Share

Others

World Qualifier und Junior Freeride Tour: Die Freeride-Pyramide wächst rasant!

Copyright: freerideworldtour.com

Die SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® (FWT) setzt ihr globales Wachstum fort. Nirgends zeigt sich das deutlicher als beim Freeride World Qualifier (FWQ) und der Junior Freeride Tour (JFT). Nach der erfolgreichen letzten Saison umfassen 2013/14 beide Veranstaltungsserien sowohl in Europa als auch in Amerika noch mehr Einzel-Events. Mit fast 50 FWQ-Wettkämpfen in aller Welt haben die Fahrer mehr Möglichkeiten als je zuvor, sich einen der begehrten Startplätze für die FWT 2015 zu erkämpfen.

Den vollständigen Kalender des FWQ findet ihr hier

Um an den anspruchsvollen Freeride-Wettkämpfen der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® (FWT) teilnehmen zu dürfen, müssen die Fahrer erst den hart umkämpften Freeride World Qualifier (FWQ) überstehen. Nur die besten zwei Snowboarder sowie eine Snowboarderin aus jeder Region (Europa bzw. Amerika & Ozeanien) qualifizieren sich am Ende der Saison für die FWT 2015.

Auf den fast 50 Events des FWQ in Europa und Amerika starten unzählige Athleten. Während die 5-Sterne-Events der FWT die Spitze der Pyramide bilden, sind die 1- bis 4-Sterne-Events des FWQ ihr Fundament. Bei 4-Sterne-Events erhalten die Gewinner dabei mehr Punkte als bei Events mit weniger Sternen. Weitere Einzelheiten zu diesem System erfahren Freeride-Fans im FWT & FWQ Rulebook hier.

Und wie schaut die Zukunft des FWQ aus? „Ich glaube, dass viele starke Fahrer aus Neuseeland kommen werden, weil wir dort in den letzten zwei Jahren ein sehr hohes Niveau feststellen konnten“, prophezeit FWQ-Organisator und FWT-Headjudge Berti Denervaud. „Ich würde mich auch nicht wundern, wenn bald einige gute Rider aus Osteuropa dazukommen. Diese Länder haben noch nicht so gute Trainingsmöglichkeiten für Alpinskifahrer, Ski- und Boardercross oder Freestyle. Aber beim Freeriden brauchst du nur Berge und Schnee, um ein Top-Rider zu werden.“In Amerika wird es diese Saison doppelt so viele Snowboard-FWQ-Events geben wie im Vorjahr. In Europa wird die erfolgreiche Austrian Freeride Series fortgesetzt, bei der die Österreicher über die insgesamt zehn österreichischen FWQ-Events ihre Freeride-Landesmeister krönen. Ähnliche nationale Serien im Rahmen des FWQ wird es nun auch in der Schweiz und Frankreich geben.

Die Registrierung für die FWQ-Events der Region 1 (Europa) beginnt am 2. Dezember 2013 auf www.freerideworldtour.com.

Den vollständigen Kalender der JFT findet ihr hier.

Auf der Junior Freeride Tour (JFT) verdienen sich die Champions von morgen ihre ersten Sporen. Hier erlernen sie die Grundlagen des Freeridens, bevor sie sich dem höheren Wettkampfniveau von FWQ und FWT stellen. Das Level bei den JFT-Events ist durchgehend eindrucksvoll. Die Junioren zeigen hier Runs, die selbst die progressivsten FWT-Rider in Staunen versetzen.

Wie der FWQ ist auch die JFT in zwei Regionen geteilt. Europa ist Schauplatz von neun Junioren-Events der Junior Freeride Tour Europe by Dakine, an der Fahrer zwischen 14 und 17 Jahren teilnehmen können. In der Region Amerika werden vier JFT-Events abgehalten. Jede Region hat ihre eigene Gesamtwertung und krönt ihre eigenen Tour-Champions. Die Junioren-Wettbewerbe haben dabei das gleiche Punktesystem wie die 1-, 2- und 3-Sterne-FWQ-Events. Dadurch sammeln die Junioren bereits Punkte für den FWQ und werden in der FWQ-Rangliste geführt, wenn sie 18 werden. Damit sind sie in der folgenden Saison für den FWQ startberechtigt. Die besten Junioren jeder Region qualifizieren sich für die Junior Freeride World Championships by The North Face® vom 2. bis 6. April 2014 im Big Sky Resort (USA).

„Ich freue mich sehr auf die neue Junior Freeride Tour by Dakine”, sagte der Project Manager der JFT Europe, Cyril Neri„Wir wissen ja schon aus den vergangenen Jahren, dass uns die jungen Talente mit ihrem unglaublichen Können und ihrer positiven Einstellung begeistern werden. Außerdem bin ich sehr gespannt darauf, wie die ehemaligen Junioren, die jetzt 18 geworden sind, auf den FWQ-Events abschneiden werden.“ 

Die Registrierung für die JFT-Events der Region 1 (Europa) beginnt am 2. Dezember 2013 auf www.freerideworldtour.com.

FWT CLUB UND FWT PASS

Abseits des Wettkampfgeschehens verfügt die FWT über eine weitere Basis: Der FWT Club und der FWT Pass sind zwei Programme, die Freeride-Fans in ganz Europa viele Vorteile bringen.

Die FWT Clubs sind Snowboardschulen, die von der FWT sanktioniert wurden und von der FWT unterstützte Kurse für Erwachsene, Junioren und Kids anbieten – vom Tages- bis zum Wochen- und Saisonkurs. Dabei werden Fahrtechnik, Sicherheit, Freeriden und Freestyle unterrichtet. Dazu kommen Tage mit Freeride-Profis, bei denen die Linienwahl im Vordergrund steht. Die Kurse werden von qualifizierten und geprüften Lehrern abgehalten, die eine lange Erfahrung im Freeriden haben. FWT Clubs gibt es in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Frankreich.

Der FWT Pass ist ein neues Projekt der FWT, das allen Freeridern, Freeride-Wettkämpfern, Junioren und Wintersport-Fans offen steht. Sie erhalten ein Booklet voller Coupons mit coolen Rabatten für Resorts (z. B. Produkte von FWT-Partnern, günstigere Lifttickets, Freigetränke in Bars & Restaurants, Deals in Hotels und Wintersportgeschäften) sowie Angebote im FWT Webshop, VIP-Packages und Freeride-Trips. Außerdem ermöglicht der Pass den Zugang zu Foren mit FWT-Ridern, großen Verlosungen und vielem mehr. Der FWT Pass ist ab 2. Dezember 2013 erhältlich, kostet lediglich 50 € und beinhaltet bei den Wettkämpfern auch die Lizenz für FWT bzw. FWQ.

Weitere Informationen unter www.freerideworldtour.com

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production