Share

Neue Artikel

Eric Willet gewinnt Air & Style IBK 2013

Der heftige Schneefall setzte der Rampe am Bergisel mächtig zu. Im Semifinale konnten manche Fahrer nur Straight Airs zeigen und blieben so mit ihren Spins deutlich hinter den Erwartungen zurück. Die Shape Crew leistete allerdings beste Arbeit und sorgte dafür, dass im Super Finale der Run-In wieder schnell war.

Im Finale standen Mark McMorris, Alek Ostreng, Seb Touts und Eric Willet. Sicherlich eine Konstellation mit der die wenigsten gerechnet hatten. Ostreng vergab zwei seiner Runs und stand nur einen Backside Double 1260°. Auch McMorris hatte sichtlich zu kämpfen mit dem Speed. Der Kanadier slamte zwei mal und stand erst beim letzten Versuch einen Cab 1260°. Seine Triples konnte er nicht landen. Eric Willet fuhr ab dem ersten Run sicherer als die Konkurrenz und konnte mit einem Frontside 1080° Double Cork und einen Switch Backside 1260°. Seb Toutant sorgte dafür, dass der Amerikaner Willet nochmal ins Schwitzen kam. Toutant zeigte zwei Cab 1260° Double Corks und probierte sich am Double Rodeo, bei dem er aber stürzte.

Ein verdienter Sieg für Willet. Gleichzeitig wurde Seb Toutant zum World Snowboard Tour Big Air Champion gekürt.

Ergebnis Air & Style 2013 Innsbruck

1. Eric Willet (USA)

2. Sebastien Toutant (CAN)

3. Aleksander Ostreng (NOR)

4. Mark McMorris (CAN)

Text: Franz Langer

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production