Share

Trick-Tipps

Snowboarding Basics: Frontside 360 am Kicker mit Ben Kilner

Der Frontside 360° ist ein ziemlich schwieriger Kicker Trick, weil man die zweite Hälfte der Rotation im Blindflug hinlegen muss (da man sich von der Landung wegdreht). Dadurch muss man voll und ganz auf seine Fähigkeiten vertrauen mit dem Board in Richtung Tal landen zu können. Wenn dann noch der Fs Grab dazu kommt, wird es kompliziert, aber falls du alles richtig hast, kannst du dein Repertoire um einen wahren Klassiker des Snowboardens bereichern.

    1. Wie bei allen Tricks, fahre ruhig, kontrolliert und tief in den Knien auf den Kicker zu. Dein Gewicht sollte gleichmäßig auf beiden Füßen verteilt sein.
    2. Konzentriere dich auf den Absprung und drehe dich ein wenig in entgegengesetzter Richtung des eigentlichen Sprungs ein, um Schwung zu holen. Drücke deine vordere Schulter ein wenig vor und strecke deinen hinteren Arm nach hinten weg.
    3. Während du auf den Kicker fährst, versuche die Base flach aufzusetzen und dein Gewicht minimal über die Fersen zu bringen (wie beim Backside 360° kann es helfen einen Set-up-Turn zu machen, nur dieses Mal in die andere Richtung, sodass du vor dem Absprung auf deiner Fersenkante landest). Dein Ziel soll es sein in einer geraden Linie den Kicker zu verlassen, darum konzentriere dich darauf keinen richtigen Schwung auf der Fersenkante zu fahren. Würde das passieren, verlässt du den Kicker mit einem seitlichen Drall was zu einem Sprung außerhalb der gewollten Achse führen kann – nicht empfehlenswert! Also, bleib gerade und aufrecht.
    4. In dem Moment in dem die Nose den Kicker verlässt, wirf deine Arme in eine Frontside Rotation und strecke gleichzeitig deine Beine, um von der Lip abzuspringen. Das Timing ist hier sehr wichtig. Sobald du in die Luft kommst, werden deine Arme dem Rest deines Körpers die Richtung diktieren, wobei dieser schnell aufholt. Aber Achtung: wenn du deine Arme in die Richtung der Frontside-Drehung wirfst, stelle sicher, dass deine Schultern gerade bleiben, parallel zum Boden. Wenn du die Schultern verreißt, kann es ungewollt zu einer Cork-Drehung kommen.
    5. Jetzt bist du in der Luft, zieh die Beine zu deiner Brust und schaue hinunter zum Boden zwischen deinen Bindungen (wie beim Backside 180). Probiere den Fs Grab so früh als möglich zu beginnen, in dem du mit deiner hinteren Hand zwischen den Bindungen an der Zehenkante greifst. Um extra Style-Punkte abzusahnen, drücke dein vorderes Bein leicht nach unten durch, um den Grab zu „bonen“.
    6. Jetzt kommt der schwierige Part: du musst noch die fehlenden 180 Grad im Blindflug drehen. Schau weiterhin nach unten, sodass du den Boden unter dir siehst und nutze dies um abzuschätzen, wie hoch du bist und inwieweit du dein Board noch korrigieren musst. Dieser Teil des Tricks ist im Prinzip dasselbe wie ein Backside 180.
    7. Wenn du in Richtung der Landung kommst, strecke die Beine um Bodenkontakt zu erreichen. Es ist sehr, sehr schwer einen Frontside 360 ganz gerade in die Landung zu stellen, deshalb versuche ein bisschen mehr auf deinem Tail aufzukommen, sodass du die kleinen Abweichungen ausgleichen kannst.
    8. Sobald du gelandet bist, versuche das Brett für eine Millisekunde auf die Kante zu bringen und nutze diesen stabilen Moment, um dich in deine normale Fahrposition zu begeben. Die meisten Fahrer nutzen hierzu ihre Fersenkante, aber du kannst genauso gut die Zehenkante belasten, wenn du es vorziehst oder sich der Winkel durch die Art der Landung besser anbietet.
    9. Richte dich auf und fahre weiter zum nächsten Kicker – du hast gerade deinen ersten Frontside 3er geschafft!

TIPP:

Frontside-Drehungen können sowohl von der Zehen- als auch von der Fersenkante abgesprungen werden. Die von uns gezeigte Version ist die über die Fersenkante, aber wenn du ein bisschen Oldschool-Style miteinbringen möchtest, fahre eher wie bei einem Backside 360 an, sodass du vor dem Absprung auf der Zehenkante bist.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production