Share

Events

Air + Style Festival Innsbruck 2017 | Recap & Gallery

Enni Rukajarvi (FIN) und Max Parrot (CAN) gewinnen das Air + Style Festival 2017 in Innsbruck

[Oben: Beeindruckende Air + Style Kulisse in Innsbruck. Foto: Sebastian Hofer)

Das Air + Style Festival in Innsbruck lockte am Samstag tausende von Zuschauern auf das Gelände der Olympiaworld, denn das Big-Air Finale der besten acht Herren und vier Damen stand auf dem Programm. Der Drop-in lag 42 Meter in der Höhe und sorgte für eine stimmungsvolle Kulisse. Es war ein spannendes Finale und am Ende siegte die FIS Weltmeisterin Enni Rukajarvi (FIN) und der dreimalige X-Games Gewinner Max Parrot (CAN) und dürften sich auf einen Großteil der 95.000 Euro Preisgeld freuen.

Da wrd gefeiert! Foto: Gina Bolle

Das Trick bzw. Technik-Level der Herren war groß, weshalb die Judges einen harten Job an diesem Abend hatten. Jeder Rider hatte drei Runs, von denen die besten zwei gezählt wurden. Max Parrot aus Kanada zeigte die stärkste Performance und konnte die Judges mit einem Backside Triple Cork 1440 Mute und einem massiven Cab Triple Cork 1620 Indy überzeugen. Auch der Norweger Marcus Kleveland zeigte eine gute Leistung und holte mit einen Backside Triple Cork 1440 und Cab 1620 den zweiten Platz. Damit ist er nun der führende der Air + Style Worldtour. Auf drittem Platz landete Sven Thorgren.

Max Parrot zeigte die stärkste Performance an diesem Abend. Foto: Sebastian Hofer

Das Besondere an diesem Air + Style Festival in Innsbruck war allerdings die Teilnahme der Frauen. Denn zum allerersten Mal in der Geschichte durften weibliche Rider an den Start gehen und ihr Können unter Beweis stellen. Das spannendste Battle lieferten sich Katie Ormerod aus Großbritannien und Enni Rukajarvi aus Finnland, den Enni am Ende mit einem grandiosen Backside 720 Indy und einem Cab 900 Mute für sich entscheiden konnte. Es ist ihr dritter Sieg in Folge nach den Laax Open und dem Weltcup auf der Seiseralm. Auf dem zweiten Platz landet Katie Ormerod gefolgt von Sina Candrian aus der Schweiz auf dem dritten Platz.

Enni gewinnt den allerersten Air + Style für Frauen. Foto: Sebastian Hofer

Auf der KroneHit Mainstage sorgten die Bands für eine feierwütige Stimmung. SSIO, The Naked and Famous und Biffy Clyro brachten das Publikum zum Tanzen und bei den Beginnern rastete die Menge komplett aus. Auch in der Indoor Bühne wurde mächtig gefeiert und Counterfeit, Lucky Chops, 257ers und Fünf Sterne deluxe zeigten musikalische Höchstleistung.

Die Beginner heizten die Menge ordentlich ein. Foto: Gina Bolle

Neben den musikalischen und sportlichen Highlights konnten sich Jung und Alt in der „Learn To“ Area austoben. Auf spielerische Art und Weise wurde bei risk’n’fun das LVS-Training im Schneesuchfeld erprobt, die Blue Tomato Miniramp gerockt und mit den Burton Learn To Ride Boards die ersten Schwünge in den Schnee gezogen.

Weiter geht’s am 18. und 19. Februar mit dem finalen Stopp der Air + Style World Tour in Los Angeles.

Gallery:

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production