Share

8er-sudelfeldkopfbahn_3279_bildrechte_bergbahnen-sudelfeld_foto_markus-mitterer
8er-sudelfeldkopfbahn_3279_bildrechte_bergbahnen-sudelfeld_foto_markus-mitterer

Travel

Alpenplus / Resortguide

Nur etwa eine Autostunde von München entfernt haben die Gebiete Brauneck, Spitzingsee und Sudelfeld der Alpenplus Partner einiges zu bieten: Von Funkparks über Powderruns, abwechslungsreichen Pisten und Funslopes.

Titleshot: Markus Mitterer

Was genau ist es eigentlich, das die Skigebiete vor den Toren Münchens auszeichnet? Sogenannte „Superlative” sind es nicht – es sind nicht die höchsten Berge, nicht die meisten Schneekanonen und nicht der lauteste Après-Ski. Die Antwort liegt auf der Hand: Es sind die Gebiete, die das Gefühl wecken, zuhause zu sein. Dahoam eben. Und wie es eben so ist in einem guten Zuhause, hat dort jeder seinen Platz: Die Sportlichen auf anspruchsvollen Pisten, die Familien auf den nicht ganz so schweren, die Genießer auf den Sonnenterrassen der Hütten, die Rodler am Wallberg, die Kinder in den Arealen für die Kleinen, die Freestyler in den Parks, die Ausdauernden, die Kurzfahrer, die Athleten, die Anfänger und die Auszeitnehmer. All das bieten die Alpen Plus Gebiete Sudelfeld, Spitzingsee und Brauneck nur etwa eine Autostunde von München entfernt.

Für Infos zu aktuellen Corona-Regeln, Verordnungen, Schutz – und Hygienemaßnahmen, schaut auf die entsprechende Seite von Alpenplus.

 

Spitzingsee:

Der Münchner Hausberg, das Skigebiet Spitzingsee- Tegernsee, verbindet die beiden gleichnamigen Täler miteinander. Die exponierte Lage und die modernen Lift- und Beschneiungsanlagen machen das Gebiet zum Schneedorado der Region.

Anfahrt:

Von München ist das Gebiet in ca. einer Autostunde zu erreichen, ansonsten auch gut über die Bahn ab München Hbf. mit der Bayerischen Oberland Bahn (BOB) nach Fischhausen-Neuhaus, dann ab Neuhaus Bahnhof mit dem Bus Richtung Spitzingsee.

Wetter – & Schneelage:

Skigebiet:

Die meist mittelschweren Abfahrten versprechen puren Pistengenuss. Neu im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee ist der Funslope an der Unteren Firstalm. Kleine Kicker, Boxen und eine Wellenbahn bieten Spaß für alle Freestyle Level. Der neue Funslope ersetzt den bisherigen Snowpark und ist auch für weniger geübte Freestyler  geeignet. Dieser ist immer am Wochenende geöffnet. Pistenvergnügen im Flutlicht steht jede Woche Donnerstag und Freitag zwischen 18.30 und 21.30 Uhr an der Stümpflingabfahrt auf dem Programm. 31 Halogen-Strahler sorgen für die perfekte Ausleuchtung der für die Abende immer frisch präparierten Pisten.

Tourengeher, Freerider und Tiefschnee-Fans dürfen sich freuen, denn der Taubenstein steht Ihnen exklusiv zur Verfügung. Die ausgewiesenen Routen sind nun uneingeschränkt für Touren nutzbar. Trotzdem ist auch hier Eigenverantwortung gefordert. Das Gelände befindet sich außerhalb des organisierten Skiraums, ist anspruchsvoll und nur Fahrern zu empfehlen, die im Tiefschnee zurechtkommen. Dafür kann man sich über 100% unpräparierte Abfahrten freuen. Plant man eine Tour am Taubenstein, empfiehlt sich vorab eigenverantwortlich ein Blick ins Internet www.lawinenwarndienst-bayern.de, um sich über die aktuelle Lage zu informieren.

Kommende Events im Skigebiet Spitzingsee:

  • Januar 2022 Tourstopp sbx Trophy Snowboard Germany für U9, U12, U15
  • 29.01.2022 DSV aktiv Safetyday 2022

Sudelfeld:

Im umfangreich modernisierten Skiparadies Sudelfeld bringt die 8er-Sesselbahn, eine der schnellsten und modernsten Sesselbahnen Deutschlands, jeden schnell und komfortabel auf variationsreichen Pisten des Skigebietes.

