Share

Mario vergisst jede Konversation über Camber, Glasfaser und Sidecut Radii und genießt den White Moment. Foto: Patrick Steiner

TECH FILES
Mario Käppeli auf dem Völkl AFC

Wir haben die Karriere des Schweizers Mario Käppeli verfolgt, seit er im europäischen Forum Team durchgestartet ist. Als Forum das Licht ausgeknipst wurde, musste er sich neu orientieren, und hat sich vor Kurzem einen Spot im Völkl Team gesichert.

Nicht nur das, er hat sich von Anfang die Hände schmutzig gemacht, und aktiv im Produktdesign eingebracht – und zwar beim diesjährigen Völkl AFC. Es ist schon eine Weile her, seit wir das letzte Mal mit ihm gequatscht haben, also haben wir genau das getan…

Das letzte Mal, als wir uns unterhalten haben, hat Forum gerade das Zeitliche gesegnet, aber du hast es geschafft, dir mit Colour Wear und Slash schnell neue Sponsoren aufzustellen. Was ist seitdem passiert?

Viele meiner Homies fahren für Völkl und ich wusste schon immer, dass Völkl coole Sachen mit ihrem Team macht und die Rider soweit pusht, wie es geht. Patrick Steiner ist der Team Fotograd und ein guter Freund von mir, so bin ich dazu gekommen viel mit dem Team abzuhängen, und wir haben angefangen, darüber zu sprechen, mich ins Team zu holen. Ich hab mich ziemlich über das Angebot gefreut und konnte eigentlich gar nicht nein sagen! Viele meiner Spezln sind im Team und es ist super, wie sie mich in die Völkl Familie aufgenommen hat und wie sie mich behandeln.. Es fühlt sich einfach gut an, zu wissen, dass dein Board Sponsor hinter dir steht und dich bei was auch immer du gerne machst, unterstützt. Wenn ich mit Projekten oder Ideen ankomme, sagen sie eigentlich nie nein und wir können wie Freunde darüber sprechen. Es fühlt sich nicht an, als wäre da jemand der Boss. Wir sind wie eine Familie!

Genau so setzt man einen Rooster Tail in den Schnee. Foto: Patrick Steiner

Du bist ziemlich neu im Team. Wie ist es mit den Dudes abzuhängen und zu snowboarden? Und wessen Attitüde und Riding hyped dich am Meisten?

Ja ich bin das neueste Gang-Mitglied, glaube ich, aber sie behandeln mich wie einen alten Kumpel und ich hab vom ersten Tag an richtig wohl gefühlt. Jeder in der Crew ist super cool und es gibt so viele verschiedene Charaktere.. Michi Schatz – aka ‚the Don‘ – ist super lustig.. oder Benny Mösl, der pusht einfach immer die Limits… Stani ist der ruhigere und ist nie gestresst.. Weini, der für’s Marketing und das Team zuständig ist, hat ein paar coole Splitboard Trips mit mir gemacht – inklusive Abseilen und unbekanntes Terrain… er unterstützt und hilft überall. Aber im Allgemeinen ist es die ganze Crew, die einen guten Vibe abgibt. Die Riding Stile sind unterschiedlich, wir haben eine Menge Rookies und Street Kids, die Gas geben.. aber auch irre BC Rider! Es ist der perfekte Mix und alles passt gut zusammen.

Als wir das letzte Mal gesprochen haben, warst so ein All-Rounder, der so ziemlich alles in Angriff nimmt – man sah Street, Park, Jibs, und Backcountry in deinem Footage. Wie hat sich dein Riding seitdem weiterentwickelt? Wo liegt heute der Fokus?

Haha! Das hat sich auf jeden Fall geändert. Heutzutage bewege ich mich eigentlich ausschließlich im BC. Es ist einfach ein geiles Gefühl da draußen zu sein, nur du und deine Crew… all die beeindruckenden Berge im Blickfeld und immer auf der Suche nach Spots. Ich bin gerade dabei mein Bergführer-Diplom zu absolvieren und verbringe eigentlich jede freie Minute in den Bergen. Es ist egal, ob auf einem Snowboard, Splitboard, beim Klettern oder Eisklettern ist, ich muss einfach in den Bergen sein… es ist mein zu Hause. Und ja, so bin ich eigentlich vom Street, Rail und Park Riding weggekommen. Ich will einfach jeden Tag da draußen in den Bergen sein!

Dein Team Manager hat mir erzählt, dass du dich dafür eingesetzt hast, dass Völkl das neue AFC Board entwickeln. Wie ist das abgelaufen und wie war der Prozess? 

