Share

Contests

Die Freeride World Tour kommt nach Haines!

Foto: Freeride World Tour / J. Bernard

Mit großer Vorfreude hat die SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® (FWT) heute bekanntgegeben, dass der vierte Stopp der Tour 2015 in Haines in Alaska (USA) stattfinden wird. Seit der Gründung der FWT im Jahr 2008 war es das Ziel der Veranstalter, einen Event im Zentrum des Bigmountain-Freeridens abzuhalten. Die Etappe am 14. März 2015 (Neuntägiges Wetter-Zeitfenster: 14. bis 22. März) verwirklicht diesen Traum und wird garantiert ein Highlight der FWT-Saison! Die Action in Haines, Alaska, wird wie alle FWT-Events im Livestream online auf www.freerideworldtour.com übertragen.

Beim historischen ersten Stopp der FWT in Haines, Alaska, geht nur eine ausgewählte Gruppe weiblicher und männlicher Top-Athleten an den Start: die besten 60 Prozent der Ranglisten nach den ersten drei Stopps (8 Snowboard Herren, 5 Snowboard Damen).

„Alaska gilt schon seit langem als eine der besten Ski- und Snowboard-Regionen der Welt“, sagt der General Manager der FWT, Nicolas Hale-Woods (SUI). „Und Haines ist einer der herausragenden Orte in Alaska. Wir freuen uns sehr, dass der vierte Stopp unserer Tour dort stattfinden wird. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde ist fantastisch. Wir erwarten, dass diese Veranstaltung einer der Höhepunkte der Saison wird.“

Für Freerider in aller Welt ist Haines das Mekka ihrer Sportart. Veranstalter wie die FWT stellt die ebenso spektakuläre wie abgelegene Gegend allerdings vor große Herausforderungen. Extreme und unvorhersehbare Wetterbedingungen, starke Stürme sowie die raue Natur Alaskas erfordern bei der Durchführung dieses FWT-Elite-Events Flexibilität und Kreativität. Daher hat die FWT für den Stopp in Alaska ein erweitertes Zeitfenster vorgesehen, so dass der Event an einem Tag mit bestmöglichen Wetter- und Schneebedingungen stattfinden kann.

Das Event in Haines wird als Meilenstein in die Geschichte des Freeridens eingehen. Alle Athleten sind sich einig, dass man diesen Contest nicht verpassen darf.

„Alaska ist das Mekka der Freerider. Wer nie dort war, gehört einfach nicht zum Kreis der Auserwählten“, erklärt FWT-Snowboarder Flo Orley aus Innsbruck (AUT). „Nirgends auf der Welt sind die Berge steiler, der Schnee besser und die Lines spektakulärer. Ich werde alles daransetzen, mich für den FWT-Stopp in Haines zu qualifizieren – auch weil die Verhältnisse dort meinem Bigmountain-Stil genau entgegenkommen!“

„Für Freerider in aller Welt war Alaska schon immer ein Traumziel“, sagt FWT Americas Manager Tom Winter (USA). „Haines repräsentiert das Beste, was Alaska zu bieten hat. Ich freue mich sehr, dass die Elite der FWT-Athleten diese legendäre Location erleben darf.“

Die FWT-Saison 2015 endet nach dem Stopp in Alaska mit einem besonderen Jubiläum: dem 20. Xtreme Verbier. Nur die besten Rider jeder Kategorie erhalten die Chance, an diesem prestigeträchtigen Finale der FWT teilzunehmen. Insgesamt geht es für die Fahrer diese Saison um ein Rekordpreisgeld von 400.000 US$.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production