreiche Tipps und Tricks. Dinge, über die ihr wahrscheinlich schon nachgedacht, aber vielleicht noch nicht probiert und getestet habt. 

1. Bucht im Voraus. Scheint offensichtlich zu sein, aber Oktober ist wirklich zu spät. Egal ob es nun um einen Urlaub geht oder um eine ganze Saison.

2. Reist an Dienstagen. Statistisch gesehen ist das der günstigste Tag zum Reisen.

3. Fragt andere Saisonarbeiter und Reisende. Egal, ob es nun Infos über die ganze Saison sind oder es nur darum geht, bei der lokalen Facebook-Gruppe integriert zu werden. 

4. Tauschen ist die Devise. Wollt ihr billiger wo bleiben, dann fragt den Besitzer am besten, ob ihr im Austausch Putzen dürft. Wenn ihr gratis Snow-Equipment ausleihen wollt, fragt ob ihr beim Wachsen helfen könnt. Genauso beim Essen, Abwäscher braucht jeder. Die Linie zwischen Arbeitern und Kunden ist dünn in den Bergen, nutzt dies aus und arbeitet mit, um Pennies zu sparen. 

5. Websiten achten darauf wie oft man nach Flügen sucht, diese reagieren und erhöhen die Preise für dieselben Flüge – daher googlet incognito, wenn ihr nach Deals sucht.

5. Destinationen – Saison-Anfang

Hier noch ein paar der besten Skigebiete, die früh in der Saison öffnen. Die Füße bis Jänner still halten muss zum Glück keiner von uns. 

Val d’Isere/Tignes, Frankreich – 1850/2100m
Frankreich hat ein paar der besten Skigebiete weltweit zu bieten. Auch Anfang der Saison findet man dort Places to go to. Val d’Isere ist ein Örtchen, das schnell zu einem zu Hause werden kann mit dem besten Après-Ski, den verrücktesten Lines und besten Vibes.

Cervinia, Italien – 2500m
Cervinia war immer schon ein Geheimtipp. In den letzten Jahren aber hat sich das Örtchen zu einem wahren Schmuckstück gemausert. Eine richtig feine Gemeinschaft entwickelt sich hier von Jahr zu Jahr, das snowboarderische Können muss nicht perfekt sein (dafür gibt’s Zermatt) und das Nachtleben ist genial.

Hintertux, Österreich – 1500/3300m
Der Betterpark. Wir alle lieben ihn – der höchste Freestyle-Hot-Spot Österreichs. Hier trifft sich die Crème de la Crème und Locals am Anfang der Saison, um gemeinsam zu shredden und sich auf den kommenden Winter einzustimmen.

Are, Schweden – 1400m
Egal welcher Skandi einem unterkommt. Are? Kennt jeder. Hier finden viele Events statt, man kann richtig gut Snowboarden und die Party-Szene hat es faustdick hinter den Ohr. Die Freerider kommen bei guten Dumps auch nicht zu kurz. Freestyler finden ihren Spielplatz im Snow Park „Bräckeliften“.

Mit diesen Tipps sollte eurem perfekten Saisonstart nichts mehr im Wege stehen. Habt ihr Fragen? Dann kontaktiert mich gerne über meine Social-Media-Kanäle.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production