Share

Contests

Quiksilver Spring Battle ist jetzt TTR 5 Star Event

Genau richtig zum zehnten Geburtstag wird das Quiksilver Spring Battle im Absolut Park Flachauwinkl (A) zum 5 Star TTR-Wettbewerb hochgestuft. Vom 28. bis 31. März 2012 werden die internationalen Top-Rider bei diesem von Quiksilver, Absolut Park und Blue Tomato unterstützten Contest um ein Preisgeld von diesmal 50.000 US-Dollar kämpfen.

Bereits beim letzten Event in diesem Jahr erlebte das Quiksilver Spring Battle am 2. April 2011 ein grandioses Finale, in welchem der Belgier Seppe Smits den Sieg im Slopestyle holte. Das einzigartige Set-Up des Parks beeindruckte sowohl Rider als auch Judges. Die Rider kämpften bei frühlingshaften Temperaturen vor einem begeisterten Publikum um das Preisgeld von 30.000 US-Dollar, sowie um bis zu 500 mögliche Punkte im Swatch TTR World Ranking. Der Slowene Marko Grilc fuhr auf den zweiten Platz, der erst 21-jährige Quiksilver-Teamrider Ville Paumola aus Finnland belegte den hervorragenden dritten Platz auf dem Podium. Zum ersten Mal wurden in diesem Jahr die Runs per Video Judging bewertet – eine absolute Weltpremiere im Snowboarding. Die Jury – bestehend aus Bernd Egger, Lars Österle, Tom Klocker und Werni Stock wurde zu Höchstleistungen angetrieben. Teilnehmer, Presse und Publikum waren absolut begeistert von der Show, die von Jon Weaver und Henry Jackson moderiert wurde. Neben den Snowboardern gab sich außerdem auch die Skate-Prominenz in der Mini-Ramp im Chillhouse des Absolut-Parks bei der Cash for Tricks Session die Ehre und zog ebenfalls zahlreiche begeisterte Zuschauer an. LibTech präsentierte die Riders’ Night im Ema’s Pub Flachau. Head-Judge Bernd Egger: „Das war Wahnsinn, bester Contest ever, die Rider sind gestoked, wir haben hier neue Standards gesetzt. Das Video-Judging ist die Zukunft!“ Auch die Rider waren gegenüber Organisatoren und Contest-Modus voll des Lobes. Für den kommenden Winter ist die gesamte Event-Crew wieder hoch motiviert, aus dem Quiksilver Spring Battle – nun als 5 Star TTR Contest geführt –  ein noch größeres Highlight zu machen.

Das Spring Battle fand 2003 zum ersten Mal statt, für viele Starter wurde der Contest zum Sprungbrett auf dem Weg zum internationalen Top-Rider. 2003 holte der Ästhetiker Andreas “Mone” Monsberger den Titel. 2004 konnte der Slowene Marco Grilc den Sieg verbuchen, gefolgt von der österreichischen Rider-Legende und Ästhetiker-Gründer Steve Gruber. Der Schwede Martin Sandberg gewann 2006, der finnische Contest-Spezialist Ville Uotila 2007, 2008 konnte der deutsche Lars Österle den Sieg holen, Finnlands Jakko Ruha triumphierte 2009, und 2010 der Schwede Kevin Backström. Beim vergangenen Event 2011 holte der Belgier Seppe Smits den verdienten ersten Platz und damit auch seinen ersten großen TTR-Sieg überhaupt. Phips Gruber schaffte 2009 als erster Österreicher einen Double Cork in einem Contest.

Das Spring Battle ist bekannt für perfekt geshapte und innovative Obstacles, das milde Wetter und die frühlingshaften Bedingungen im Absolut Park – einem der besten und bekanntesten Snowparks in Europa, welcher durch die innovative und engagierte Shape Crew um Christoph Walchhofer und Hans Weiss Jahr für Jahr einen Garant für sensationelle SlopeStyle-SetUps darstellt.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production