Share

Contests

APO Easter Gathering 2010

Es ist der 1. April 2010. Wenn man aus dem APO-Office Fenster blickt sieht man dunkle Wolken, Regen- und Schneeschauer vorbeiziehen. Nicht gerade die besten Voraussetzungen für unser geplantes APO Teammeeting in Kirchberg, Tirol. Noch dazu ist Florian Hasenauer an der Schulter verletzt und David Englhardt hat noch mit einem kaputten Knie zu kämpfen, was heisst das beide noch nicht voll einsatzfähig sein werden… Am Abend brechen wir trotzdem zu unserer Pensionauf, da wir dort die Ankunft der restlichen Teamfahrer, Fotografen und Filmer erwarten.

Unsere Crew bestand zum Abendessen aus neun Leuten: Die Rider Joel Fricke, Dimitrij Vysokolyan, Lukas Ellensohn, David Englhardt sowie die Fotgrafen Martin Corell, Morten Rygaard, der Filmer Sven Dröge, Tom Hetzenauer vom APO Vertrieb und sein „Helfer“ Christoph Hütt stürzten sich nach der teilweise 13 -stündigen Anfahrt hungrig auf Bier und Pizza. Der Abend sollte aber für alle nicht allzu lang werden, da man sich mit dem Rest des APO-Teams am nächsten Tag um 8 Uhr morgens an der Bergstation in Bad Gastein treffen wollte. Der Wetterbericht versprach glücklicherweise einen feinen sonnigen Karfreitag. Also ab ins Zimmer mit uns, ein Gute-Nacht-Bier im Appartement und dann ab ins gemütliche Bett…

Freitag, Bad Gastein
6 Uhr früh Aufstehen. Es ist ziemlich dunkel und man kann den Vollmond noch sehen. Das Frühstück fällt heute mal für alle aus. Schnell ein Sandwich an der Tankstelle und weiter nach Bad Gastein. Im Parkhaus treffen wir dann auf den Rest der Crew. Florian Hasenauer, Joel Fricke und Schoko (Rene Smolinger) stossen zu uns. Wir nehmen den ersten Lift und machen uns auf zum Park.

Zu unserer Überraschung hat es sogar ein wenig Neuschnee gegeben und das Wetter ist perfekt! Schon vom Lift aus sehen wir ein paar lustige End-of-Season-Powderlines und entschliessen uns, bevor wir in den Park gehen, erst einmal das Backcountry von Bad Gastein zu entdecken. Nach ein paar Metern hiken haben wir auch schon das erste kleine Cliff gefunden. Die Fotografen und Filmer beginnen eifrig mit der Arbeit und auch die Rider sind hochmotiviert. Nach dem ersten Cliffdrops treffen wir uns alle an der Hütte um etwas Kraft zu tanken. Dann geht’s auch schon weiter ins Backcountry, wo wir weitere feine Powderlines und Cliffs finden. Leider hatte die Sonne die obere Schneeschicht schon stark angetaut und die Lawinengefahr stieg Stunde für Stunde. Zeit, den Park auszucheken: Haufenweise perfekt geshapte Obstacles wie Picknick-Tables, Bonk-Tonnen, zwei Kicker und Rails und Boxen warteten nur darauf geshreddet zu werden…

Gegen 16:00 Uhr entschlossen wir uns dann auch den Heimweg anzutreten. Im Appartement angekommen gab es erst mal Bolognese für alle bevor es weiter in die Coconut Bar ging, um bei Bier und Billard den erfolgreichen Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Am nächsten Tag war ein Sunset-Shooting im Q-Park Pass Thurn geplant. Ein bisschen ausschlafen hat der Crew sowieso nicht geschadet!

Samstag, Pass Thurn
Der Samstag begann mit einem schönen, langen und ausgiebigen Frühstück in unserer Pension in Kirchberg. Gut gestärkt und wieder voll motiviert startete die versammelte APO-Crew in den Tag. Gegen Mittag kamen Rider und Medienleute im perfekt geshapten Park zusammen, um den grossen Kicker und die Corner in Angriff zu nehmen.

Doch der Tag im Park sollte nicht so perfekt beginnen wie es gestern in Bad Gastein lief… Lukas Ellensohn, der junge Rookie aus Voralberg, flog beim seinem ersten Hit am Kicker viel zu weit und slamte setzte eine Fiese Arschbombe in den Slush. Am selben Kicker hatte sich David Englhardt schon vor 5 Wochen sein Knie zerstört. Das Fazit: Abtransport mit dem Skidoo ins Krankenhaus St. Johann und dann gleich weiter mit dem Heli nach Innsbruck. Die erschreckende Diagnose: Der 12. Rückenwirbel ist angebrochen und Lukas muss schnellstmöglich operiert werden. Damn!

Doch das tat der Motivation von Joel Fricke, Schoko und Flo Heim keinen Abbruch und so konnte man schöne Fs7 Japans, Bs Rodeos oder Fs 3 am Kicker bewundern. Die angeschlagen Fahrer um Flo Hasenauer und David Englhardt battelten sich derweil an der Corner. Gegen 16.00 Uhr stiessen dann auch die anderen drei Jungs zur Corner-Session. Als die Lifte schlossen wurden wir durch Ingo von IQU-Ramps mit seinem Sled unterstützt. Die Corner wurde noch weitere Stunden aufs härteste gerockt und man sah viele schöne Methods, Bs Rodeos und Indys! Die Fotografen und Filmer hatten ihre helle Freude… Als man dann schliesslich beschloss abzufahren, konnten einige der Fahrer ihre Finger auch nicht vom Public-Park lassen und so genoss man noch eine weitere kleine Session im perfekt geshapten und menschenleeren Park.

Bereits auf der Heimfahrt fielen einigen Ridern die Augen zu und man freute sich auf eine lecker Pizza und auf ein sein Bett in der Pension. Flo Heim, Flo Hasenauer und Joel Fricke liessen es sich aber nicht nehmen nach dem Essen noch einmal Richtung Kitzbühel zum Feiern aufzubrechen. Die Freude war gross, als die Jungs morgens um vier ins Appartement zurückkehrten.

Sonntag, Interviews und Produktvorstellung in Kirchberg
Aufwachen mit schmerzenden Gliedern und Kopfweh vom „Feierabend-Bier“. Heute steht, auch aufgrund des schlechten Wetters nicht so viel an. Geplant sind Portraitshots von den Ridern. Unser Fotograf Morten wurde 2009 zum weltbesten Fotografen gewählt und da wollte man sich diese Chance natürlich nicht entgehen lassen, von ihm noch ein paar Portraits abzustauben bevor er wieder nach Dänemark aufbricht.

Weiter ging es dann mit Rider Interviews. Flo Heim kann man schon mal auf Youtube bewundern, wie er von Ponys, Büchern und den Ästhetikern berichtet:

http://www.youtube.com/watch?v=rpCJcGUWEig

Weiter ging es dann auch gleich am Dorfplatz von Kirchberg mit der Produktvorstellung der neuen APO-Snowboards durch David Englhardt. Nachdem das „offizielle“ Programm des APO Easter Gatherings abgeschlossen war, wurden die Appartements wieder in Ordnung gebracht und man machte sich nach einigen erfolgreichen Tagen auf den Heimweg.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production