Share

Events

Laax Open 2017 | Recap & Bilder vom Slopestyle Finale

Enni Rukajärvi (FIN) und Max Parrot (CAN) gewinnen die LAAX OPEN 2017 Slopestyle Titel

Der Finaltag der LAAX OPEN glänzte mit perfekten Sonnenschein und mit einem optimalen Winterwetter. Am Ende holten Enni Rukajärvi (FIN) und Max Parrot (CAN) den Titel im hervorragend geshapten Snowpark und staubten zudem auch noch einiges an Preisgeld ab.

Rider: Max Parrot Foto: Sam Oetiker

Das Damen Finale beeindruckte mit unglaublich technischen Runs der Fahrerinnen. Enni Rukajärvi (FIN), die bereits 2010 in LAAX bei den Burton European Open gesiegt hat, landete endlich wieder ganz oben am Podium. Sie gewinnt mit ihrem zweiten Lauf, der mit einem Boardslide Pretzel Out auf dem Rail startete, einem Switch Backside 180 Mute über dem Roller, gefolgt von einem Frontside 7 Tailgrab, einem Backside 5 Stale und einem Cab 7 Stale über die drei Kicker endete und fuhr damit 84,83 Punkte ein. Enni sagte: „Es fühlt sich toll an nach 2010 endlich zurück auf dem obersten Podestplatz zu sein. Meine Karriere hat hier in LAAX angefangen, und ich komme immer wieder gerne hier zurück.“ Anna Gasser, die aktuelle Weltcupführende aus Österreich, erreichte den zweiten Platz. Jamie Anderson (USA), Olympiasiegerin und mehrfache Gewinnerin hier in LAAX, komplettierte als Dritte das Podium.

Rider: Enni Rukajarvi Foto: Sam Oetiker

Das Finale der Herren stand wieder ganz im Zeichen der Ahornblatt-Flagge. Wie schon vergangenes Jahr schafften es drei Kanadier aufs Podium, mit Max Parrot an der Spitze, der mit einem perfekten Run den Tageshöchstwert von 89 Punkten einfährt. Er startete seinen Lauf mit einem 50/50 to Backlip auf dem Rail, einem Backside Rodeo 900 über dem Roller, gefolgt von einem Cab Double 12 Mute, einem Frontside Triple 1440 und einem Backside Triple 16 Mute über die Kicker-Line und einem grossartigen Abschluss am Jib Feature.

Max sagte zu seinem Sieg: „Das Level war heute der Wahnsinn, und alle Rider haben richtig Gas geben. Es bedeutet mir wirklich viel, hier auf dem Podium zu stehen. Die Bedingungen waren perfekt und ich bin happy, dass ich meinen Backside Triple landen konnte!“ Sein Landsmann Mark McMorris landete mit 88,96 Punkten auf Rang Zwei und Tyler Nicholson wird mit 85.51 Punkten Dritter. Mark McMorris meinte: „Ich bin wirklich glücklich, dass ich meinen Run durchziehen konnte. Laax ist so ein cooler Ort, ich komme nächstes Jahr sicher zurück. Und ich freue mich, dass wir (Kanadier) gerade so ein tolles Team sind!“

Die kompletten Ergebnisse im Anhang oder zum Download unter:

http://open.laax.com/en/startlist-results/

1. Enni Rukajärvi 2. Anna Gasser 3. Jamie Anderson
1. Max Parrot 2. Mark McMorris 3. Tyler Nicholson

Hier gibt’s noch die Videos zum Finale:

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production