Share

kühtai, österreich, travel, snowboard, last minute, wochenend-tipp

Last Minute

Wochenend-Tipp: Kühtai

Kühtai bietet immer genügend Gründe für eine Shred-Session – dieses Wochenende allerdings besonders viele.

Fotos: Innsbruck Tourismus / Tom Bause

Das erste Februarwochenende steht an. Und damit die sportlichen Neujahrsvorsätze nicht gleich wieder ad acta gelegt werden, geben wir euch jedes Wochenende einen Last-Minute-Tipp, wo ihr in den Alpen am besten shredden gehen könnt. Für Samstag und Sonntag empfiehlt MBM-Rider Chev Challis Kühtai. Das hat viele Gründe.

Wettervorhersage

Yay! Frau Holle hat scheinbar ihre Kissen wiedergefunden und hat Bock, diese auch gehörig auszuschütteln. Die ganze Woche hat und wird es immer mal wieder schneien und am Samstag sowie Sonntag schauts wettertechnisch gar nicht so schlecht aus. Insgesamt sechs Stunden Sonne und gemütliche zwei bis vier Grad plus sollten für ein feines Powder-Wochenende sorgen. Sonntag dumpts sogar noch gute sechs Zentimeter oben – Faceshots hello!

Anreise

Innsbruck liegt nur 44 Kilometer von Kühtai entfernt. Sprich in gut 40 Minuten ist man in einer der feinsten Freeride-Ecken Österreichs. Am besten, man setzt sich gemütlich in den Zug und reist mit der Bahn nach Innsbruck. Für 185 Euro gibt‘s beispielsweise ein Interrailticket. Stündlich geht ein Bus von Innsbruck nach Kühtai – die Fahrt dauert knapp eine Stunde, daher ist auch das eine Super-Möglichkeit, um umweltfreundlich ins Skigebiet zu reisen.

Skigebiet

Pistenvergnügen so weit das Auge reicht und Schneesicherheit von Dezember bis Mitte April. Als ob das nicht schon genug wäre, gibt es in Kühtai eine Superpipe, die es in sich hat und einen richtig fetten Park. Freeriderherzen und Powdertaucher kommen in Kühtai auch nicht zu kurz, endloses Freeriden wird hier großgeschrieben. Da das Gebiet von Haus aus auf über 2000 Metern liegt, dumpts in Kühtai regelmäßig. Es gibt hier Hänge in allen Expositionsrichtungen, was so viel heißt wie: feines Gelände zum Freeriden findet man fast immer. 

kühtai, österreich, travel, snowboard, last minute, wochenend-tipp
„Freeriderherzen und Powdertaucher kommen in Kühtai auch nicht zu kurz.“

Wohnen

Hier kommt‘s drauf an, ob man Party machen möchte oder eher auf gemütliche Abende steht. Zwölf Kilometer (4,7 Kilometer vom Skilift) von Kühtai liegen beispielsweise die Inn-Side Adventrue Cabins & Camping. Die Romantica Hut ist für schlappe 218 für drei Nächte zu haben (hier ist die Anreise mit dem Auto oder Leihwagen zu empfehlen). Sonst gibt es in Kühtai „von bis“ – günstigere Pensionen sowie die Luxusbuden schlechthin. Auch hier ist es am smartesten, wenn man sich mit dem Tourismusverband in Verbindung setzt und das beste Angebot für jeden persönlich rausfindet.

Essen

In Kühtai gibt es über 20 gemütliche Bars, Restaurants und Skihütten. Die gute alte österreichische Küche findet man in Kühtai in fast jedem Restaurant. Der Kühtaier Dorfstadl überzeugt mit Tiroler Schmankerln, aber auch mit Vegetarier-freundlichen und glutenfreien Optionen. Das Kühtaier Schlössl Restaurant wird einerseits für die fairen Peise gelobt, aber auch für die Riesen-Portionen und den grandiosen Kaiserschmarrn. Wer mehr Bock auf Pizza hat, ist in der Pizzeria Da Bruno gut aufgehoben.

Bars

Was wär ein Urlaub ins Tiroler Land ohne gscheiten Après-Ski? Für alle, die gerne gleichzeitig Futtern und Party machen, ist der Kühtaier Dorfstadl abermals der Place-to-be. Sonst gäb’s noch die gute alte Loisl‘s Schirmbar direkt an der Talstation des Dreiseen-Lifts. Richtig gute Feierei findet man natürlich besonders in Innsbruck. Das Jimmy‘s ist bekannt in der Innsbrucker Szene, genauso wie das Moustache, der Dachsbau oder das Cater Noster.

Specials

Jeden Samstag kann man in Kühtai Nachtshredden. Flutlichtsnowboarden sollte jeder mal erlebt haben, in der Nacht auf dem Brett zu stehen ist definitiv ein ganz besonderes Erlebnis. Die Zum Kaiser Maximilian-Hütte hat an diesen Tagen auch länger geöffnet, sprich dem Bierchen danach steht nichts im Weg. Der KPARK in Kühtai ist das Freestyle-Mekka schlechthin. Der Park ist in vier Bereiche aufgeteilt. Superpipe, Freestyle-Area, Kids Park und Snowcross stellen sicher, dass alle Wants und Needs erfüllt werden. Speziell die Superpipe und der Snowcross sind Unikate im Tiroler Ländle.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production