Share

Contests

Europapremiere für den Ride Shakedown

Der erste von drei RIDE Shakedown Events hält am kommenden Wochenende Einzug ins Garmisch-Partenkirchener Olympiastadion. Der rennomierte Snowboard Event feiert dieses Jahr nicht nur sein 10-jähriges Jubiläum in der Geburtsstätte des RIDE Shakedown in Kanada, sondern veranstaltet bereits zum zweiten Mal einen Event in den USA. Zur Europapremiere haben sich einige der besten internationalen Snowboarder angekündigt, die für insgesamt 35.000 EURO Preisgeld und 500 TTR Weltranglistenpunkte im Garmisch-Partenkirchener Olympiastadion an den Start gehen werden. Das Setup glänzt mit einem beeindruckenden Big Air Kicker und einer anspruchsvollen Railkonstruktion. Talentierte Rookies können sich bereits bei der Amateur Qualifikation am Freitag, 11. März, einen der Startplatz für das Halbfinale am Samstag sichern.

Das Set-Up des letzten deutschen 4Star Events der TTR World Snowboard Tour 2010/11 steigert mit einem massiven Stadionkicker und einer beeindruckenden Railkonstruktion die Vorfreude auf eine spannende Snowboardshow der Superlative. Geladene Pros starten gemeinsam mit vielversprechenden Amateuren in einer progressiven Jam-Session auf dem Slopestyle Setup, um sich bis zu 500 TTR Weltranglistenpunkte und einen großen Teil der insgesamt 35.000 EURO Preisgeld zu verdienen. Im Halbfinale haben die besten Amateurfahrer der Planetsports Amateur Qualifikation die Gelegenheit, sich mit den eingeladenen weltklasse Snowboardern zu messen. Dabei werden der Big Air Kicker und die Railkonstruktion jeweils zur Hälfte gewertet. Die besten beiden Ergebnisse von maximal drei gelisteten Runs werden zu einer Gesamtnote addiert. Schließlich machen die besten zehn Snowboarder im Finale den Sieg wiederum in einer Jam Session unter sich aus. Spannung ist dabei vorprogrammiert, weil die Snowboarder ihre Tricks vorher ansagen müssen.

Mit André Kuhlmann (GER) geht ein Garmisch-Partenkirchener Lokalmatador vor heimischem Publikum an den Start. Weitere deutsche Fahrer mit guten Erfolgschancen sind Allessandro Boyens und Matthias Vogt. Der junge Engländer Jamie Nicholls wird versuchen, an seinen dritten Platz beim 5Star Burn Riverjump in Livigno anzuknüpfen. Mit einem guten Ergebnis in Garmisch-Partenkirchen könnte er in die TTR Top 25 aufsteigen. Für Österreich gehen unter anderem Peter König, Seppi Scholler und Marc Swoboda an den Start. Für die Schweiz werden neben der Snowboard Legende Reto Kestenholz auch David Bertschinger Karg und Fabian Fassnacht die rot-weisse Fahne hochhalten. Zu den internationalen Fahrern mit Podiumschanchen zählen vor allem Stefano Munari (ITA), Ville Uotila (FIN) und Matts Kulisek (CAN).

Während der RIDE Shakedown in Garmisch-Partenkirchen über die Bühne geht, finden in Stratton, Vermont in den USA die Burton US Open statt, die in der Krönung der neuen TTR World Tour Champions 2010/11 gipfeln. Auf www.ttrworldtour.com und www.metacafe.com können die Wettkämpfe zwischen dem 9. und 12. März mitverfolgt werden.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production