Share

icon

Resort Guide

Gastein | Resortguide

Die Gasteiner Berge sind ein absolutes Winterparadies für Adrenalinjunkies.

Foto: Gasteiner Bergbahnen AG

Schneehöhen | Wettervorhersage | Facebook

Gastein wird von vielen Besuchern als absolutes Winterparadies geadelt. Es zählt nämlich nicht nur zu den schneereichsten Skigebieten, sondern auch zu einem der größten zusammenhängenden Skigebiete in Österreich. Abfahrten mit mehr als 1000 Meter Höhenunterschied versprechen abwechslungsreiches Pistenvergnügen. Das Resort mit 200 Pistenkilometern ist perfekt vernetzt durch moderne Lifte und Seilbahnen, ideal ausgewiesene Freeride-Routen und einem Snowpark, in dem man ordentlich die Kanten glühen lassen kann.

Vor allem das Skigebiet Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel, das eines der fünf verbundenen Skigebiete in Gastein ist, sollte bei jedem Adrenalinjunkie hoch im Kurs stehen. Wie bereits erwähnt, warten im Skigebiet Gastein: Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel nicht nur abwechslungsreiche Pisten, sondern eine Bandbreite an Extras auf euch, die eine ordentliche Portion Adrenalin versprechen.

Für Snowboarder, die also mehr wollen, als auf den normalen Pisten zu fahren, eignen sich hier Snowpark und Funslope perfekt, um das Können bei jeder Menge Spaß zu verfeinern.

Und auch für Freerider ist Gastein der Place-to-be. Schließlich ist das benachbarte Sportgastein das höchste gletscherfreie Skigebiet des Bundeslandes und hat neben den Pisten perfekte Powder-Bedingungen. Braucht ihr noch mehr Argumente? Dann passt mal auf.

Freeride | Fun und Action | Gastronomie | Nightlife | Aktivitäten Anreise

View this post on Instagram

@ski.gastein wird von vielen Besuchern als absolutes Winterparadies geadelt. Es zählt nämlich nicht nur zu den schneereichsten Skigebieten, sondern auch zu einem der größten zusammenhängenden Skigebiete in Österreich. Abfahrten mit mehr als 1000 Meter Höhenunterschied versprechen abwechslungsreiches Pistenvergnügen. Das Resort mit 200 Pistenkilometern ist perfekt vernetzt durch moderne Lifte und Seilbahnen, ideal ausgewiesene Freeride-Routen und einem Snowpark, in dem man ordentlich die Kanten glühen lassen kann. Vor allem das Skigebiet Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel, das eines der fünf verbundenen Skigebiete in Gastein ist, sollte bei jedem Adrenalinjunkie hoch im Kurs stehen. Wie bereits erwähnt, warten im Skigebiet Gastein: Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel nicht nur abwechslungsreiche Pisten, sondern eine Bandbreite an Extras auf euch, die eine ordentliche Portion Adrenalin versprechen. Für Snowboarder, die also mehr wollen, als auf den normalen Pisten zu fahren, eignen sich hier Snowpark und Funslope perfekt, um das Können bei jeder Menge Spaß zu verfeinern. Und auch für Freerider ist Gastein der Place-to-be. Schließlich ist das benachbarte Sportgastein das höchste gletscherfreie Skigebiet des Bundeslandes und hat neben den Pisten perfekte Powder-Bedingungen. Braucht ihr noch mehr Argumente? Link in Bio 👌🏻 @snowpark_gastein @visitgastein 🏂 @chevchallis @moe_kaufmann @schettuan | 🎥 @shotbro_nz #snowbordermbm #resortguide #snowboarden #mbmcrewlove

A post shared by #snowboardermbm (@snowboarder_mbm) on

Angebot für Freerider

Wer mal so richtig im österreichischen Backyard shredden gehen möchte, kann es in Gastein stauben lassen, denn die markierten Skirouten in Sportgastein werden weder präpariert noch kontrolliert, sie sind allerdings gegen Lawinen gesichert. Außerhalb der Routen befindet man sich im freien Skiraum, handelt ausschließlich eigenverantwortlich und bewegt sich außerhalb des Haftungsbereiches des Seilbahnunternehmens.

Die „Freeride Info Base“ auf der Schlossalm und in Sportgastein bildet das Informations- und Leitsystem in Gastein und sorgt für ein sicheres Backcountry-Vergnügen. Dadurch ermöglicht Gastein das Freeride-Erlebnis für unterschiedliche Könnerstufen. Durch die Gasteiner Pieps-Station kann man darüber hinaus unter realen Bedingungen den Ernstfall proben und sich somit optimal auf das Freeriden vorbereiten. Gastein gilt in diesem Bereich als Vorreiter für viele andere Resorts.

Insgesamt verfügt Sportgastein über drei Skirouten für Freerider. Die „Golden Powder“ mit 5000 Metern Länge und 664 Metern Höhendifferenz, die 2000 Meter lange „Golden Rush“ mit 398 Metern Höhendifferenz sowie die „Golden Ride“ mit 666 Metern Länge und 176 Metern Höhendifferenz.

„Die Skiroute ist entsprechend markiert, wird aber vom Pistendienst weder präpariert noch kontrolliert. Die einzige Kontrolle und Freigabe der Strecke erfolgt in Bezug auf die Lawinengefahr“

– Franz Schafflinger von den Gasteiner Bergbahnen.
Foto: Gasteiner Bergbahnen AG

Action im Snowpark Gastein

Als Vollblut-Freestyler führt der Weg direkt zum Stubnerkogel in Bad Gastein.