Ich hatte das Board schon immer im Kopf. Ich wollte einfach ein normales Camber Board mit ein bisschen Rocker in der Nose, was davor bewahrt sich schnell zu verkanten, außerdem popt die Nose mehr in tiefem Schnee. Ich mag es, wenn meine Boards ein bisschen reaktionsfreudiger sind, also haben wir an der Steifheit des Boards herumgespielt und haben es jetzt perfekt für mich hinbekommen. Es ist immer noch verspielt, hält aber trotzdem großen pow Jumps stand, weil es viel Stabilität bietet.

Wie war es, so in die Entwicklung des Boards involviert zu sein? Hattest du schonmal so viel Einfluss?

Nein, bis jetzt hatte ich noch nie so viel Einfluss. Das ist das coole an Völkl, man kann mit ihnen über Änderungen an Boards oder über Projekte reden und sie hören wirklich zu. So fühlt man sich wirklich dazugehörig. Und mit dem Board zu fahren, von dem man schon immer geträumt hat ist ein richtig gutes Gefühl… zu sehen, dass es genau so geworden ist, wie man es sich vorgestellt hat.

Mit gleich vier neuen Goggles und drei neuen Helmen hat uns Giro auf der Ispo 2018 in München am meisten überrascht

Nahaufnahme, Völkl AFC.

Was begeistert dich am AFC besonders?

Das AFC sieht zwar aus, wie ein Freeride Board, aber es ist in Wirklichkeit ein All-Mountain Freestyle Camber Board! Rate mal, was AFC bedeutet, haha. Wie man im TFA Video Part sehen kann, ist es easy große Pow Kicker zu springen und switch zu landen, aber es ist auch super für Big Mountain Lines und sehr schnelles fahren. Anfangs war ich nicht sicher, wie es sich switch fahren lassen wird, aber mit dem starken Flex im Fish Tail ist es kein Problem Lines zu fahren und Tricks switch zu fahren!

Für welche Art von Snowboarder ist das AFC am Besten geeignet? Und wer wäre besser daran geraten, sich nach einem anderen Völkl Board umzusehen?

Das AFC ist für alle Snowboarder, die gerne tiefen Powder fahren, Tricks im Backcountry hinlegen… der Rocker und die spitze Nose machen es für jedermann einfacher. Aber auch im Park gibt dir die Camber Grip um große Park Kicker in Angriff zu nehmen. Ehrlich gesagt würde ich es aber nicht auf technischen Rails benützen…

Ich habe gehört, dass du das AFC so ziemlich den kompletten Winter gefahren bist und auch in deinem TFA Part meistens darauf zu sehen bist. Wie hat sich in verschiedenen Bedingungen und Terrain gemacht?

Jap, das stimmt! Ich bin den ganzen Winter über mit dem AFC gefahren – im tiefen, tiefen Schnee in Japan, Big Mountain Lines und Backcountry Kicker. Und das verrückte ist, ich hab nur EIN Board gebraucht! Ich hab es nie gebrochen oder zerstört! Das ist mir noch nie passiert! Und auch der Pop ist über die gesamte Saison erhalten geblieben!

[Check Mario auf seinem Board im neuen TFA Streifen – er hat sogar den Opener eingesackt! Und du wirst sehen, dass das AFC genauso praktisch für Switch Back 10 Dubs wie für Faceshots ist…]

Was steht diesen Winter für Maio an? Wirst du filmen? Und wirst du in mehr Produktentwicklung für Völkl involviert sein?

Ich bleibe beim AFC, da ich dieses Board wirklich liebe. Aber wir arbeiten an ein paar anderen großartigen Dingen, keine Sorge! Ich werde für ein irres neues Projekt filmen – es ist eigentlich Boyz’n’Toyz, aber wir haben da einiges an freshem Stuff auf Lager.. es wird ein wahnsinns Backcountry Streifen.

In der Gang zusammen mit Tom Klocker und Mario Wanger, sowie Julian Pintarelli und Franco Marco Avi als Filmer kann eigentlich nichts schief gehen! Freut euch drauf, haha! Wir werden auch bald ein paar Episoden rausbringen.

Wenn es Zeit ist, die Boots an den Nagel zu hängen, ist Produktdesign und -entwicklung etwas, worauf du dich spezialisieren könntest?

Naja, mir ist bewusst, dass ich nicht jünger werde, haha, aber ich liebe Snowboarden und mein eigenes Ding zu drehen.. Aber wie gesagt, ich arbeite an meinem Bergführer Diplom und hoffe, dass ich in ein paar Jahren als Bergführer/Freeride Guide arbeiten kann. Bis dahin genieße ich das Snowboarden und da draußen mit meinen Homies unterwegs zu sein.

Mehr Infos über’s Völkl AFC.

Jap, das AFC sieht nach Freeride aus, aber damit kriegst du auch Back Double 10s in Powder. Mario zumindest, kann... Sequenz: Patrick Steiner

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production