Share

Contests

Eric Willet gewinnt den Billabong Ante Up

Der US-Amerikaner Eric Willett hat sich bei der zweiten Auflage des Billabong Ante Up in Whistler, Kanada, den ersten 5Star Big Air Titel der TTR World Tour 2011/12 gesichert. Der ganztägig wolkenverhangene Himmel hielt die geladene Big Air Elite nicht davon ab, den zahlreichen Zuschauern am vergangenen Samstag nur die Sahnestücke ihres Trickrepertoires zu zeigen. Neben dem Sieger Eric Willet wusste auch der Zweitplatzierte Sebastien Toutant (CAN) zu überzeugen, gefolgt von Dash Kamp (USA) auf Platz drei.

Über 30 Fahrer waren zuvor im offiziellen Qualifying des Billabong Ante Up gestartet – Nur zehn Fahrer sollten den Einzug ins Finale schaffen. Die Starterliste war voll gepackt mit vielversprechenden Namen, die allesamt in der Vergangenheit bei Big Air Contests super consistent fuhren. Seppe Smits (BEL), Chas Guldemond (USA), Gjermund Braaten (NOR) und Roope Tonteri (FIN) schafften es jedoch nicht, ihre Tricks auf dem monströsen Kicker, einem 90- Footer, sauber zu stehen – Eine perfekte Steilvorlage für Eric Willett, welcher bereits letzte Saison zahlreiche Podiumsplätze bei Big Air und Slopestyle Contests einheimsen konnte, wie auch für den Vorjahressieger Sebastien Toutant.

Eric Willett zauberte einen Switch Backside Double Cork 1260 in den Himmel über Whistler, der smoother nicht hätte sein können – Der erste Platz und 20.000 US-Dollar sollten sein wohlverdienter Lohn sein. Sebastien Toutant konnte sich dank eines Cab Double Cork 1260 über 12.500 Dollar freuen und Dash Kamps Backside Double Cork 1080 schlug mit 8.000 Dollar zu Buche.

Willett freut sich bereits auf die anstehenden TTR Events auf der Südhalbkugel und gibt hinsichtlich seines Sieges beim Ante Up zu Protokoll: „Ich bin einfach nur gestoked. Es ist immer ein wenig komisch, im Juli hierherzukommen und einen Contest zu fahren, wo doch eigentlich Hochsommer ist. Aber es ist einfach sehr wichtig hier mit Vollgas in die neue Saison zu starten und Punkte für das TTR Ranking zu sammeln, besonders jetzt, da das Worldrankingsystem komplett neu ist und es eigene Big Air Punkte gibt. Ich kann es kaum erwarten, Richtung Neuseeland durchzustarten, vor allem mit diesem neuen Boost an Selbstvertrauen durch den perfekten Saisonstart.“

Alle 32 Fahrer, die beim Billabong Ante Up gestartet sind, konnten Punkte für das neue TTR Big Air Tour Ranking sammeln. Die Platzierungen und entsprechenden TTR Rankingpunkte fließen hierbei ebenso in die TTR Overall Weltrangliste ein.

Nach einem gelungenen 5Star Ante Up und Dank des in der südlichen Hemisphäre eingezogenen Winters sind die Pros nun auf dem Sprung nach Neuseeland, für die 5Sar Burton New Zealand Open und um dort die ersten TTR Punkte für die neuen, separaten Slopestyle und Halfpipe Tour Rankings zu sammeln. Auf der Südhalbkugel angekommen, warten weitere vielversprechende TTR Events wie der 4Star Billabong Bro Down (Slopestyle) in Neuseeland, oder die 4Star Stylewars (Slopestyle) in Australien auf die internationale Reisegruppe der weltbesten Fahrer.    Um bei News rund um die TTR World Snowboard Tour stets auf dem Laufenden zu sein, lohnt ein regelmäßiger Blick auf www.ttrworldtour.com.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production