Share

Rucksäcke & Boardbags

Patagonia Snow Drifter 20L Backpack 2016-2017

Der Rucksack ist klar aufs Freeriden ausgelegt. Der Patagonia Drifter 20L Rucksack ist minimalistisch, eng anliegend und hat eine Klappöffnung, damit ihr schnellen Zugriff auf eure Lawinenausrüstung habt. Es gibt auch eine 40 Liter Version für längere Trips ins Gelände. Wir testeten jedoch die 20 Liter Version, da sie der Mehrheit genügen wird. Das Fassungsvermögen ist groß genug, um eure Sicherheitsausrüstung mit Trinken und Essen aufzupimpen und natürlich auch noch andere Dinge einpacken könnt, die ihr vielleicht bei kurzen Ausflügen in den Powder gebrauchen könntet.

“Die Schultergurte und die Rückenpolsterung sind mit Lüftungsnetzen ausgestattet, die für Komfort sorgen”

Die Organisation beim Packen ist generell unproblematisch. Das Hauptfach hat Platz für eine Sonde und eine Schaufel. Diese sperrigen Gegenstände sind damit schon mal aus dem Weg geräumt (und sie sind natürlich schneller erreichbar, sollte das Unaussprechliche passieren). Es gibt eine separate Tasche, die mit Microfleece ausgelegt ist, um eure Goggles vor scharfen Kanten und sonstigen Gegenständen zu schützen.

Selbstverständlich lässt sich ein Snowboard auf unterschiedliche Varianten an der Außenschale des Rucksacks befestigen. Wenn ihr die Tragegurte nicht benutzt, könnt ihr sie zurüc schnallen, damit der Rucksack weniger klobig ist und die eingepackten Sachen besser fixiert werden. Die Schultergurte und die Rückenpolsterung sind mit Lüftungsnetzen ausgestattet. Es gibt auch eine Befestigung für das Trinkrohr eines Camelbacks, dass in den linken Gurt eingelassen ist, damit die Flüssigkeit nicht einfriert. Um noch einen draufzusetzen, wurde die Tragelasche am Deckel des Rucksacks so vergrößert, dass ihr beim Tragen die Handschuhe anlassen könnt.

Der Rucksack besteht aus extrem widerstandsfähigem 420-Denier Cordura® Glattgewebe aus 100% Nylon mit PU-Beschichtung und der Boden aus 940-Denier Cordura® Ballistic-Gewebe aus 100% Nylon mit PU-Beschichtung. Beide sind mit einer widerstandsfähigen, wasserfesten Schicht versiegelt, womit ihr den Rucksack bedenkenlos in den Schnee stellen können.

Qualität hat ihren Preis, aber wer auf Kurztrips in unverspurte Hänge steht, für den ist der Patagonia Snow Drifter 20L eine gute Investition. Wie alles von Patagonia, ist auch der Rucksack von langer Lebensdauer.

Trade Secrets

Ned Hobson – Product Line Manager (Packs & Equipment), Patagonia

Wir unterstützen und glauben fest an die Airbag Technologie, aber mit der Zeit haben wir herausgefunden, dass die meinten Freerider einfache Rucksäcke fürs Backcountry bevorzugen. Viele waren mit den zahlreichen Straps überfordert, daher wollten wir etwas kreieren, dass einfach ist und leicht, ohne die Haltbarkeit zu verringern.

An den Snow Drifter arbeiteten wir über zwei Jahre. Es unterstützt unsere minimalistischen Bedürfnisse im Backcountry – ein robuster, leichter Rucksack. Er ist sehr strapazierfähig, aber wenn mal eine Schnalle kaputt geht oder eine Naht aufgeht, dann soll es so leicht wie möglich reparierbar sein.

Share

Auswahl für die 2016/2017 Snowboard 100

Zeige die komplette 100 hier
Powered by
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production