Share

News

Quiksilver Wir Schanzen 2010

Perfekter Tag beim Happy Shred



Max Lanzl gewinnt sowohl den Contest als auch die Best Trick Session. Foto: Stefan Eigner

Perfekter hätten die Voraussetzungen gar nicht sein können. Am Morgen rissen die Wolken auf und machten Platz für strahlenden Sonnenschein beim vierten Stopp der Quiksilver Wir Schanzen 2010. Ein abwechslungsreiches und perfekt präpariertes Setup stand im Crystal Ground bereit und wartete auf die Fahrer, die so zahlreich im Kleinwalsertal erschienen waren, dass das Starterfeld ausgeweitet werden musste. Die vielen Zuschauer am Pistenrand erlebten top-motivierte Snowboarder, die an diesem Traumtag alles aus ihren Sportgeräten herausholten.

Den Anfang machten die Kids, die in ihren drei Runs die Messlatte schon sehr hoch legten. Im Finale der besten vier beziehungsweise acht zeigten die Kleinen ganz groß auf. Bestnoten auf den Boxen, Rails und anderen Obstacles bekam Tobias Michel (GER), der bereits beim „Sprungbrett 3er“ für offenen Münder sorgte.

Danach waren die Mädels an der Reihe, zeigten aber ebenso wenig Respekt vor dem Setup wie die Kids. Nadine Härtinger (GER) streichte als Siegerin neben Punkten in der Snowboard-Gesamtwertung auch Sachpreise von Quiksilver und internationale TTR Punkte ein.

Bei den Jungs ging es dann so richtig zur Sache. Die Teilnehmer zeigten noch einmal eine deutliche Niveau-Steigerung. Die Judges rund um David Kittlinger hatten wohl den schwersten Job an diesem Tag. Nach drei Runs, von denen die besten zwei gewertet wurden, standen je acht Finalteilnehmer fest. Im Finale schenkten sich die Fahrer nichts und präsentierten Freestyle Tricks deluxe. Max Lanzl (GER) überzeugte im Contest und gab auch bei der anschließenden Red Bull Best Trick Session an der Split Spine (in Kennerkreisen auch Double Matterhorn genannt) ordentlich Gas. So strahlte er gleich zwei Mal von der obersten Stufe des Siegerpodestes und konnte neben dicken Sachpreisen auch noch den Red Bull IPod Touch mit nach Hause nehmen.

Die abschließende Siegerehrung komplettierte die meteorologische Punktlandung beim Happy Shred. Denn kaum war der Abschlussapplaus verklungen, zogen Wolken auf und der Himmel weinte vor Freude über den traumhaften Tag im Kleinwalsertal.

Weitere Infos gibt’s hier.

» Auf facebook teilen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production