Share

Contests

Chill and Destroy Tour: Meltdown in Heubach

Das vorübergehende frühlingshafte Wetter am vergangenen Wochenende hätte den Organisatoren des Chill and Destroy Tourstopps (CaD) in Heubach fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. In den Tagen vor dem Contest wurde es von Tag zu Tag wärmer. Doch irgendwie schaffen es die Jungs in Heubach immer wieder ein kleines Wunder zu vollbringen.

Die Shaper-Crew um Andreas Altmann, sowie der HARTE KANTE Crew um Nico Nitsche, Christian Hegenbarth und Philipp Carl kratzten die letzten Schneereste zusammen und formten daraus einen durchaus respektablen Slopestyle Park. Zusammen mit den zahlreichen Startern – knapp 80 Rider hatten sich im neuen SPIELPLATZ OST eingefunden, waren die Zutaten für einen chilligen Contesttag gegeben. Trotz reger Beteiligung von den belgischen Freunden, holten sich diesmal allesamt Rider aus Deutschland den Sieg bei den Snowboardern. Nicole Härtinger scorte bei den Girls, Tjark Fritsch gewann bei den Kids und Alex Proyer holte sich den Sieg bei den Snowboard Männern.

Ein weiteres besonderes Ereignis wurde an diesem Tag ausgiebig gefeiert: Zur Eröffnung der neuen Doppelmayr Liftanlage sowie der brandneuen SKIAREA HEUBACH waren zahlreiche Prominente aus der Politik gekommen, um sich das Spektakel anzuschauen. Sie waren sichtlich beeindruckt von den Zuschauermengen, dem neu gestalteten Slopestyle Park und der neuen Liftanlage. Knapp 1,8 Mio. Euro wurden investiert. Somit sollten die Weichen für eine rosige Wintersport-Zukunft im Thüringer Wald gestellt sein.

Aber zurück zum Sport: Bei den Girls startete Nadine Härtinger furios in der Qualifikation und qualifizierte sich als Erste für das Damenfinale. Dies gewann die Wahl-Salzburgerin dann ebenfalls überzeugend vor der Belgierin Loranne Smans (2. Pl.) und Evelin Badum (3. Pl., GER) aus Bamberg.

Bei den Snowboard Kids dominierte Tjark Fritsch aus Rethen (GER) ebenfalls bereits die Qualifikation. Im Finale machte er dann alles klar und holt sich damit seinen ersten CaD-Sieg. „Ich bin überglücklich endlich mal einen CaD Tourstopp gewonnen zu haben!“ strahlte die sympathische deutsche Nachwuchshoffnung bei der Siegerehrung. Der kleine Stefke Vanderweyer (BEL) gibt auch weiterhin kräftig Gas bei der CaD Tour und sammelt mit dem zweiten Platz wieder wichtige Punkte für die CaD Gesamtwertung. Flor De Laat komplettierte das Stockerl mit Platz drei und der Deutsche Nico Greb landete auf dem undankbaren vierten Platz.

In der Qualifikation der Snowboard Männer gab zuerst Lars Schernek den Ton an. Alex Proyers zweiter Platz in der Quali sollte jedoch bereits wegweisend für das spätere Finale sein. Super Leistungen in der Quali brachte neben Sebastian Huber und Richard Enzmann auch der local Shaper ANndreas Altmann, der im oberen Bereich des Parks an den Rails und Boxen bemerkenswert geschickt agierte. Auch die Performance vom Vorjahresgewinner Henning Rabe gefiel den Judges und den Zuschauern. Dennis Loos, Kai Schissl, Gerhard Kirsch, Julian Bachmann und Erik Duldner waren weitere Starter, die sich – allesamt aus Deutschland kommend, für das Finale der Herren qualifizieren konnten.

Im Finale hatten die Rider bereits etwas mit dem schwindenden Schnee zu kämpfen, der bereits begann aufzusulzen. Daher war absolute Kontrolle und sichere Ausführung der Tricks von Nöten. Am Besten konnte die an diesem Tag der Bayerwäldler AlexProyer abrufen. Mit sehenswerten Slides an den Obstacles, schönen BS 360 Indy am ersten und BS 540 Indy am zweiten Kicker holte er sich verdient den Sieg. Zweiter wurde Julian Bachmann, der in seiner ersten Saison in der Kategorie der Männer ab 16 Jahren seine vielversprechende Form aus der letzten Saison (…dort startete er noch bei den Kids!) auch in dieser Wintersaison abrufen kann. Richard Enzmann bestätigte abermals, dass der SPIELPLATZ OST eines seiner Lieblingsareas ist und holt sich den dritten Platz.

Letztendlich rundete die Rock’n’Roll Band BLACK RABBIT einen gelungenen CaD Contest auf der anschließenden After-Contest-Party ab. Wir freuen uns bereits jetzt schon wieder auf ein Wiedersehen im Thüringer Wald…

Nächste Tourstopps:

12. Februar 2011 –    Feldberg SB – TTR 1star (GIRLS Tourstopp!) / GER
19. Februar 2011 – CaD Axamer Lizum SB – TTR 1star (GIRLS Tourstopp!) / AUT
26. Februar 2011 – CaD Zugspitze SB – TTR 2star (GIRLS Tourstopp!) / GER
05. März 2011 – CaD Predigtstuhl-Bayer. Wald – TTR 1star (GIRLS Tourstopp!) / GER
26. März 2011 – CAD Silvretta-Montafon SB – TTR 2star (GIRLS Tourstopp!) / AUT
02. April 2011 – CaD Hintertuxer Gletscher SB FINALE – TTR 3star / AUT

Weitere Infos gibt’s wie immer unter www.chillanddestroy.com.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production