Share

Videoparts

Basti Rittig bezwingt das 84 Meter lange Railmonster – Weltrekord, olé, olé!

Nachdem es beim ersten Versuch drei Tage lang keinem von Marc Swoboda’s Team of Champions gelang, den Weltrekord zu brechen wurde das Rail kurzerhand in den Rucksack gepackt, auf den Dachstein geschultert und dort wieder aufgebaut.

Bei einer Höhe von einem Meter und einer Länge von über 90 Metern hatten die Rider nicht nur damit zu kämpfen die Balance zu halten – ihnen schmolz auch noch die Base unter den Füßen weg. Aber vom Sudern werden keine Weltrekorde gebrochen also haben sich Marc Swoboda,  Benny Urban, Basti Rittig und Spezis am Riemen gerissen und das Ding so lange bearbeitet bis Basti nach vier Stunden einfach mal das gesamte Teil mit einem 50-50 hinuntergesegelt ist.

Dafür steht ihm jede Menge Respekt, High Fives und Schampus zu. Und am Ende kann’s auch schon mal ein bisschen emotional werden.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production