Share

Special

Move The Wood

Rund 30 kreative Snowboarder, eine Hütte in idyllischer Berglandschaft, jede Menge Holz und Wetterkapriolen, die in ihrer Vielseitigkeit den vier Jahreszeiten glichen: Das waren die Voraussetzungen, um die Vision von Suse Heinz, Benjamin Siegenthaler und Stefan Kaiser am 26. bis zum 28. März 2010 in Malbun in die Tat umzusetzen.

Der Wunsch war es Bilder entstehen zu lassen, die den gesamten Hergang und die Stimmung einer Session auf authentische Art und Weise fotografisch dokumentierten. Ausgehend von kreativen und ambitionierten Snowboardern, die zusammen ein Wochenende auf einer Alp verbringen.

Snowboardfotografie von einem anderen Blickwinkel zu beleuchten und nicht das Actionbild in den Vordergrund zu stellen, wurde als oberstes Ziel erklährt. Das gemeinsame Arbeiten und der entstehende Prozess im Zeichen von Move the Wood sollte in faszinierende Bilder umgesetzt werden.

Move the Wood musste hinnehmen das aufgrund des viel zu warmen Winters wenig Schnee für viel Action zur Verfügung stand. Nichtsdestotrotz wurde alles, was nötig war um ein erfolgreiches Wochenende zu veranstalten, auf die Alp gekarrt. Noch am Freitag herrschten Höchsttemperaturen und per SMS bekam die Organisation ein duzend Absagen von Snowboarden, die nicht daran glaubten, das auch mit sehr wenig Schnee und vorausgesagtem Regenwetter etwas Spannendes auf die Beine gestellt werden könne.

Diejenigen, die den Optimismus in ihrem Leben pflegen und pünktlich zum Start von Move the Wood eintrafen, wurden in der kommenden Nacht selbstverständlich von einem Sturm überrascht, der genügend Schnee brachte, um an ein unvergessliches Wochenende zu glauben.

Es war spannend zu sehen, wie wenig Schnee es brauchte um das Motivationsbarometer der Teilnehmer in die Höhe schnellen zu lassen: 20 cm, pünktlich auf die erste Nacht reichten aus um Move the Wood den endgültigen Startschuss zu geben. Was danach geschah, lag nicht mehr in den Händen des Organisationskomitees. Die gewünschte Eigendynamik entstand, die Teams schwärmten aus und suchten sich erst in den frühen Morgenstunden ein Schlafplatz im Massenlager, das an frühere Schul-Skilager erinnerte.

Move the Wood war in den Flow gekommen und einer interessanten Dokumentation der kommenden 24 Stunden stand nun nichts mehr im Weg. Selbstverständlich lag es im Interesse jedes Teilnehmers, sich auch bestmöglich in Szene zu setzen, Actionbilder entstehen zu lassen und mit Style das Setup zu rocken.

Die Bilder vom vergangenen Move the Wood erklährt eine Herzenshaltung die jeder Teilnehmer und Mitarbeiter zum Snowboardsport verkörpert und versucht leidenschaftlich auszuleben.

Am 23.12.2010 werden die Bilder von Move the Wood zum ersten mal präsentiert. Das Konzept hierbei ist nicht mit Hochglanz und Effekten zu brillieren, vielmehr soll der Geist der Leidenschaft fürs Snowboarden mit der Einfachheit von Move the Wood Einzug in das Herz des Betrachters nehmen.

Die Präsentation im Krempel in Buchs, St. Gallen, soll auch der Startschuss für den ins Leben gerufenen Blog sein.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production