Share

Snowboards

Head Pilot 2016-2017 Snowboard Review

Details:

Head hat viele Jahre den Anforderungen von hartgesottenen Ski-Fahrern Genüge getan. Somit weiß das Unternehmen auch ganz genau, was ein Snowboard braucht, um schnell und leistungsstark zu sein. Ein gutes Beispiel ist das neue Head Pilot für 2016/2017 – eine wahre Pistenraketet.

Bei Head scheut man sich nie vor neuen Technologien und so arbeitet das Head Pilot beispielsweise mit Graphene, einem leitfähigen Material, dass etwa 100 mal stärker ist als Stahl. Zum Einsatz kommt das Graphene in der Nose und sorgt in Kombination mit der übrigen Konstruktion (inkl. Wabenstruktur für weniger Gewicht) dafür, dass das Board selbst bei Mach 3 noch Rückmeldung gibt und stabil ist.

Auch auf steilen Powder-Lines fühlt sich das Head Pilot zu Hause. Das Profil arbeitet mit Rocker-Sektionen an Nose und Tail. Der Rest des Boards ist flach und breit genug, um für den nötigen Auftrieb zu sorgen.

Das Head Pilot ist ein Board, das es schnell mag. Wer also auf der Suche nach Geschwindigkeit ist, wird mit dieser Pistenrakete seine wahre Freude haben.

Tester’s Meinung

Tom Copsey – Onboard

„Ich hatte das Head Pilot leider nur in Größe 157 zur Verfügung. Bedenkt man, wieviel Pulverschnee am Testtag lag, hätte ich mir das Board ein wenig länger gewünscht. Wie dem auch sei, trotz der geringen Länge machte das Board einen super Job. Head beschreibt das Pilot als ein All-Mountain-Board und genau das ist es auch.

Das Board fühlte sich sehr leicht an, was ohne jeden Zweifel auf die Wabenstruktur und das Graphene innerhalb der Konstruktion zurückzuführen ist. Das Graphene zudem für eine bessere Energieverteilung sorgt, konnte man anhand des guten Kantenhalts auf Eis deutlich spüren. Als ich mir in Erinnerung rief, dass ich ja nur auf einem 157er-Brett stand, fand ich das noch beeindruckender.

Das Board reagiert wie ein Camber, allerding mit ein wenig mehr Auftrieb. Zudem vergibt das Head Pilot kleinere Fahrfehler und liefert sowohl einen guten Pop als auch Kantenhalt. Der Flex fühlte sich sehr zentral an, wodurch das Fahren keine wirkliche Herausforderung darstellte. Um aber das Maximum aus dem Head Pilot herauszuholen, sollte man schon wissen, was man tut. Ist man sich dessen bewusst, ist das Board eine exzellente All-Mountain-Option.“

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production