Anfahrt:

Ab München fährt man in das östlich von Bayrischzell gelegene Skiparadies Sudelfeld ca. eine Autostunde. Öffentlich ist das Sudelfeld mit der Bob im Stundentakt ab München erreichbar. Ab Bayrischzell fährt der kostenloser Skibus zur Talstation Waldkopfbahn.

Wetter – & Schneelage:

Sudelfeld_Snowpark_Shooting_MartinErd_300dpi_188

 

Skigebiet:

Besonders beliebt im Sudelfeld ist der von
Schneestern geshapte Snowpark in der Actionwelt Sudelfeld. In der Actionwelt Sudelfeld erwartet Snowboarder ein professioneller Snowpark, der mit seinen zahlreichen Obstacles sowohl Einsteiger und Fortgeschrittene begeistert. Kicker, Rails und Boxen sind längst nicht nur den Profis vorbehalten, sondern ziehen kleine und große Snowboarder jeder Könnensstufe an. Einsteiger können hier ihre ersten Sprünge wagen und Fortgeschrittene ihre Tricks verfeinern. Kicker-Line, Easy-Line oder Jib-Line versprechen ultimative Action – die Chill-Out-Area an der Parkbase standesgemäßes Entspannen. Der Einstieg in den Snowpark befindet sich an der Wedellift-Bergstation.

Auch im Snowpark und Freeridecross stehen spannende Events für Familien, Kinder und Jugendliche regelmäßig auf dem Programm:

 

In urigen Almhütten und Berggasthöfen werden auf sonnigen Terrassen und in gemütlichen Stuben außerdem kulinarische Köstlichkeiten angeboten.

Sudelfeld_Snowpark_Shooting_MartinErd_300dpi_541
Sudelfeld_Snowpark_Shooting_MartinErd_300dpi_56

Brauneck:

In den letzten Jahren wurde kräftig in die Weiterentwicklung des Skigebiets investiert. Ein weiterer Meilenstein ist die neue Schrödelsteinbahn. Für eine komfortable und sichere Auffahrt sorgen beheizbare Sitze und Wetterschutzbubbles sowie verriegelbare Schließbügel, welche erst bei Einfahrt in die Bergstation öffnen. Speziell das höhenverstellbare Förderband in der Talstation ermöglicht Kindern einen komfortablen und sicheren Einstieg. Am Brauneck reicht das Pistenangebot von leichten Übungshängen mit insgesamt drei Kinderarealen über die beliebte Familienabfahrt bis hin zur legendär rabenschwarzen Garlandabfahrt.

Anfahrt:

Mit dem Auto fährt man von München ins Brauneck ca. eine Stunde. Öffentlich geht es mit der Bayerische Regiobahn im Stundentakt ab/an München zum Bahnhof Lenggries. Von dort geht es mit dem RVO weiter zu den Talstationen.

Wetter – & Schneelage:

 

Skigebiet:

Neben zahlreichen, vielfältigen und variantenreichen Abfahrten für jedes Fahrkönnen und alle Altersklassen bietet das Brauneck besonders mit seiner Vielzahl an DSLV geprüften Ski – & Snowboardschulen, wie zum Beispiel der reinen Snowboardschule Schneesturm in Lenggries.

Aber das Brauneck ist nicht nur in Sachen Pistenvielfalt gut aufgestellt:
Bei den zahlreichen urigen Hütten und Almwirtschaften ist man mit Sicherheit auch nach dem Shredden gut aufgehoben. In insgesamt 16 Berghütten kann man die kulinarischen Vorzüge und das heimische Flair der bayerischen Alpen genießen.

Bei entsprechender Schneelage gibt es auch einen Funslope am Bayernhang. Wer dem Trubel in den Ferien oder an den Wochenenden eher entgehen will, der nutzt die attraktiven Angebote unter der Woche wie z.B. den Ladies Day jeden Mittwoch. Auch darüber hinaus sollte jeder ein passendes Angebot finden am Brauneck vom Familien-Tagesskipass, den Happy Hour Skipass ab 14.30 Uhr, über den Guten-Morgen-Skipass bis hin zu den Stunden- oder Punkte-Karten. Ein schöner Nebeneffekt, wenn man zum „Skifahrn dahoam“ geht: Man schont die Umwelt, denn der Großteil der CO² Emissionen beim Skifahren entsteht durch die Anreise.

Anstehende Events im Skigebiet Brauneck:

Brauneck Februar 2019-1 - Fotograf Dietmar Denger (8)
in Zusammenarbeit mit
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production