Share

Snowboards

Ride War Pig Snowboard 2016-2017

  • Preis: €500
  • Längen: 148, 154
  • Flex: 4
  • Profil: Flat
  • Shape: Directional
  • RIDESNOWBOARDS.COM

Ride möchte lieber, dass du dir keine Gedanken machst, wie lang das Ride War Pig denn nun eigentlich ist. Daher findest du die Länge auch nirgendwo auf dem Topsheet geschrieben (obwohl sie der Vollständigkeit halber hier genannt ist). Dank einer weiteren Taille – 26 cm für das Kleine und 27 cm für das Große – hat das Board eine ähnliche Fläche wie gewöhnliche Boards. Wenn du auf der Suche nach etwas Unkonventionellem bist, musst du dir das War Pig mal genauer anschauen.

Ein kürzeres Board tendiert dazu, unruhiger zu agieren. Daher hat Ride das War Pig nahezu flach konstruiert. Es gibt einen kleinen, wahrnehmbaren Aufschwung an Tail und Nose, wodurch gerade im Powder für Auftrieb gesorgt sein sollte. Der Shape ist außerdem nach vorne leicht zugespitzt, was das Fahrgefühl verbessert, wenn man sich in der Standardhaltung befindet.

“Das Ride War Pig zieht wie ein frischer Wind über den Snowboard-Markt, sogar im wachsenden Short-Board-Bereich, und schlägt ein wie eine Bombe”

Während es zweifellos viel Spaß im Powder bereitet, liegen die eigentlichen Wurzeln des War Pig auf der Piste. Einige Fabrikate von kurzen und breiten Boards versuchen hierbei den Sidecut-Radius zu erhalten, aber der Radius beim War Pig ist um einiges kleiner. Du musst deinen Carving-Kopf also einschalten, um das Board kontrollieren zu können und ist das der Fall, wirst du die Piste runterjagen wie noch nie zuvor. Die Stahlkanten sind extra dick, sodass jene unerwarteten Schläge nicht so viel Unheil anrichten, wie du es vielleicht vermuten würdest.

Unter der Haube beinhaltet das Board viel von der Technologie von Jake Blauvelts Ride Berzerker. Die Kombination von Biax- und Triax-Fiberglas, gesinterter Base, Carbonstreben und einem Holzkern aus drei verschiedenen Holzsorten. Ein Hauptunterschied jedoch ist, dass das Board kein Topsheet besitzt sondern die oberste Schicht aus Fiberglas besteht. Darauf ist auch die Grafik gedruckt, wodurch es zu Gewichtseinsparungen kommt. Außerdem gibt es eine Verstärkung der Sidewalls, um die Schlagabsorbierung zu erhöhen.
Das Ride War Pig zieht wie ein frischer Wind über den Snowboard-Markt, sogar im wachsendem Short-Board-Bereich, und schlägt ein wie eine Bombe. Seine Allrounder-Fähigkeiten sind stark. Solltest du dir dieses Jahr also nur ein Board leisten können, dann kann es durchaus dieses hier sein.

Testurteil

Chris Sturgesssnowfit.co.uk

“Hier ist also der Versuch von Ride auf der Welle von seltsam geformten Boards mit zu schwimmen!

“Seine Allrounder-Fähigkeiten sind stark. Solltest du dir dieses Jahr also nur ein Board leisten können, dann kann es durchaus dieses hier sein.”

Durch die breitere Form hat man dieselbe Fläche wie bei einem 10 Zentimeter größerem Board, aber der intelligente Weg, den Ride verfolgt, beinhaltet einen Sidecut, der es erlaubt ein agiles Snowboard zu fahren, mit viel Auftrieb, Kontrolle und Stabilität.

Im Powder ist es ein wahres Vergnügen und auch auf der Piste kann es sich sehen lassen. Ich hatte das Gefühl, etwas mehr Arbeit in Sidehits und Presses stecken zu müssen, aber wenn es darum ging feine Carving-Turns auf der Piste zu ziehen, dann war es das reinste Vergnügen.”

Trade Secrets

Tanner McCarty – Marketing Manager, Ride

“Das Ride War Pig stammt von einem Team-Trip zu einem Slalom-Contest, bei dem die Bedingungen ziemlich bescheiden waren und wir aber noch weitere drei Tage am Berg verbringen mussten. Trotz der nicht nennenswerten Schneeverhältnisse, hat das Team das Beste aus der Situation gemacht und hatte eine gute Zeit am Berg – Ollies über Zäune, Rocken von Rails und unglaubliche Air Times an den Sidehits.

Wir entschlossen, dass es ein Board braucht, dass dein Glücksgefühl steigen lässt, ganz egal was für Bedingungen herrschen – und schon war das War Pig geboren. Mit breiter Nose und schmalerem Tail zeigt sich das Board als Spaßbombe, egal was man ihm vorsetzt. Wir haben Jungs wie Alex Sherman, die damit durch den Powder Japans shredden, während Brandon Davis Slopestyle Contests mit dem verdammten Ding gewinnt. Hol es dir und fahr einfach alles damit!”

 

Share

Auswahl für die 2016/2017 Snowboard 100

Zeige die komplette 100 hier
Powered by
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production