Share

Event Highlights

Burton US Open: Jamie Anderson und Yuki Kadono gewinnen Slopestyle Finale

Yuki Kadono (JPN) und Jamie Anderson (USA) haben das Slopestyle Finale der Burton US Open für sich entschieden. Beide Rider kassieren 45.000 US-Dollar Preisgeld. Kadono schrieb mit der ersten in einem Contest gezeigten Back-To-Back 1620 Kombination Snowboardgeschichte.

Los ging es am Vormittag mit den Semi Finals, bei denen die 27 Starter bereits tief in die Trickkiste greifen mussten, um sich einen der zehn Plätze im Finale zu sichern.

In der Endrunde gewann Kadono mit 90,25 Punkten. Sein Run: Switch Backside 270 On To 270 Out, Lipslide To Fakie, Half Cab On Backside 360 Out an der Rail Section, Frontside Double Cork 1080 Mute, Backside Triple Cork 1620 Mute und ein Switch Backside Triple Cork 1620 Melon. Noch nie zeigte ein Snowboarder zwei Bs 1620s in einem Conetst-Run.

Bei den Damen fuhr Jamie Anderson bit ihrem ersten Run dank Tricks wie Backside 540, Cab 720 Nosegrab und einem Switch Backside 540 sagenhafte 90,25 Punkte ein. Hinter der US-Amerikanerin landeten Anna Gasser aus Österreich und Spencer O’Brien aus Kanada.

Women’s Slopestyle Finals Results:
1. Jamie Anderson, OAKLEY, 90.95
2. Anna Gasser, RED BULL, 82.55
3. Spencer O’Brien, NIKE, 82.05

Men’s Slopesyle Finals Results:
1. Yuki Kadono, RIDE, 90.05
2. Mark McMorris, BURTON, 87.80
3. Tyler Nicholson, ROCKSTAR, 77.20
4. Sven Thorgren, OAKLEY, 76.80
5. Niklas Mattsson, ROME, 75.30
6. Eric Beauchemin, US SNOWBOARDING, 71.70

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production