Share

Torgeir Bergrem Natural Selection
Torgeir Bergrem Natural Selection

News

Die Natural Selection 2022 – Stop 1 – Jacksonhole

Die Natural Selection 2022 ist da! Der erste Tag in Jacksonhole mit Bildern, Videos und Zusammenfassungen hier im ausführlichen Recap.

Titleshot: Rider: Torgeir Bergrem, Foto: Dean Gray, Credits: Natural Selection

Die Natural Selection Tour ist in vollem Gange und hat ihren ersten Stop in Jacksonhole, Wyoming gemacht. Die Ergebnisse des ersten Tages, Hintergrundinfos sowie exklusives Foto- und Videomaterial findet ihr hier.

Die Natural Selection

CC_20220124_NaturalSelection_0010
Course Preview in Jacksonhole. Foto: Chad Chomlack, Credits: Natural Selection

Wer an Natural Selection denkt, denkt automatisch auch an Travis Rice. Der GOAT des Freestyle orientierten Backcountry Snowboardens hat sein Herzensprojekt in die Realität umgesetzt und ein Contest Format geschaffen, das die Kreativität und Individualität jeden Riders in den Mittelpunkt setzt. Die Idee, Backcountry und Freestyle orientiertes Snowboarden in einem „Naturally enhanced Terrain“ als Contest anzubieten, hatte Travis erstmals 2008. In den Jahren darauf folgten mehrere Formate in Zusammenarbeit mit Red Bull, die sich aber nicht durchsetzen konnten. Mit der Natural Selection, die das zweite Jahr in Folge stattfindet, soll es nun endlich DAS Contest Format für die besten 24 Snowboarder:innen geben, um an mehreren Stops sich um den Titel des besten Allrounders zu battlen.

Wollt ihr mehr über die Natural Selection wissen? Checkt doch mal folgende Artikel:

Elena Hight Natural Selection 2022
Elena Hight bei der Natural Selection 2022. Foto: Dean Gray, Credits: Natural Selection

Seeding:

Das besondere an der Natural Selection ist nicht nur das Terrain, in dem die Rider unterwegs sind, sondern besonders auch das Contest Format:

Dabei battlen sich zwei Fahrer in einem Kopf an Kopf Duell; der Rider, der in einem Run mehr Punkte bekommt, entscheidet diesen für sich. Gefahren werden 2 Runs, bei einem Gleichstand geht es in den Tiebreaker: Ein Run, bei dem bei dem beide Fahrer alles geben um den entscheidenden Punkt für sich zu holen. Bewertet wird von den Judges neben der Schwierigkeit der Tricks auch die Risikobereitschaft, der Flow, die Lines und die Kreativität der Fahrer. Ein Mix aus Snowboard Freestyle und Freeride eben.

Die Duelle und Mix-ups sind dabei besonders spannend: Bei dem Auswählen der Paare wurde besonders darauf geachtet, Contest Rider, Veteranen, Rookies und Filmikonen untereinander zu mischen, um Duelle und Runs zu sehen, die unter anderen Umständen nie zustande kommen würden.

Natural SelectionSeeding_Bracket
Seeding Bracket: Ein typisches Duell für die Natural Selection: Der Jacksonhole Local und Rookie Blake Paul gegen den Olympia Veteran Torgeir Bergrem. Credits: Natural Selection

Qualification Day 1 Recap:

Bei den Qualifikationsruns, die live auf NaturalSelectionTour.com übertragen wurden, traten 24 Rider in zwei Durchgängen gegeneinander an, wobei ein dritter Durchgang, der sogenannte Tiebreaker, die Entscheidung bringen konnte. Die Rider wurden im Jackson Hole Mountain Resort in der Selector Venue losgelassen, einem 16 Hektar großen, rauen Terrain mit natürlichen Features, das nach dem Gesamteindruck bewertet wurde. Im Gegensatz zum bodenlosen Pulverschnee von letztem Jahr verlangten die diesjährigen Bedingungen den Fahrern einiges mehr ab. Die resultierenden Fahrten der 24 Rider wurden von Kommentator Tom Monterosso als „The heaviest day one of any event, ever“ bezeichnet.

