Share

Olympia 2022 Big Air Yiming Su
Olympia 2022 Big Air Yiming Su

News

Olympia 2022 – Die Big Air Finals im Recap.

Anna Gasser verteidigt ihre Big Air Medaille mit einem NBD bei Olympia Max Parrot und Yiming Su erweitern ihre Medaillensammlung.

Titleshot: Reuters

Bei den Frauen nahm sich in den Finals Annika Morgan leider schon früh die Chance auf eine Medaille. Schon in ihrem ersten Run stürzte die Deutsche und stand so schon früh unter Druck. Nach ihrem 2. Run standen die Chancen schon besser: Annika punktete mit ihrem Signature Trick, einem Cab Double Underflip, den die Judges mit 73,50 Punkten bewerteten. Mit einem Sturz im dritten Run verpasste die Mittenwalderin jedoch ihr selbst gestecktes Ziel unter den Top Acht zu landen.

‚Ich bin auf keinen Fall traurig. Es hat total Spaß gemacht.‘

– Annika Morgan

 

Olympia – Boykott oder Berichten?
Ein Statement der MBM – Redaktion

 

Das Finale entschieden dann Anna Gasser, Zoi Sadowski-Synnott und Kokome Murase unter sich:
Für Anna war nach der starken Leistung ihrer Konkurrentinnen früh klar, dass sie etwas besonders aus dem Hut zaubern muss. In ihrem finalen Run erreichte die Österreicherin in typischer Anna Gasser Manier mit einem Cab 1260 den höchsten Einzelscore des Tages (95,50), der ihr den Gesamtscore von 185,50 und die Goldmedaille bescherte. Dass ein Cab 1260 noch nie bei einem Contest bei den Frauen gelandet wurde und die 30-jährige damit ihre Big Air Goldmedaille von Pyeongchang verteidigt ist dabei eine weitere filmreife Anekdote für Anna’s Sieg.

‚In Pyeongchang hatte ich das Gefühl, dass ich der große Favorit war, ich habe im Vorfeld Big Airs gewonnen und hatte Tricks, die sonst niemand hatte. Diesmal dachte ich, es wird schwerer, auf das Podium zu kommen. Das fühlt sich für mich viel unerwarteter an.‘

– Anna Gasser

Olympia 2022 Anna Gasser
Anna Gasser. Foto: Reuters

Die Neuseeländerin Zoi Sadowski-Synnott, die schon bei Slopestyle eine Goldmedaille einsackte, versuchte mit ihrem letzten Run Anna zu antworten, landete ihren 1260 aber nicht ganz. Mit ihrem Gesamtscore von 177,00 landete Zoi auf dem zweiten Platz vor der Japanerin Kokome Murase, die mit 171,50 Bronze holte.

Olympia 2022 Big Air Frauen

Zoi Sadowski-Synnott (2), Anna Gasser (1) und Kokome Murase (3). Foto: Reuters

 

Bei den Männern fanden die Big Air Finals ohne deutsche Beteiligung statt, nachdem sowohl Leon Vockensberger als auch Noah Vicktor mit jeweils 2 Stürzen in der Qualifikation die Finals verpassten. Da aber gerade Anna Gasser wieder einmal gezeigt hat, dass man mit 30 Jahren noch gut vorne mitfahren kann, wird das nicht die letzte Chance für Leon (22) und Noah (20) auf eine Olympia Medaille gewesen sein – see you in 4 years Boys.

Im Finale gab es dann fast ein Déjà-vu, als Max Parrot und Su Yiming mit Mons Roisland um die ersten 3 Plätzen kämpften. Am Ende war es dann der junge Chinese Su Yiming, der kurz vor seinem 18. Geburtstag die Goldmedaille abstaubte. Nach seiner Silbermedaille im Slopestyle zeigte Su eine starke Vorstellung: Nach einem FS 1800 tail grab gefolgt von einem BS Triple Cork 1800 reichte sein Score von 182,50 schon für Gold aus, ohne dass er dafür in die 1980er Kiste greifen musste.

Olympia 2022 Big Air Yiming Su
Su Yiming. Foto: Reuters

‚Ich habe davon geträumt, eine Goldmedaille zu gewinnen, bevor ich 18 werde. Jetzt ist mein Traum wahr geworden. Das ist das beste Geburtstagsgeschenk‘.

– Su Yiming

 

Der Norweger Mons Roisland landete mit 171,75 Punkten auf Platz 2 und holt sich damit seine erste Olympia Medaille. Nach einer schweren Vorbereitung auf die Big Air Finals, die er in Isolation verbracht hat weil sein Coach Corona positiv getestet wurde, war der 25-jährige mehr als happy:

‚Es ist unfassbar, ich zittere immer noch am ganzen Körper. Ich habe alles gelandet was ich landen wollte.‘

– Mons Roisland

 

Der Kanadier Max Parrot, der bei Slopestyle schon Gold geholt hatte, landete mit 170,25 Punkten auf Platz 3 und erhält so seine 2. Medaille bei den Olympischen Winterspielen 2022.

‚Ich hätte gerne nochmal Gold geholt, aber nach meinem ersten Sturz hatte ich so viel Druck, um Zweiter oder Dritter zu werden. Ich entschied mich für einen Safety Run, anstatt auf Gold zu fahren. Ich wusste, dass ich nicht den ersten Platz holen würde … aber meine Strategie ist aufgegangen.‘

– Max Parrot

 

Mark McMorris landete auf einem „frustrierenden“ 10. Platz, nachdem er seine Tricks nicht stompen konnte und geht so mit einer Bronze Medaille aus Slopestyle heim.

Das war es mit den Olympischen Winterspielen 2022 – zumindest was Snowboarden angeht. Wir sind schon gespannt was uns 2026 in Italien erwartet.

 

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production