Share

Snowboards

Bataleon ETA 2016-2017 Snowboard Review

Details:

Asymmetrische Sidecuts sind vielmehr Geschmackssache als ein Must-have, dennoch erfreuen sie sich von Jahr zu Jahr immer größerer Beliebtheit. Das Bataleon Evil Twin ist eines der beliebtesten Snowboards weltweit. Jetzt ist ein neues Modell erschienen – das Bataleon ETA 2016/2017 (ETA = Evil Twin Asymmetric). Alle, die sich für asymmetrische Snowboards interessieren, müssen dieses Brett auf jeden Fall näher unter die Lupe nehmen.

Neben einem kürzeren Sidecut an der Fersenkante ist auch die Base-Konstruktion des Bataleon ETA 2016/2017 unterschiedlich. Es kommt zwar in dem Bereich, in dem sich die Kanten in Richtung von Nose zu Tail erheben, die patentierte Triple-Base-Technologie der Marke zum Einsatz, allerdings auch in einzigartig asymmetrischer Form. Die Erhebung ist an der Zehenkante höher als an der Fersenkante, was mehr Flexibilität auf Seite der Zehen und mehr Kontrolle auf der Fersenseite zur Folge hat.

Ansonsten greift das Board aber an vielen Stellen auf Technologien des herkömmlichen Bataleon Evil Twins zurück, von dem es auch eine aktuelle Version auf den Markt gekommen ist. Mehr Informationen zum Evil Twin gibt es hier. Da unter den Bindungen anstelle von Basalt Carbon zum Einsatz kommt, ist das Bataleon ETA 2016/2017 verglichen mit dem Bataleon Evil Twin 2016/2017 ein wenig steifer. Das dürfte auch erklären, warum mutige Park-Freaks wie Ethan Morgan dieses Board so schätzen. Es ist irgendwo noch immer ein All-Rounder, dürfte dabei aber gegenüber dem normalen Evil Twin Vorteile haben, wenn es auf der Piste darum geht, vom ersten bis zum letzten Lift zu carven.

Testurteil:

Chris Sturgess – snowfit.co.uk

„Alle, die das Bataleon Evil Twin schon zuvor geliebt haben, aber nichts gegen ein kleines Upgrade hätten, müssen dieses Board unbedingt testen. Durch die asymmetrischen Sidecuts ist das Handling nicht mehr vergleichbar. Das Bataleon ETA verhält sich in jedem Terrain schnell, smooth und stabil.

Keinesfalls handelt es sich hier um ein schlaffes Twin-Board mit dem es sich zwar super leicht buttern lässt, alles außer Tricks im Flachen, aber keinen wirklichen Spaß mehr macht. Bataleon hat hier mal wieder ein brauchbares Freestyle-Board für den ganzen Berg ins Leben gerufen.“

“Das Bataleon ETA verhält sich in jedem Terrain schnell, smooth und stabil”

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production