Share

Videos

US Open 2013: O’Brien und McMorris gewinnen Slopestyle

Mark McMorris und Spencer O’Brien gewinnen die 31. Burton US Open Snowboarding Championships in Vail Mountain. Sowohl Mark als auch Spencer  nehmen vom legendärsten Snowboard Event den begehrten Slopestyle ChampionshipsTitel und jeweils US$45,000 Preisgeld mit nach Hause.

Während es den ganzen Tag lang schneite, blieb das Contest Niveau hoch, da die Rider unter den harten Bedingungen ihr Bestes gaben. Mark McMorris holte seinen ersten US Open Slopestyle Titel bei den Herren mit einem erstklassigen Run, der in der Railsection einen MINI Wallride to Gap to Lipslide und einen Gap to Backside Lipslide enthielt und in der Kickerline fortgesetzt wurde mit einem Double Backflip Indy Grab, einem Frontside 1080 Mute Grab, der in einen Backside 1080 Mute Grab überging. Zweiter wurde der Burton European Open 2013 Sieger Torstein Horgmo (NOR), der den besten Rail Trick des Tages hatte. Das Podium komplettierte Chas Guldemond (USA) als Dritter. Insgesamt nahmen 12 Herren aus sechs Ländern im Slopestyle Finale der erstmals in Vail ausgetragenen Burton US Open teil.

“Die US Open zu gewinnen ist eines meiner Saison-Highlights, und ich denke, jeder ist begeistert die Open in Vail zu sehen,” sagte Mark McMorris. “Die Bedingungen waren nicht einfach, aber ich hatte ein schnelles Board, und diese Kicker sind die besten, die jemals in einem Slopestyle gebaut wurden. Ich habe so viel Spaß wie noch nie, und es ist schön das Podium mit guten Freunden zu teilen.“

Mark’s heutiger Sieg kürte ihn außerdem zum World Snowboard Tour Slopestyle Champion 2013. Seine Trophäe wird er bei der Siegerehrungszeremonie morgen nach den Halfpipe Finali in Vail erhalten.

Aufgrund des sich verstärkenden schlechten Wetters im Laufe des Nachmittags wurde zwischen den Fahrerinnen und dem Event-Veranstalter der Entscheid gefällt, das Damen Slopestyle Finale zu streichen. Dadurch wurden die Semi-Final Ergebnisse als Endresultate gewertet, mit Spencer O’Brien als Oberste am Podium.

“Ich bin froh, dass unsere Sicherheit die ausschlaggebende Rolle in der heutigen Absage gespielt hat,” sagte Spencer O’Brien. “Glück für mich. Ich war Beste nach den Semis und jetzt bin ich glücklich, dass ich gewonnen habe.”

Mit diesem Resultat hat Sarka Pancochova (CZE) zwei große Titel dieser Saison eingesteckt. Sie ist World Snowboard Tour Slopestyle und Overall Champion.

Außerdem wurde heute der mit € 3.000 dotierte Nokia Rookie Award für Slopestyle an Darcy Sharpe und Brooke Voigt vergeben. Beide haben sich den Award durch eine Kombination ihrer World Snowboard Tour Standings sowie individuellen Contest Ergebnissen sowie progressivem Riding verdient.

Den diesjährigen MINI Feature Award hat Vail (Burton US Open) gegenüber Laax (Burton European Open) gewonnen. Designed von Snow Park Technologies, um die kreative Seite der Fahrer herauszufordern, hat das Slopestyle Feature rund um eine 20 Fuß hohe Wallride an einer Quarter Pipe verschiedene Optionen an Rail, Wallride und Transition geboten, mit einem geparkten MINI im Zentrum.

Herren Slopestyle Ergebnisse:

1. Mark McMorris CAN, BURTON, 83.05
2. Torstein Horgmo NOR, DC SHOE CO, 82.53
3. Chas Guldemond USA, ROCKSTAR, 81.63
4. Peetu Piiroinen FIN, BURTON, 78.83
5. Jamie Nicholls GBR, NIKE, 78.16

Damen Slopestyle Ergebnisse:

1. Spencer O’Brien CAN, NIKE, 75.33
2. Jamie Anderson USA, BILLABONG, 74.88
3. Brooke Voigt CAN, 32 SNOWBOARD BOOTS, 70.08
4. Sarka Pancochova CZE, FLOW, 69.53
5. Christy Prior NZL, BURTON, 63.53

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production