Share

Videos

Japan lohnt sich immer!

Robin Van Gyn, Torah Bright und Aimee Fuller waren für zehn Tage in Japan, um Trockenfisch zu probieren und um die Kanten glühen zu lassen.

Nach 67 Stunden Flug, zehn Gepäckstücken im Schlepptau, 17 Essen an den verschiedensten Flughäfen und fünf Stunden Busfahrt – ONE WAY! – waren die drei Profi-Snowboarderinnen endlich an ihrem Wunschdomizil in Japan angekommen. Robin Van Gyn, Torah Bright und Aimee Fuller waren für zehn Tage in Niseko um Trockenfisch zu probieren und natürlich um die Kanten glühen zu lassen.
Ein Mädelstrip, der für die drei Snowboarderinnen mit Sicherheit unvergessen bleibt und uns Sehnsucht bereitet, auch eine solche Abenteuerreise zu starten.

Robin van Gyn in Japan

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production