Share

Neue Artikel

Review: Pop’n’Drop 2013 im Absolut Park

Nach dem Jib King Anfang Januar, als Auftakt der Absolut Park Serie, stand nun der zweite und letzte Teil der lokalen Contest Serie an. Am 15. und 16. Februar versammelten sich zahlreiche Nachwuchsfahrer aus Flachauwinkl und Umgebung, um in den Kategorien U15, Girls und Boys die Gewinner zu ermitteln. Peter Walchhofer war am Ende der glückliche Sieger über 15 Jahren. Darüber hinaus wurden die Gesamtsieger der Tour gekürt.

Tag zwei des Pop’n’Drop begrüßte die Snowboard Teilnehmer mit heftigem Schneetreiben. Gegen Mittag klarte es allerdings auf und die Durchgänge der Rookies, Girls und Boys konnten wie geplant stattfinden. Alle Rider hatten drei Runs, der Beste sollte zählen. Aufgrund der teilweise eingeschränkten Sicht bestand das Set‐Up für alle aus einem der beiden Kicker am ersten Hit und der Jib‐Line am Ende des Kurses.Die Crew des Absolut Park hatte erneut ganze Arbeit geleistet und für den Pop’n’Drop ein Park Set­‐up wie aus dem Bilderbuch gebaut. Einen kleineren und einen großen Kicker als ersten Hit, sowie eine Jib­‐Auswahl zwischen Up‐Straight Box und Straightrail. Damit nicht genug, für die Jungs über 15 Jahren bestand die Möglichkeit anstatt der Jib‐Line einen riesigen 18‐Meter Kicker zu fahren. Trotz erschwerter Wetterbedingungen gab es somit für jedes Riding­‐Level die Gelegenheit auf einen perfekten Run.

Die Mädels machten den Anfang und zeigten, dass sie auch vor dem größeren der beiden Absprünge nicht Halt machen. Maja Löfvenmark konnte sich mit einem Backside 180° und einem 50‐50 to Frontside Boardslide gegen ihre Mitstreiterinnen durchsetzen und fuhr auf den ersten Platz. Martina Zollner und Xenia Klackl belegten die Ränge zwei und drei. Über den Gesamtsieg der Absolut Park Serie und somit eine Saisonkarte für den nächsten Winter konnte sich Sabina Pintar freuen.

Auch die Rookies, unter 15 Jahren, gaben Vollgas. Alois Lindmoser, der bereits den Jib King für sich entscheiden konnte, zeigte einen Frontside 360° Tucknee und einen 50­‐50 Frontside 360° out am Rail und erreicht erneut den ersten Platz. Durch sein gutes Abschneiden in beiden Wettbewerben sicherte sich der junge Pongauer den Gesamtsieg der Absolut Park Serie und kann sich nun neben der Trophäe auch über die Einladung zur Playboard Stylesession freuen. Hinter ihm platzierten sich Wilfried Winter und Leon Gütl.

Bei den Jungs über 15 Jahren ging es um die Wurst. Zahlreiche Locals kamen am Wochenende nach Flachauwinkl, um beim Pop’n’Drop die Chance auf eine Wildcard für den 5 Star World Snowboard Tour Contest Spring Battle wahrzunehmen. Nach drei Runs stand fest: Peter Walchhofer hat es geschafft! Mit einem Switch Backside 540° und einem Frontside 180° to switch 50-­‐50 to switch up 180° out an der Box konnte er die anderen Rider abhängen und den Sieg für sich verbuchen. Ihn erwartet nun die einmalige Chance, in rund vier Wochen, an einem Contest mit zahlreichen Pro‐Ridern teilzunehmen: „Ich freue mich riesig über die Möglichkeit am Spring Battle mit zu fahren, so etwas hätte ich nie für möglich gehalten!“ Dicht hinter ihm schafften Christoph Schaidreiter und Clemens Millauer den Sprung aufs Treppchen. Gesamtsieger der Tour bei den Jungs über 15 Jahren wurde Josef Ramsbacher, der eine Saisonkarte für kommenden Winter abräumen konnte.

Alles in allem war der Pop’n’Drop trotz wetterbedingter Schwierigkeiten erneut ein voller Erfolg und ein gebührender Abschluss der diesjährigen Absolut Park Serie. Rider, Veranstalter und zahlreiche Zuschauer freuen sich bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Mehr Infos findet ihr unter www.absolutpark.com.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production