Share

Contests

Gloryfy Bastards: Freestyle-Spektakel in Gerlos

“Go big or go home” war am vergangenen Freitag das Motto der 28 Teilnehmer der Gloryfy Bastards in Gerlos (A). Chris Kröll kam mit der 8.000m³ großen Straight-Jump-Corner-Kombo am besten zurecht, führte am Ende des Contests das ausschliesslich mit Zillertalern besetzte Podium an und liess sich von den gut 4.000 Zuschauern feiern.

Nach der Qualifikation am Mittag standen die sechs besten Snowboarder am Abend für das Finale bereit. „Ein unglaubliches Obstacles, lässige Stimmung und zu Hause zu gewinnen ist wirklich genial“, so Chris Kröll, der sich vor dem Fügener Reini Rieser und seinem Bruder Rudi mit massiven Airs den Sieg bei den Snowboardern sicherte. Die ersten drei Snowboarder wurden mit je einen Startplatz bei den legendären Shred Down Austrian Masters Slopestyle 2011 in Westendorf belohnt.

Nach dem großen Erfolg des Gloryfy Basterds im ersten Jahr wurde die Kicker-Corner-Combi für dieses Jahr um einige meter verlängert und erstreckte sich über 10 Meter Höhe und 25 Meter Länge. Neben einigen der besten Snowboarder Europas liess sich auch die österreichische Prominenz dieses Spektakel nicht entgehen: AirRacer Hannes Arch samt Freundin Miriam Höller (Teilnehmerin Germany’s Next Topmodel) und Motorsport-Legende Heinz Kinigadner sahen sich den Contest gemeinsam mit vielen weiteren VIPs an.

Die Results:

1. Chris Kröll (AUT)

2. Reini Rieser (AUT)

3. Rudi Kröll (AUT)

Weitere Infos gibt’s hier.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production