Share

Bindungen

Rome D.O.D. Bindung 2016-2017

Hier etwas für die Dare Devils unter euch: Die Rome D.O.D. (was für “Do Or Die” steht) erscheint erstmals in der Saison 2016/17 und ist für All-Mountain-Freestyler konzipiert, die Bock haben auf die großen Sachen.

Das mittelgroße Highback, das übrigens nur bei der D.O.D. zum Einsatz kommt, ist an verschiedenen Bereichen von unterschiedlicher Flexibilität, was perfekt für Freestyle ist. Oben ist es etwas weicher, also könnt ihr bei niedriger Geschwindigkeit ohne Probleme buttern, wenn ihr jedoch den Druck erhöht, reagiert die Bindung unverzüglich und gibt die nötige Response. Wie immer bei Rome, lassen sich die Highbacks vollständig rotieren, um sich perfekt eurer Ferse anzupassen.

“Das mittelgroße Highback ist an verschiedenen Bereichen von unterschiedlicher Flexibilität, was perfekt für Freestyle ist”

Das leichte Aluchassis erlaubt eine Seitbewegung, also Richtung Nose und Tail, bleibt aber in der Umkantbewegung stabil. Das erleichtert das Kurvenfahren immens. Die V-Rod-Baseplate verbessert diese Eigenschaft zusätzlich dadurch, dass sie nur auf einem engen Channel zwischen den Kanten Brettkontakt hat.

Falls ihr ein abgeschrägtes Fußbett bevorzugt – dieses ist außen ein bisschen höher, als an der Fußinnenseite, es bringt euren Fuß in eine Position, welche den Druck auf eurer Knie vermindert –  legt Rome ein zweites Fußbett obendrauf, mit 2,5 Grad Schrägung.

Eine Freestyle-Bindung dieser Kragenweite sollte großen Belastungen widerstehen, deshalb wurde das Fußbett mit reichlich EVA ausstaffiert, um euch weiche Landungen zu garantieren. Nicht minder wichtig sind gemütliche Straps, die super halten und schützen. Der umgerüstete Toe Strap schraubt euch förmlich fest, ohne Druckpunkte zu hinterlassen. Der Druck am Anklestrap lässt sich in Windeseile verändern.

Obwohl es natürlich nicht essentiell ist, ist es dennoch nice, wenn die Bindung zum Brett passt. Ihr könnt die Bindung in 5 verschiedenen Farben wählen, so dass eine auf jeden Fall zu eurem Brett passt.

Testurteil

Mike Brindley – Whitelines

“Mit dieser neuen Bindung gab es wirklich keine Probleme. Der Korbgleiche Toe-Strap und der Ankle-Strap, der mit einem Gummiband nach hinten gezogen wird, machen den Einstieg in diese Bindung komfortabel und fixieren super fest und ohne jegliche Druckpunkte. Dass sich die Bindung werkzeugfrei verstellen lässt ist ein weiterer großer Pluspunkt.

“Ein tolles Paar Bindung für progressive, anspruchsvolle Fahrer”

Die Bindung ist eine Freestyle/All Mountain-Crossover, die für die meisten Terrains gut geeignet ist. Wenn ihr nur ein Brett im Quiver habt, solltet ihr mit dieser Bindung eigentlich überall gut zurecht kommen. Das Highback ist Flexibel genug, damit ihr eure Grabs tweaken könnt. Wenn das Sperrsytem einsetzt, habt ihr jedoch auch bei Heelside Turns genug Response.

Ein tolles Paar Bindungen für progressive, anspruchsvolle Fahrer.”

Trade Secrets

Len Jørgensen – Team Rider, Rome

“D.O.D. – Do or Die! Dies ist ein hardcore-Statement, aber die Bindung hält was sie verspricht. Die Flexibilität der 390er, kombiniert mit der Passung und dem Feeling der Targa sorgen für eine perfekte Kombination.

Ich habe diese Bindung an Urban-Spots benutzt, im Park gefahren und war damit in Österreich freeriden. Diese Bindung passt immer wie die Faust aufs Auge, egal nach was ihr sucht. Dass sie die wohl schönsten Bindungen am Markt sind, sollte definitiv kein Nachteil sein.”

Share

Auswahl für die 2016/2017 Snowboard 100

Zeige die komplette 100 hier
Powered by
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production