Männer:

Die Rider verschwendeten keine Zeit, um zur Sache zu kommen: Zum Auftakt des Events stürzte die erste Hälfte der Männerdivision aufgrund der sehr schwierigen Schneebedingungen. Der erste Showdown fand dann zwischen Dustin Craven (CAN) und Danny Davis (USA) statt, und wurde von Danny scherzhaft als „Full on Boxing Match“ bezeichnet: Craven landete letztendlich einen riesigen Frontside-Siebener und setzte sich damit gegen Davis durch.

Danny Davis Natural Selection
Danny Davis bei seiner ersten Line der Natural Selection Tour in Jacksonhole. Foto: Ben Gavelda, Credits: Natural Selection

Im nächsten Matchup zwischen dem 22-jährigen Natural Selection Rookie Jared Elston (USA) und Chris Rasman (CAN), dem Gewinner von Baldface Valhalla 2021, konnte Elston den Sieg für sich verbuchen, indem er eine frische Line wählte und seinen Surf-Stil voll auslebte, was durch ein Paar gestampfte Frontside 360s unterstrichen wurde.

Dann kam Torstein Horgmo (NOR) aus seinem Wettkampf-Ruhestand und legte ein Paar massive Backside 720s auf der Great Wall hin, um Sebbe De Buck (BEL) hinter sich zu lassen.

Torstein Horgmo Natural Selection
Torstein Horgmo macht die Tür mit einem massiven Backside 720 über die Great Wall zu. Foto: Dean Gray, Credits: Natural Selection

Aber es waren Travis Rice (USA) und Kevin Backstrom (SWE), die sich den ersten großen Throwdown des Tages lieferten. Die Rider lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das in einen Tie-Breaker mündete, bei dem Backstrom und Rice die beiden höchsten Scores in diesem Bracket erzielten. Rice’s Run beinhaltete einen Cab 540, einen stylischen Backflip Nosegrab und einen Switch Backside 540. Backstrom konterte mit einem Frontside 720 auf der Great Wall – doch diese letzte Runde ging an Rice.

Kevin Backstrom natural Selection
Kevin Backstrom an der Great Wall. Foto: Dean Gray, Credits: Natural Selection
Travis Rice Natural Selection
Travis Rice behält im 3. Run die Oberhand gegen Kevin Backstrom. Foto: Dean Gray, Credits: Natural Selection

Frauen:

Bei den Frauen zahlte sich die Erfahrung im Freeride und Big Mountain Riding für Hana Beaman (USA), Elena Hight (USA), Marion Haerty (FRA) und die Gesamtsiegerin der Natural Selection Tour von 2021, Robin Van Gyn (CAN), aus, um ins Viertelfinale einzuziehen. Haerty knüpfte an ihren Erfolg bei der Freeride World Tour an, indem sie die Strecke selbstbewusst und energisch attackierte und neue Ansätze für die Features fand, um einen kraftvollen Run von oben bis unten hinzulegen.

Marion Haerty Natural Seleciton
Marion Haerty mit einer Portion Airtime bei ihrem Run in Jacksonhole. Foto: Tim Zimmermann, Credits: Natural Selection

„Heute war der Schnee wirklich knifflig“, sagte Haerty, „also habe ich versucht, konzentriert zu bleiben und mit Stahlbeinen statt Style zu fahren. Es waren heute so etwas wie Freeride World Tour Bedingungen, also war es perfekt für mich.“ Haerty kam ohne eine feste Strategie ins Rennen und entschied sich dafür, „einfach dem Flow zu folgen“. Sie fügte hinzu: „Ich war wirklich überrascht, dass ich heute die höchste Punktzahl erreicht habe, also bin ich wirklich glücklich.“

 

 

Männer (2. Feld):

Das Männerfeld kehrte zurück, um diesen vollgepackten Wettkampftag abzuschließen, und es gab mangelte auch hier absolut nicht an Highlights. Mikkel Bang (NOR) legte zwei schnelle Runs hin und schlug die Tür mit einem riesigen Frontside 720 von der Great Wall zu, um Arthur Longo (FRA) zu überholen, der sich nicht kampflos geschlagen gab: Sein riesiger, weit über 20 Meter Crosscourt-Trany-Finder Straight Air, den so natürlich nur Mr. Sidehits hinlegen konnte, war für viele DAS Highlight der Natural Selection Qualifiers in Jacksonhole.

