Share

Snowboards

Endeavor KTV 2016-2017 Snowboard Review

Details:

Endeavor ist ein kanadischer Boardhersteller mit Sitz in Vancouver, der nicht nur unter Kanadiern (einschließlich deren Premierminister Justin Trudeau) angesagt ist. Wenn es um Neuerungen geht, zählt Endeavor meist zu jenen, die diese zuerst aus dem Hut zaubern (gute Beispiele dafür sind das Run-DMC-Board und eine kommende Produktlinie an Powder-Brettern). Der Schwerpunkt der Kanadier liegt aktuell jedoch auf ihrer Kernlinie von 12 Boards, unterteilt in drei Linien.

Das Endeavor KTV verfügt über dieselben Qualitätsmerkmale wie das High Five und das Clout, ist dabei aber das einzige „All-Terrain-Freestyle“-Board. Es hat eine flache Base – was für einen Allrounder immer eine gute Wahl ist – sowie erhöhte Kontaktpunkte, um die Wahrscheinlichkeit des Verkantens zu reduzieren.

Zurück zur Konstruktion: im Großen und Ganzen hat sich im Vergleich zum letzten Jahr nicht viel verändert. Eine hochwertige gesinterte Base und die Verwendung von Carbon und Kevlar verleihen dem Endeavor KTV Wertigkeit. Zudem macht diese Kombination das Board sehr robust. Eine nahtlose Polyurethan-Seitenwand, die direkt auf den Kern aufgebracht ist, soll Vibrationen bei der Fahrt über rauen Untergrund dämpfen. Insgesamt ist das Endeavor KTV ein ziemlich steifes Twin-Shape-Brett, mit dem man nicht nur im Park seinen Spaß haben kann.

Endeavor ist mal abgesehen von Burton selbst, der einzige Hersteller, der an seinen Boards das Channel-System einsetzt. Somit hat man die Möglichkeit sich anstatt für jede beliebige Standard-Bindung auch für eine Burton EST zu entscheiden. Für den Winter 2016/2017 hat Endeavor zudem die Anzahl der verfügbaren Größen verdoppelt. So sollte für nahezu jeden Fahrer ein KTV in der richtigen Größe dabei sein.

Testurteil

Mike Brindley – Whitelines

“Im vergangenen Frühjahr bestieg ich das Endeavor KTV, um am frühen Morgen ein wenig Spaß zu haben. Obwohl es sich um ein etwas kürzeres Modell handelte als ich es eigentlich gewöhnt bin, fühlte ich mich auf dem Brett wie zu Hause.

Die Fahrt über harte Dinge steckte das Board ohne größere Vibration weg. Auch Ollies und Reverts auf der Piste stellten kein Problem dar. Kein Wunder, es handelt sich beim KTV im Grunde genommen um eine aufgemotzte Version des Endeavor Color.

Beim Wechsel zwischen Nose- oder Tailpresses kam mir der Gedanke, dass das KTV wohl auch im Park eine leistungsstarke, aber durchaus spielerische Vorstellung abgeben würde. Auch mit wechselnden Bedingungen und heftigeren Abfahrten weiß das Endeavor KTV umzugehen. Ein ideales Board also, wenn man noch nicht genau weiß, was der Tag auf der Piste so alles für einen bereithält.”

Die Fahrt über harte Dinge steckte das Board ohne größere Vibration weg. Auch Ollies und Reverts auf der Piste stellten kein Problem dar

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production