Share

Neue Artikel

FIS Snowboard World Championships: Tonteri & O’Brien sind Slopestyle-Weltmeister

Was für ein Finale! Bei frostiger Kälte und blauem Himmel haben sich Roope Tonteri und Spencer O’Brien die Titel der FIS Weltmeisterschaft im Slopestyle geschnappt.

Spencer nutzte ihren Heimvorteil voll aus und  sicherte ihrem Heimatland in Stoneham, Quebec, den westen WM-Sieg einer Snowboarderin auf heimischen Boden. Im ersten Run (Backside 540 Mute, Switch Backside 180 Indy, Frontside 720 Lien, Frontside Lipslide, 50/50 Frontside 180 Out) kam die Kanadierin auf unschlagbare 93,25 von 100 möglichen Punkten. Daran bissen sich ihre Verfolgerinnen (Sina Candrian, 81,5 Punkte; Torah Bright, 77,5 Punkte) für den Rest der Finals die Zähne aus.

Bei den Herren setzte sich Roope Tonteri in seinem letzten Run (Cab 1260 Indy, Frontside 1080 Lien, Backside 1260 Mute, Half Cab to Lipslide, Boardslide 270 Out) gegen seine Konkurrenten durch. Mark McMorris, der zweiter wurde, kam am Ende trotz drei gelandeter Double Corks (Cab 900 Double Cork Mute, Frontside 1080 Double Cork, Backside 1260 Double Cork, Backside 270 Boardslide 450 Out, Frontside 270 Boardslide) nicht an Tonteri vorbei. Roopes Landsmann Janne Korpi fuhr auf den dritten Rang und machte somit klar, dass man den Finnen im Park nicht so leicht das Wasser reichen kann.

 Gleich geht direkt in Quebéc City die Big Air Qualifikation über die Bühne. Trotz Temperaturen von ca. -20°C  werden mehrere Tausend Zuschauer erwartet. Warm anziehen ist angesagt!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production