Share

Snowboards

Völkl Alright Snowboard 2016-2017

 

  • Preis: €550
  • Längen: 155, 162, 167W
  • Flex: 5
  • Profil: Setback Camber
  • Shape: Directional
  • VOELKL-SNOWBOARDS.COM

Shape Experimente scheinen das große Ding in dieser Saison zu sein und wir freuen uns über viele kurze, breite und wendige Bretter. Aber wenn man mit der Outline eines Boards experimentiert, heisst dass nicht zwangsläufig, dass man das Board zusammenquetschen muss. Völkl tritt das Gegenbeispiel an. Sie haben einerseits das Pace mit seinem Vampir Tail und die schlanke, grüne Maschine, dass sich Völkl Allright nennt.

Der Sidecut und die effektive Kante sind kürzer als bei einem Standard Brett der gleichen Länge. Das bedeutet, dass ihr in der Größe sogar nach oben gehen könnt ohne den Kantenwechsel zu verlangsamen. Unser Test hat genau das gezeigt.

“Das Brett erwacht erst im Powder zum Leben, wo jeder Zentimeter des für mühelosen Auftrieb sorgt”

Auf der Piste wirkt sich das lange Tail und die breite lange Nose nicht negativ auf das Fahrverhalten aus und ihr könnt auf der Piste rippen und das Ding sogar switchfahren. Der Camber sorgt für einen ordentlichen Pop, wobei dieser durch den Setback in normalen Stance besser performt.

Wie ihr aber bestimmt schon vermutet habt, kauft ihr das Brett nicht wegen seinen Pisten-Skills. Das Brett erwacht erst im Powder zum Leben, wo jeder Zentimeter des strangen Shapes für mühelosen Auftrieb sorgt. Selbst wenn es zerhackt wird, ist die Nose darauf ausgelegt, ihren Weg durch alles zu bahnen. Wenn aber Puderzucker liegt, braucht ihr keine Angst haben, denn diese Nose spitzelt nicht ein.

Wenn ihr euch an das höhere Gewicht gewöhnt habt (Völkl hat wirklich alles getan, um es so gering wie möglich zu halten, aber Länge wiegt halt), dann könnt ihr das Allright zum Segeln schicken. Allein das Feeling im deepen Pow zu landen, ist ein Gefühl das ihr wohl zuvor nicht kanntet.

Dieses Brett ist vollgestopft mit der hochrangigsten Technik, die am Markt zu finden ist. Carbon Verstärkungen gehören dazu, so wie verstärkte Kanten und Dämpfmaterial. Nur, um einige wenige zu nennen. Ihr zahlt also nicht nur für einen abgefahrenen Shape, sondern für ein hochwertiges Brett. Und zudem vermuten wir, dass ihr ohnehin ausrasten werdet.

Testurteil

Tom Copsey – Onboard

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass sich 167cm so kurz anfühlen können. Durch das Design und die Spezifikationen, hat das Brett eher eine effektive Kantenlänge eines 150er Boards,  aber mit dem Auftrieb seiner eigentlichen Länge.

“Es ist wirklich sehr komisch auf dieser langen Latte zu stehen, welches ein Fahrgefühl eines Skateboards hat”

Auf der Piste muss man sich erstmal einstellen. Es ist wirklich sehr komisch auf dieser langen Latte zu stehen, welches ein Fahrgefühl eines Skateboards hat. Wenn ihr großteils Piste fahrt, ist es sicher nicht die beste Wahl, aber wenn ihr das Ding mal im Pow habt, ist es ein Traum.

Die lange Nose und auch das Tail sorgen für massig Auftrieb, egal ob switch oder normal. Der Flex ist perfekt abgestimmt auf High-Speed Lines, Bank-Slashing und Pillow-Buttering. Es ist perfekt für Freestyler, die den Pow lieben.

Share

Auswahl für die 2016/2017 Snowboard 100

Zeige die komplette 100 hier
Powered by
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production