Share

Bindungen

K2 Lien FS Bindung 2016-2017

Wir haben die K2 Lien immer sehr intensiv getestet und seit die Bindung vor rund drei Jahren auf den Markt kam, hat sie uns niemals enttäuscht. Ein mittlerer Flex und eine einfache Benutzung zeichnet diese Bindung ab und ist so ziemlich für jeden Rider unter allen Bedingungen geeignet.

Das Tripod Chassis ist stabil und noch sehr präsent. Es gibt lediglich drei Auflagepunkte am Brett. Einmal über drei Urethan Disks (zwei vorne und eine hinten) und wirken zusätzlich stoßdämpfend. Der Fuß kann seitlich bewegt werden, was sich vor allem im Powder auszahlt wie zum Beispiel auf dem K2 Enjoyer. Die Seitwärtsbewegung lässt sich jedoch einschränken, in dem man eine dafür vorgesehene Disk zwischen Brett und Bindung klemmt.

“Das Highback wurde für überarbeitet und ist jetzt 15% leichter”

Das Highback wurde für die 2016/17 Version überarbeitet und ist jetzt 15% leichter. Da es eine Freestyle Bindung ist (falls ihr euch gefragt haben solltet, was FS bedeutet, jetzt wisst ihr es..), lässt sie euch genug Spielraum, um eure Grabs zu tweaken und gibt aber gleichzeitig genug Support, um die großen Booter zu chargen. Auch der Toe Strap wurde erneuert. Eine große Aussparung in der Mitte sorgt für optimale Anpassung an jeden Boot. Der Strap wurde so minimalistisch gehalten wie nur möglich. Den Strap als perfekt zu bezeichnen, ist vielleicht ein wenig übers Ziel hinausgeschossen, aber er funktioniert wirklich ausgezeichnet und ist deutlich besser als der vom letztjährigen Modell.

Der Anklestrap ist viel wuchtiger, aber das muss er auch sein. Er ist vollgestopft mit Schaumstoff und hält euch fest ohne Druckstellen zu verursachen. Das Fußbett ist um drei Grad abgesenkt, um den Fahrkomfort zu erhöhen. Außerdem ist es mit Eva ausgestattet, damit ihr auch die fiesen Knuckle Landungen schadlos übersteht.If you prefer gnarly backcountry lines that blow your hair right back, the Lien AT may be more your speed. For everyone else, however, the K2 Lien FS is hard to beat.

Testurteil

Sam McMahon – Whitelines

Ich persönlich stehe total auf den lateralen Bindungsflex. Man kann das Brett easy tweaken und es sorgt durch die extra Freiheitsdimension für ein Surf-Feeling. Die Lien hat wirklich ausreichend lateralen Flex, hat aber immer noch eine sehr gute Response.

Sie ist meine diesjährige Lieblingsbindung, was auch an dem Tripod Chassis liegt, welches für eine effektive Gewichtsverteilung um das Fußbett sorgt. Endlich mal Snowboard Tech, von der man wirklich was merkt.

“Für Rider, die gerne Gas geben, ist das die beste Bindung die man derzeit auf  dem Markt findet”

Auch wenn der Toe Strap sehr minimalistisch aussieht, fixiert er den Boot hervorragend. Bezüglich des überarbeiteten Highbacks, habe ich keinen großen Unterschied zum Vorjahresmodell erkannt, aber das ist eher positiv. Für Fahrer, die gerne Gas geben und trotzdem Bock haben zu spielen, ist diese Bindung das Beste was am Markt zu finden ist.

Share

Auswahl für die 2016/2017 Snowboard 100

Zeige die komplette 100 hier
Powered by
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production