Foto: Gasteiner Bergbahnen AG

Ein perfekt geshaptes Set-Up und Lines für jedes Freestyle-Level warten im Snowpark Gastein darauf, gerockt zu werden. Durch eine optimale Liftanbindung inklusive Parklift sind viele Runden möglich und versprechen weniger lange Liftschlangen und viel Geballer. Dank des vielfältigen Setups mit über 30 Obstacles in den Beginner-, Medium- und Advanced-Areas mangelt es im Snowpark Gastein auch nicht an Optionen. Wer im Frühling immer noch nicht genug vom Schnee hat, der soll unbedingt seine Spring-Sessions nach Gastein verlegen, denn der Snowpark liegt in der Sonne und slushy Laps sind somit garantiert. Ein abwechslungsreiches Set-Up und entspannte Vibes stehen in der Stubnermulde auf der Tagesordnung.

„Zwölf Jahre hat der Snowpark Gastein jetzt schon auf dem Buckel, und wir dürfen dort bald schon in den dreizehnten Winter in der Stubnermulde reinshredden. Ob aus Taxenbach, Schwarzach, München, Lüneburg oder Uppsala – im Snowpark Gastein kommt die Freestyle-Szene wieder zusammen, um sich auf dem kreativen Set-Up auszuleben.“

Hier findest du immer den aktuellen Park-Status.

Funslope Gastein
Gastein ist nicht ohne Grund für seine Vielseitigkeit bekannt – egal, ob Skifahrer, Snowboarder, Snowbiker, Telemarker, Monoskifahrer oder Snowskater, in Gastein kommt jeder Wintersport auf seine Kosten. Besondere Anziehungskraft geht von der 650 Meter langen Funslope im Skigebiet Gastein auf der Schlossalm aus. Der Parcours ist mit vielen kleinen und größeren Highlights ausgerüstet und sorgt für den Extra-Kick bei der Abfahrt.

Mit einer fünf Metern langen Butter Box, Steilkurven, kleinen Kickern, einer Rainbow Butter Box, einem Baked Run und einem Waved Run im Angebot, lässt die Funslope Gastein kaum Wünsche offen. Mit der zehn Meter großen Schnecke wartet am Ende der Funslope Gastein noch eine echte Herausforderung.

Events

Cash4Tricks-Tour – 13.02.2020 

Ein Klassiker im Gasteinertal: Die „Ski amadé Cash4Tricks Tour“ legt auch 2020 wieder einen Stopp im Snowpark Gastein ein. Am 13. Februar regnet es bereits zum dritten Mal saftig Scheine für motivierte Snowboarder.

Es ist angerichtet! | Foto: Roland Haschka

Open Faces Freeride Qualifier
13.03 – 15.03.2020

Die Freeride-Serie „Open Faces“ umfasst sieben Veranstaltungen in vier Bundesländern und ist im kommenden Winter bereits zum vierten Mal zu Gast in Gastein. Am 14. März wagen sich die Rider auf die Mauskarspitze, dem Hotspot der Freerider. Wer auf dieser Tour erfolgreich Punkte sammelt, kann sich für die Königsklasse, die „Freeride World Tour“, qualifizieren.

Foto: Mia Knoll

Funslope Foto Quest
5.2.2020

In diesem Winter wird der Spaß in der Funslope Gastein auch belohnt. Am 5. Februar sucht Gastein nach dem Foto der Saison. Zu gewinnen gibt es Helme von TSG und im großen Finalvoting 1000 Euro in bar. Vor Ort wird sich ein professioneller Fotograf mit seiner Kamera auf die Lauer legen. Von 10 bis 12 Uhr habt ihr dann die Möglichkeit, in die Kamera zu lächeln und Gastein von euch zu beeindrucken.

 

 

Gastronomie

Selbstverständlich sorgt Gastein auch für das leibliche Wohl seiner Gäste. In insgesamt 560 Restaurants, Gasthäusern, Cafés und Hütten findet sich im Gasteinertal garantiert für jeden Gaumen das passende Schmankerl. Kunterbunt und kulinarisch – Gastein ist eben nicht nur auf dem Berg eine echte Größe.

Foto: Gasteiner Bergbahnen AG

Nightlife

In Gastein liegt garantiert nicht der Hund begraben, denn bei rund 20 Bars, Pubs und Discos verteilt im Gasteinertal kommen auch die Nachtaktivisten auf ihre Kosten. Für „Sound & Snow Gastein“-Events kommen auch immer wieder bekannte Bands wie die Ärzte ins Gasteinertal. Wer denkt, Gastein sei bloß ein langweiliger Kurort, der hat sich gewaltig getäuscht.

Aktivitäten

Gastein ist natürlich auch für seine Kurgeschichte bekannt. Thermen und vielfältige Spa-Angebote im gesamten Kurgebiet bieten die ideale Entspannung nach einem Tag am Berg.

Anreise

Das Gasteinertal liegt im Herzen von Österreich, etwa 90 Kilometer südlich von Salzburg entfernt und ist einfach zu erreichen. Von München und Innsbruck aus benötigt man mit dem Auto jeweils ca. zwei Stunden. Um ökologisch verträglicher und bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, erweist der Zug nach Gastein als beste Partie. In den Bahnhöfen Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein halten alle Züge. Zudem bestehen ständige Taxi- und Busverbindungen zu den einzelnen Ortsteilen.

Facebook

In Kooperation mit
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production