Share

Events

Monster Session 2013 Davos – Tag 1

Unterwegs im Backcountry. Im Vordergrund Fotograf Matt McHattie, dahinter Steve Gruber, Peter Sandner und Miro Salzmann. Foto: Franz Langer

Die MBM Monster Session ist seit heute in vollem Gange: 10 Fotografen und ihre Crew an Ridern setzen alles daran, die bestmöglichsten Bilder zu knipsen und Clips zu filmen. Eine Woche sind sie auf beiden Seiten des Davoser Tals zum Shooten und Shredden unterwegs. Wir hängen uns die ganze Zeit über an die Fersen von einzelnen Crews und geben euch einen Blick hinter die Kulissen.

Mit so einem Grinsen läuft Steve Gruber den ganzen Tag in Davos rum! Foto: Franz Langer

Nachdem wir gestern alle von einem wolkenverhangenen Himmel begrüßt wurden, hat sich Petrus heute dazu entschlossen den Lichtschalter zu drücken und die Sonne bei blauem Himmel scheinen zu lassen. Die meisten Crews wollten den Tag nutzen um sich im Wintersportgebiet umzusehen, deshalb gingen wir auf Nummer Sicher und setzten auf Erfahrung: Wir gingen mit der Ästhetiker Legende Steve Gruber auf den Berg.

Die Entjungferung der Wechte by Mr. Gruber. Foto: Franz Langer

Steve ist im Team des neuseeländischen Fotografen Matt McHatty, ebenfalls mit von der Partie sind der Schweizer Miro Salzmann und der Österreicher Peter Sandner. Kaum waren wir mit der Standseilbahn in Parsenn am Gipfel angekommen, konnte man den Eifer der Crew, allen voran Steve, gleich spüren. Zu behaupten, dass Gruber begeistert ist snowboarden zu gehen, ist in etwas so, wie zu sagen, dass Davos ein großes Gebiet ist – es kommt dem ganzem nicht mal nahe: Steve ist super gestoked!

Die Crew von links nach rechts: Peter Sandner, Matt McHattie, Steve Gruber und Miro Salzmann. Foto: Franz Langer

Abseits der Piste fand die Crew schnell unverspurten Powder. Matt suchte die beste Perspektive, baute seine Kamera auf und kurz darauf fingen Miro, Peter und Steve an Turns in eine jungfräuliche Wechte zu setzten. Wie der Zufall es so wollte fiel ihnen in der Nähe der Wechte eine gute Stelle auf um einen Kicker zu bauen. Was nicht ungelegen kam, denn die Wolken zogen wieder auf und so konnten sie einen Jump für Morgen vorbereiten. Der hat es in sich: Kurze Anfahrt und viiiel Pop.

Text: Franz Langer

 

Dranbleiben! Morgen sind wir mit einer anderen Crew unterwegs. Foto: Felix Krüger

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production