Share

Italien

Seiser Alm (IT)

Die Seiser Alm ist eines der bekanntesten Wintersportgebiete Südtirols. Sie ist die größte Hochalm Europas und breitet sich auf 57 Quadratkilometern zu Füßen des Langkofels aus. In vielen Broschüren wird die Seiser Alm vor allem als Familien-Wintersportgebiet ausgeschrieben, dabei wird oft vergessen, dass es hier für Freestyler einen massiven Spielplatz gibt, der weit über die Familientauglichkeit hinaus geht. Die Einzigartigkeit der Südtiroler Dolomiten wird euch sofort in Beschlag nehmen, sobald ihr mit euren Boots den italienisch-deutschsprachigen Boden betreten habt.

Das Resort Seiser Alm beinhaltet die Orte Kastelruth, Seis am Schlern und Völs am Schlern. Dort findet ihr auf jeden Fall eine Unterkunft, die euren Vorstellungen entspricht. Der Wintersport-Tourismus hat das Gebiet schon lange für sich entdeckt, allerdings hat es sich einen guten Teil seines ursprünglichen Charmes erhalten. Die 60 Pistenkilometer sind zum größten Teil von leicht bis mittelschwer eingestuft. Ideal also, um entspannt cruisen zu gehen, bevor oder nachdem man sich im lokalen Snowpark die Beine aus dem Körper getweakt hat.

Der Park befindet sich im Westen des Langkofels und trägt den stolzen Titel „King Laurin Snowpark“. Er beruft sich auf die alpenländische Sage um den Zwergenkönig Laurin. Dieser besaß einen Wundergürtel, der ihm die Stärke von zwölf Männern verlieh und zudem eine Tarnkappe, die ihn unsichtbar werden ließ. Aber nur die Ruhe, ihr braucht keine Wunderaccessoires, um hier fahren zu können. Statt einer Tarnkappe reicht euch ein Helm, denn ohne den geht in Italiens Snowparks nun mal nichts. Der Park ist in eine Upper- und eine Lower-Area aufgeteilt. Im oberen Teil befindet sich die Easy- und Medium-Line mit Boxen, Rails, Picknick Tables und Kickern mit einer maximalen Table-Länge von drei Metern. Im unteren Bereich gibt es insgesamt vier verschiedene Lines: eine Medium-Kicker-Line mit maximal acht Meter Tables, eine Medium-Rail-Line, eine Wood-Line, deren Obstacles allesamt aus Holz gefertigt sind und zu guter Letzt die Pro-Line mit Wallrides und Kickern bis maximal 16 Meter Tables. Der Park verfügt außerdem über einen gewissen VIP-Faktor: er ist nicht nur beim Schnee-Fußvolk beliebt, auch einige Teams kommen immer wieder hierher, um Shootings abzuhalten.

Für Freeride-Fans gibt es in der Umgebung mehrere Möglichkeiten. Puflatsch, Rosszahnscharte, Langkofelscharte und Plattkofel sind die ausgewiesenen Gebiete. Ihr sollet euch allerdings nicht auf eigene Faust ins Backcountry aufmachen. Wenn ihr, auch ohne es zu wissen, das ausgewiesene Gelände verlasst und erwischt werdet, kann es schnell teuer werden. Das Gelände der Seiser Alm ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes und damit besonders geschützt. Fragt in den lokalen Shops nach Guides, mit denen seid ihr auf der sicheren Seite und könnt unbeschwerte Powder-Runs genießen, ohne  euren Geldbeutel zu strapazieren.

Das Nacht- und Kulturprogramm ist auf der Seiser Alm von der etwas gemütlicheren Art: gutes Essen nach italienischer Art gepaart mit Tiroler Gastfreundschaft. Wem der Sinn nach mehr steht, der sollte sich unbedingt ins nahe gelegene Bozen aufmachen. Die Stadt nimmt euch mit ihrem italienischen Charme gefangen, so dass ihr schnell vergesst, dass ihr gar nicht an der Adria sondern in den Dolomiten seid.

LINKS:

www.seiseralm.it
www.alpin-center.info
www.sport-energy.it
www.skierica.com

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production