Share

Others

O’Neill Girls Freeride Coaching

Freeriden. Für viele Snowboarder das beste Gefühl, das man erfahren kann: Enthusiastische Erzählungen von Tracks in unverspurten Schneefeldern, das schwerelose Gleiten auf frischem Neuschnee, eine beliebte Art dem Alltag zu entfliehen, sich schwerelos fühlen, eine gewisse Bestätigung erlangen, Eins sein mit seinem Brett und der umliegenden Natur – Snowboarden in seiner ursprünglichsten Form! Das ist es was man sich wünscht, Snowboard fahren ohne Massentourismus und vereiste Pisten, unabhängig von jugendlichem Übermut und Schlange stehen im Funpark – einfach Spaß haben mit dem, was einem die Natur bietet.

Was sich nach einer paradiesischen Zeit anhört birgt allerdings auch seine Tücken! Denn so befreiend Freeriden sein kann, so gefährlich ist es im selben Moment. Leichtsinnig und naiv ist es ohne entsprechendes Wissen von der Piste ins Backcountry abzubiegen, ohne Rücksicht auf Schnee- und Wetterverhältnisse sowie eigenes Können. Um genau diesen Gefahren entgegen zu blicken und sich mit der Materie auseinander zu setzen, bietet O’Neill bereits zum dritten Mal in Folge das O’Neill Girls Freeride Coaching an. Ein Camp speziell für Mädels, die ihre Fähigkeiten im Backcountry verbessern und sich bewusst und sicher abseits der Pisten bewegen wollen.

In Gruppen von sechs bis acht Teilnehmerinnen wurden den Girls am vergangenen Wochenende die wichtigsten Informationen rund um Freeriden, Lawinenkunde und Umgang mit dem Notfallequipment beigebracht. Richtiges Verhalten im Ernstfall und eine gesunde Selbsteinschätzung sind ebenso wichtig wie das entsprechende Deuten des Lawinenlageberichts und der richtigen Einschätzung der Bedingungen vor dem Ausflug in ungesichertes Gelände. Gemeinsam mit den Bergführern des Hindelanger Bergführerbüros wurden Schneeprofile gesichtet, „Verschüttete“ gesucht sowie offene Fragen geklärt. Doch neben all der Theorie stand vor allem eines im Vordergrund: in einer Gruppe von Mädels unverspurte Hänge erobern!

Obwohl in der Nacht auf Samstag nur einige Zentimeter frischer Neuschnee fielen kamen die Girls voll auf ihre Kosten: In einem Gebiet wie Oberstdorf, das mit Fellhorn und Nebelhorn zahlreiche Freerideabfahrten zu bieten hat, muss man nur wissen wo die „Schätze“ zu finden sind! So führten uns die Guides auf den Touren zwar waghalsige Aufstiege, die manch einer schlimmsten Muskelkater am Folgetag bescherte, hinauf, belohnten uns aber auch mit Abfahrten wie aus dem Bilderbuch. O’Neill Teamfahrerinnen Bibi Pekarek und Lisa Veith gaben zusätzlich hilfreiche Tipps was Equipment oder die Wahl der richten Abfahrt betrifft, sodass die 20 Mädels, die aus der Schweiz, Österreich und Deutschland angereist waren, am Ende des Wochenendes nicht nur mit einem fetten Grinsen, sondern auch mit jeder Menge neuem Wissen nach Hause fahren konnten.

Wollt auch ihr in der Zukunft eure Skills rund ums Freeriden verbessern? Dann checkt facebook.com/snowboardermbm für die Termine im nächsten Jahr.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production