Share

Specials

Gimme 10: Matt Foley

Matt begann seine Karriere als Vollzeit-Fotoassistent des bekannten Fotografen Chris Burkard und wechselte im Jahr 2019 wechselte in eine Vollzeit-Freelance-Karriere. Wir haben uns mit Matt über seine Snowboard Fotos unterhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

‘Die einzigartigsten Fotos werden oft aus einem Winkel aufgenommen, aus dem man die Welt normalerweise nicht sieht’

– Matt Foley

Hey Matt, wie wurdest du eigentlich (Snowboard) Fotograf?

Ich arbeitete eine Zeit lang in einem Fotostudio und lernte die geschäftliche Seite der Dinge kennen. Schließlich zog ich nach Lake Tahoe, um im Schnee zu sein und mich mehr dem Snowboarding zu widmen. Ich habe einige Saisons in den Sierras gelebt und wohne jetzt in Salt Lake City. Snowboarden war meine erste Liebe, als ich aufgewachsen bin, und ich habe immer Freunde gefilmt und kleine Schnitte an unserem örtlichen Berg gemacht, also war es eine natürliche Entwicklung, dass ich anfing, in Vollzeit im Schnee zu filmen.

 

Was macht eigentlich ein gutes Snowboard Foto für dich aus?

Es mag klischeehaft klingen, aber für mich löst ein gutes Foto Gefühle aus. Sei es ein Gefühl der Freude, der Inspiration oder sogar der Verwirrung. Das ist es, was ich versuche, wenn ich ein Foto mache, ein Gefühl oder eine Emotion zu erzeugen. Etwas, das einen dazu bringt, kurz innezuhalten und sich das Gesehene genau anzuschauen.

 

Kreativität und Style sind zentrale Punkte beim Snowboarden. Wie wichtig ist die Kreativität des Fotografierenden für ein gutes Snowboard Foto?

Stil und Kreativität sind so wichtige Aspekte des Snowboardens, und das überträgt sich direkt auf die Fotografie. Als ich anfing, war eines meiner Hauptziele, meinen eigenen erkennbaren Stil zu entwickeln und zu verfeinern. Es hat ein paar Jahre gedauert, aber es ist ein lohnender Prozess, sich von den verschiedenen Menschen und Orten inspirieren zu lassen, die einzigartig für einen sind, und dies in einen eigenen Stil umzusetzen. Ein großer Teil meines kreativen Prozesses besteht darin, meine anderen Interessen wie Surfen, Skaten oder Klettern auf das Fotografieren im Schnee zu übertragen. Ich habe das Gefühl, dass es in den letzten Jahren eine Entwicklung hin zu viel experimentelleren Fotografien gegeben hat, sei es in Form von Unschärfen, Doppelbelichtungen oder Schwarz-Weiß-Fotos, was wirklich erfrischend ist. Ich habe das Gefühl, dass diese kollektive Denkweise zu einer neuen Welle von Kreativen in der Welt des Schnees geführt hat.

 

Woran erkennt man ein typisches Matt Foley Foto?

In der Regel versuche ich, den Schwerpunkt auf Formen, Gestalt und Größenverhältnisse zu legen. Wenn ich in der Natur unterwegs bin, neige ich dazu, nicht viel über Farben oder die Beleuchtung eines Motivs nachzudenken und mich stattdessen auf die Form der Szene zu konzentrieren. Ich glaube, das ist der Grund, warum ich viel in Schwarz-Weiß fotografiere. Ein weiterer wichtiger Aspekt, den ich mit meinen Fotos vermitteln möchte, ist ein gewisses Gefühl des Staunens oder der Ehrfurcht, was in der Regel durch die Betonung des Maßstabs erreicht wird. Ich komme aus einem Ort in den USA, der absolut flach ist, buchstäblich ohne Berge. Deshalb habe ich jedes Mal, wenn ich in den Bergen bin, dieses Gefühl der Ehrfurcht und der Anerkennung, wie groß die Berge sind. Ich versuche, dieses Gefühl in meinen Fotos in den Vordergrund zu stellen, indem ich die Größe der Umgebung zeige. Das gelingt mir oft, indem ich komprimiert fotografiere oder eine Person einsetze, um der Landschaft Größe zu verleihen.

 

Hast du ein Tipp für unsere Leser, wie sie kreative und gute Snowboard Fotos schießen können?

Weniger denken, mehr fotografieren! Meiner Erfahrung nach kann man nie zu viele Fotos machen, und es ist wirklich hilfreich, wenn man herausfindet, was genau einem gefällt. Einer der besten Tipps, den ich zu Beginn erhalten habe, ist, dass der langweiligste Aufnahmewinkel der ist, bei dem man die Kamera direkt vor das Auge hält. Versucht mal, die Kamera auf den Boden zu legen, weit über dem Kopf, und experimentiert mit vielen verschiedenen Winkeln. Man erlebt die Welt aus der Augenhöhe, daher werden die einzigartigsten Fotos oft aus einem Winkel aufgenommen, aus dem man die Welt normalerweise nicht sieht.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production