Share

Others

Grand Opening der Freestyle Academy LAAX

Rider: Nicolas Müller Trick: Bs Air to Schnitzelgrube Photo: Philipp Ruggli

Dass LAAX im Winter eine der besten Freestyle Locations Europas ist, dürfte und sollte hinlänglich bekannt sein. Der Park und besonders die Pipe am Crap Sogn Gion besitzen in Europas Snowboardszene schon seit langer Zeit Legendenstatus. Seit dem vergangenen Wochenende ist LAAX nun sogar zur Ganzjahres-Freestyle Destination geworden. Mit der Eröffnung der Freestyle Academy direkt neben dem berühmt berüchtigten Riders Palace bietet LAAX nun 12 Monate im Jahr das perfekte Trainings- und Spaßcenter für Snowboarder, Skater, BMXer und sogar 😉 Freestyle-Skifahrer.

http://mpora.com/videos/50eAB0eF1
More Snowboarding Videos

Eröffnungsansprache vor der Schweizer Snowboard- und Skateprominenz

Neben der Schweizer Snowboard-, Skate- und Medienprominenz reisten natürlich auch wir vom MBM zum Eröffnungsevent am Freitag, den 3.12.2010 und kamen nach betreten der ehemaligen Tennishalle aus dem Staunen nicht mehr heraus. Als wir die Halle betraten fielen uns wortwörtlich die Kinnladen zum Boden, so groß war das Angebot. Europas erste Indoor-Freestyle-Halle bietet auf rund 1000 Quadratmetern 4 Riesentrampoline, einen Airtrack (12 m lange, aufblasbare Bodenturnbahn), eine Kletter-Boulder-Area, eine Skate-Microramp, eine mega-Miniramp mit Bowl, Corner und Extensions, eine Downbox und ein Rail und natürlich das Herzstück, die Schnitzelgrube. In diese kann man auf verschiedenen Wegen droppen, z.B. über die drei Big Air Absprünge, die sowohl für Snowboarder, Skater und BMXer geeignet sind oder um seine Pipe-Double Corks für die nächsten Olympischen Spiele zu üben über die Quarterpipe. Auf dieser Spielwiese werden sich sowohl Kids, die ihre ersten Freestyle Versuche unternehmen als auch Snowboard Pros wie Nicolas Müller, Sina Candrian, Markus “Mä” Keller, David Bertschinger-Karg und Jan Michaelis freuen, die allesamt zur Eröffnung in LAAX anwesend waren.

Aber nicht nur Indoor, sondern auch Outdoor hat LAAX seit diesem Wochenende wieder richtig was zu bieten: Die Superpipe am Crap ist frisch geshaped und eröffnet. Die Arbeiten für den Slopestyle-Parcour am Plaun wo im Januar wieder die Burton European Open ausgetragen werden, werden in den nächsten Tagen begonnen und sollen bis Weihnachten/Sylvester beendet sein.

Da so eine Eröffnung natürlich auch richtig gefeiert werden muss und eine Party im Riders Palace einfach unumgänglich war, haben sich die Organisatoren der weißen Arena Gruppe natürlich nicht lumpen lassen und kurzerhand die Deftones nach LAAX gerufen. Die Kalifornier, die als Mitgründer des Nu Metal gelten, liessen mit Hits von “7 Words”(1995), über “Back in School”(2001) bis hin zu “Diamond Eyes” (2010) keine Wünsche ihrer Fans offen. Frontman Chino Moreno zeigte endlich wieder alte Stärke, rockte das Haus und wurde – indem er Gitarre und Mikro zerstörte – jedem Rocker-Image gerecht.

Seit dem 5. Dezember ist die Freestyle Academy nun durchgehend für Jedermann und natürlich auch Jederfrau geöffnet. Also fahrt hin und checkt’s das Ganze mal persönlich aus. See you in LAAX…

Weiter Infos gibt’s unter freestyleacademy.laax.com.

Hier noch das komplette Set-Up der Freestyle Academy:

Übersichtsplan

1 Miniramp: Aus Holz gefertigte Halfpipe, ergänzt mit Bowl (halbrunder Abschluss), Corner (Sprung) und Extensions (Aufbauten) für endloses Skateboardvergnügen.

2. Trampolinanlage: Vier grosse Trampoline mit Sprungtuchgrössen von 426 x 213cm.

3. Foam Pit (Schnitzelgrube): Mit Schaumstoffstücken gefüllte Landegrube. Ermöglicht sicheres und risikoarmes lernen von Tricks und Sprüngen.

4. Airtrack: Eine 12 Meter lange, aufblasbare Bodenturnbahn mit super Federeffekt für noch höhere Sprünge.

5. Quarterpipe: Konstruktion mit beinahe vertikaler Absprungkante.

6. Snowflex Rail Slope: Synthetischer, teppichartiger Bodenbelag (Gleiteigenschaft ähnlich wie Schnee) für Ski und Snowboard. Integrierte Rails und Boxen für jede Könnerstufe.

7. Boulder Areal: Künstliche Kletterwand, Sturzzone mit schützenden Matten ausgelegt, geklettert wird ohne Seilsicherung.

8. Microramp: 90 cm hohe, aus Holz gefertigte Halfpipe  für endloses Skateboardvergnügen.

9. Big Air: 3 grosse Sprünge für Snowboard, Skateboard, Ski, BMX und Dirtbike mit sicherer Landung im Foam Pit.

10. Eingangsbereich: Mit Bar, Buchungsstation und dem besten Überblick.

Trampolinanlage
Big Air
Drop In
erste Inverted-Versuche der Besucher
Box
Rider: Cedric Romanens
Deftones rockin' Riders Palace

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production