Share

News

Patagonia repariert wieder kostenlos Outerwear im Alpenraum

'Reparieren statt wegwerfen' lautet das Motto der Tour, die ab dem 15. Februar auch durch Deutschland führt

Es bleibt ein ungewöhnlicher Schritt einer Marke, dessen Geschäftsmodell eigentlich darauf beruht, Outdoor-Bekleidung und Ausrüstung zu verkaufen: Patagonia bietet im dritten Jahr in Folge seinen Service an, kostenlos Outerwear zu reparieren, um deren Lebenszeit zu verlängern. Und das Angebot gilt nicht ausschließlich für ihre eigenen Produkte, sondern auch die Träger jedes anderen Labels können ihre Lieblingsteile in die verdiente Verlängerung schicken. Als Basis der Idee diente das „Worn Wear Programm“ aus dem Jahr 2013, das Menschen ermutigen sollte, ihre Ausrüstung gut zu pflegen, zu waschen und bei Bedarf zu reparieren.

Die Worn Wear Tour läuft in diesem Jahr vom 15. Februar bis 3. April und führt im gesamten Alpenraum durch Deutschland, Italien, Frankreich, Österreich und die Schweiz (Termine unten aufgelistet). Das Team repariert dabei professionell beispielsweise kaputte Reißverschlüsse, Löcher in Hosen oder Risse in der Daunenjacke. Es gilt: first come, first serve.

„Was ist der Gedanke dahinter? Soll die Initiative wirklich Leute überzeugen, weniger Equipment zu kaufen?“

Der Anhänger beherbergt technische Reparaturausrüstung und wurde so gebaut, dass sich mit ihm auch die abgelegensten Orte in den Alpen ansteuern lassen. Vor Ort zeigen die Profis, wie Wintersportler kleine Reparaturen selbst erledigen und ihre Ausrüstung besser Instand halten können. Zudem werden Fertigkeiten wie Flicken oder eine Wiederabdichtung von wasserdichter Bekleidung vermittelt.

Doch was ist eigentlich der Gedanke dahinter? Die Worn Wear-Initiative ermutigt Konsumenten, die Lebensdauer ihrer Kleidung zu verlängern. Selbst kleine Maßnahmen verringern unsere Auswirkungen auf den Planeten und die Notwendigkeit, im Laufe der Zeit mehr zu kaufen – und damit die CO2-Emissionen, den Abfall und den Wasserverbrauch zu vermeiden, die für die Herstellung der Kleidung erforderlich sind. Laut der in Großbritannien ansässigen NGO WRAP lässt sich der Kohlenstoff-, Abfall-
und Wasser-Fußabdruck unserer Kleidung um 20-30 Prozent reduzieren, wenn wir
sie nur neun Monate länger in Gebrauch halten, einfach weil wir so weniger
herstellen und wegwerfen.

Soll die Initiative wirklich Leute überzeugen, weniger Equipment zu kaufen?

Exakt. Patagonia war immer stolz auf seine umweltbewusste Haltung. Im Weihnachtsgeschäft 2011 sorgten sie mit ihrer berühmten Anzeige für ein Fleece mit dem Slogan „Don’t Buy This Jacket“ für Aufsehen, in der sie darauf aufmerksam machten, dass jeder unnötige Konsum negative Auswirkungen habe. Und Projekte wie die Tour untermauern die ungewöhnliche Firmenphilosophie, möglichst nachhaltig zu wirtschaften.

Die berühmte Kampagne von Patagonia aus dem Jahr 2011

Termine der Patagonia Worn Wear Tour 2020

Datum Veranstaltungsort Location
15/02/2020 – 16/02/2020
La Clusaz. France
17/02/2020 – 18/02/2020
Les Arcs, France
20/02/2020 – 21/02/2020
La Salle-les-Alpes, France
25/02/2020 – 26/02/2020
Lausanne, Switzerland
27/02/2020 – 28/02/2020
Verbier, Switzerland
29/02/2020 – 01/03/2020
Crans Montana, Switzerland
03/03/2020 – 04/03/2020
Andermatt, Switzerland
07/03/2020 – 08/03/2020
Lienz, Austria
10/03/2020 – 11/03/2020
Schladming, Austria
13/03/2020 – 15/03/2020
Fieberbrunn, Austria
17/03/2020 – 18/03/2020
Garmisch-Partenkirchen, Germany
20/03/2020 – 22/03/2020
Axamer Lizum, Austria
25/03/2020 – 27/03/2020
Alagna Valsesia, Italy
29/03/2020 – 31/03/2020
Champoluc, Italy
01/04/2020 – 03/04/2020
La Grave, France
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production