Share

News

Recap & Videos vom 31. Kaunertal Opening 2016 presented by Blue Tomato

Am vergangenen Wochenende stand das 31. Kaunertal Opening presented by Blue Tomato auf dem Programm. Man konnte es kaum erwarten loszufahren, denn der Wetterbericht prognostizierte strahlend blauen Himmel.

Freitag:

Bereits am Freitag startete das Opening mit Sonnenschein. Einige Rider waren schon am Start und testeten bereits die großangekündigte Half Mile Jib Line. Diese Jib Line ist circa 800 Meter lang und besteht aus 22 back-to-back Obstacles. Das ist wohl derzeit die längste und variationsreichste Jib Line der Alpen. Perfekt geshaped stand der Park da und es war mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei. Das positive Feedback vieler Rider kann ich an dieser Stelle nur weitergeben.

Leander Greitemann gab mächtig Gas auf der Half Mile Jib Line. Foto: Martina Zollner

Auch fand die Session der Girls Shred Unit statt. Diese cruisten durch den Park, bekamen Feedback von professionellen Ridern und veranstalteten am Ende eine „Goodies for Tricks Session“ im Yamaha Playground. Best Trick zeigte Franziska Herberg, Best Progression ging an Joana Walter und Most Motivation legte Melanie Fraunschiel hin. Diese Mädels-Session ist immer ein Besuch wert.

Im Partyzelt machten Russkaja ordentlich Stimmung mit Balkan-Sound. Foto: Got-it

Am Abend durfte man im Festivalzelt beim Invasion Sound meets Shizzle Soundsystem ft. Ruffneck Smolik Live abtanzen und Russkaja spielte Balkan-Sound vom Feinsten. Leeroy Thornhill, ehemaliges Mitglied von The Prodigy, sorgte für einen krönenden Abschluss der ersten Partynacht.

Hier das Video zum Freitag:

Samstag:

Während die Wetterprognose am Samstag durchwachsenes Wetter ankündigte, war man umso mehr überrascht und erfreut, als die Sonne den ganzen Tag über den Gletscher schien und einen perfekten Shred-Tag bescherte.

Michi Schatz mit einem stylischen BS1 am Pole. Foto: Martina Zollner

Zudem stand noch der Pro Contest auf dem Programm. Das Level des Contests war sehr hoch und die Judges mussten einen schwierigen Job bewältigen. Neben den ersten Plätzen, wurden auch Awards für den Best Jib, Best Style, Most Creative und Best Rookie vergeben. Den Zuschauern wie auch den Ridern war ordentlich was geboten. Am Ende des Tages gewann der Schweizer Markus Mathis vor Thomas Wolf aus Österreich und Maximilian Preissinger aus Deutschland.

Ergebnis des Pro Contests:

  1. Markus Mathis (CH)
  2. Thomas Wolf (AT)
  3. Maximilian Preissinger (GER)

 

Best Style:          Markus Mathis (CH)

Most Creative: Thomas Wolf (AT)

Best Jib:              Max Zebe (IT)

Best Rookie:      Maximilian Preissinger (GER)

Für chilligen Sound sorgte der Red Bull Defender an allen drei Tagen. Foto: Martina Zollner

Danach ging es weiter zum Go-Shred Rail Bingo im Yamaha Playground. Dort waren nicht nur zahlreiche motivierte Rider, sondern auch eine ausgelassene Stimmung. Denn der Red Bull Defender heizte mit feinsten Sound und chilligen Beats die Menge ein. Zudem konnte man sich wieder an zahlreichen Testständen kostenlos Material dieser Saison ausleihen.

Kostenlos Stuff konnte an diversen Ständen getestet werden. Foto: Martina Zollner

Partytechnisch war auch einiges am Samstag geboten und HipHop Heads kamen nicht zu kurz. Fatoni war live am Start und darauffolgte der Headliner Eric Bobo von Cypress Hill ft. Dj. Rettmatic. Den Absturz und den Höhepunkt leiteten das Wax Wreckaz Dj Team ein, die mal wieder aufs Party-Pedal stiegen.

Hier das Video zum Samstag:

Sonntag:

Am Sonntag war es zwar etwas wolkiger, aber die Sonne kam öfters mal zum Vorschein. Hangover und Kälte hielten aber viele Rider nicht davon ab, wieder Gas zu geben und im Park zu rocken.

Der Contest Kicker wurde geshreddet was das Zeug hält. Foto: Martina Zollner

Zudem konnten Rider im Amateur Contest zeigen was sie drauf hatten und auch noch fette Sachpreise gewinnen. Hier gewann Jerome Hunger aus der Schweiz vor Manuel Pleifer aus Österreich und dritten Platz belegte Maruis Reck aus Deutschland.

Ergebnisse des Amateur Contests:

  1. Jerome Hunger (CH)
  2. Manuel Pleifer (AT)
  3. Maruis Reck (DE)

 

Best Style:          Jerome Hunger (CH)

Most Creative: Andi Kogler (AT)

Best Jib:              Manuel Pleifer (AT)

Best Rookie:      Jerome Hunger (CH)

Ein gelungener Auftakt in die Snowpark Saison bescherte uns das 31. Kaunertal Opening. Man wird es nicht anders ausdrücken können, aber es war ein fettes Wochenende mit optimalen Bedingungen in bester Atmosphäre. Besonders die Half Mile Jib Line ist legendär. Was die Bergbahnen, Shaper und Veranstalter mit wenigen Ressourcen aufgestellt haben, verdient Anerkennung und Lob! Wir bedanken uns für ein mega Wochenende und blicken auf ein erfolgreiches Kaunertal Opening 2016 zurück. Bis zum nächsten Jahr!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production