Share

News

Shred Down Austrian Masters

FINALE in Westendorf



photo: Landon Stirling

Vergangenes Wochenende wurde Westendorf beim Shred Down Austrian Masters zur inoffiziellen Snowboardhauptstadt Österreichs. Die Meistertitel wurden im Zuge des Events in den Disziplinen Superpipe und Slopestyle vergeben. Nachdem die Titel in der Pipe bereits vorletztes Wochenende in Innsbruck auf der Seegrube vergeben wurden, sollten in Westendorf die Besten im Park gefunden und belohnt werden.

Getrieben vom Ziel österreichischer Meister zu werden, zeigten die Fahrerinnen und Fahrer spektakuläres Riding. Bei strahlendem Sonnenschein ging es dementsprechend zur Sache, und den Zuschauern wurde sowohl von heimischen als auch von internationalen Snowboardgrössen einiges geboten.



photo: Landon Stirling

Der Steirer Herby Thaler wurde mit drei soliden Runs zum österreichischen Slopestylemeister gekührt. Bei den Damen holte sich Claudia Fliri den Titel. Fabio Projaska wurde bester Nachwuchsfahrer. In der Kombinationswertung von Pipe und Park konnte sich bei den Männern der Innsbrucker Wolle Beer erfolgreich durchsetzen. Bei den Damen war Sandy Gecek die konstanteste Fahrerin. Johannes Handle holte sich die Gesamtwertung bei den Rookies. Zusätzlich wurde Chris Hohlrieder für den besten Run des Tages prämiert. Auf den Rails war der junge Westendorfer Simon Pircher unschlagbar.

Die sportlichen Leistungen und die lockere Atmosphäre sowohl am Berg wie auch auf der Afterparty machten den Event zu einem besonderen Ereignis.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production