Blake Paul (USA) aus dem Jackson Hole Mountain Resort setzte seine für ihn typische Leichtigkeit ein, um die kabbeligen Bedingungen zu überwinden, und legte das hin, was Sprecher Pat Bridges als einen „makellosen Top-to-Bottom-Run“ bezeichnete, nur knapp vor Torgeir Bergrem (NOR) im engsten Lauf des Tages. Zu erwähnen ist Blake Pauls besondere Verbindung, die er zu Jacksonhole hat: Seinen ersten Kicker schaufelte der Local auf genau dem Hang, auf dem er jetzt gegen Torgeir die Oberhand behielt.

Ben Ferguson (USA) und Austen Sweetin (USA) lieferten sich ein weiteres spannendes Duell, bei dem beide Fahrer mit Warpgeschwindigkeit durch die Bäume fuhren, wobei Ferguson mit einem Backside 720 einen Vorsprung vor Sweetin herausfuhr.

Ben Ferguson Natural Selection
Ben Ferguson doing Ben Ferguson things… Foto: Dean Gray, Credits: Natural Selection

Zu guter Letzt lieferte der Rookie der Natural Selection, Gabe Ferguson, der als Außenseiter in den Wettkampf ging, dem Olympiasieger Sage Kotsenburg (USA) ein Kopf an Kopf Rennen und sorgte damit für das Highlight des Tages. Die beiden lieferten sich einen Tie-Break im dritten Lauf und beendeten den Contest mit einem absoluten Kracher, bei dem Kotsenburg mit einem Cab 900 die höchste Punktzahl des Tages erzielte und ins Viertelfinale einzog.

Gabe Ferguson Natural Selection
Gabe Ferguson mit seinem Signature Backflip an der Great Wall. Foto: Tim Zimmermann, Credits: Natural Selection
Showcloser: Sage Kotsenburg packt seine Contest Skills aus und endet den ersten Tag mit einem Cab 9.

Ausblick:

Die Action des ersten Tages könnt ihr auf NaturalSelectionTour.com komplett anschauen.

Der zweite Tag der Viertel-, Halbfinal- und Finalwettbewerbe finden am Freitag, den 28.01.2022 statt und können ab 17:30 live auf NaturalSelectionTour.com angeschaut werden. In das Viertelfinale ziehen vier Frauen – Hana Beaman, Elena Hight, Marion Haerty und Robyn Van Gyn – und acht Männer – Mikkel Bang, Blake Paul, Ben Ferguson, Sage Kotsenburg, Dustin Craven, Jared Elston, Torstein Horgmo und Travis Rice – ein. Auf NaturalSelectionTour.com findet ihr die vollständigen Ergebnisse und einen genaueren Blick auf die Kopf-an-Kopf-Viertelfinale-Brackets.

Was ihr heute gesehen habt, ist nur ein Vorgeschmack auf das, was ihr am Finaltag sehen werdet

„Die Schneeverhältnisse werden viel besser sein und aufgrund der Beschaffenheit des nördlichen Geländes gibt es viel mehr Möglichkeiten für große Tricks. Jeder weiß, dass er seine Linienwahl und die Tricks, die er wählt, verbessern muss. Das Finale ist ein bisschen dynamischer“, verspricht Event-Gründer Rice.

Die YETI Natural Selection im Jackson Hole Mountain Resort ist die erste Station der Drei-Stopp-Tour. Von Jackson aus geht es weiter in den Norden zur Natural Selection in Baldface Lodge in B.C., Kanada (20.-27. Februar) und zum Höhepunkt der Tour, der Natural Selection in den Tordrillo Mountains in Alaska (21.-28. März), wo die Tour-Champions – die besten männlichen und weiblichen All-Mountain-Freestyler der Welt – schließlich gekrönt werden.

Hier seht ihr die Wiederholung vom Qualifiers Day der Natural Selection:

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production