Share

Contests

Chas Guldemond und Jamie Anderson gewinnen die Arctic Challenge

Der letzte TTR-6Star-Event auf europäischem Boden in dieser Saison ist Geschichte: Bei Kaiserwetter sicherte sich Chas Guldemond im legendären Winterpark Oslo, Norwegen einen großen Teil der 100.000 US-Dollar Preisgeld und 1.000 TTR-Weltranglistenpunkte. Bei den Damen setzte sich Jamie Anderson gegen ihre Kontrahentinnen durch und kommt ihrem Titel als Swatch TTR Champion 2010/11 einen entscheidenden Schritt näher.

Im Slopestyle-Finale am Samstag liefen die aus aller Welt angereisten Rider zu Höchstleistungen auf. Chas Guldemond überzeugte mit seinem aus einem Cab 270 to Frontside Boardslide am Downrail, Switch 50-50 to Method über das Kanonenrohr, Cab 1260 am Step-Down Kicker, Backside 1080 am Step-Up Kicker, 50-50 to Backside 360 am Flatrail und einem Double Backside Rodeo am letzten Kicker bestehenden Run am meisten und verbessert sich mit seinem Sieg auf Rang 16 des TTR-Rankings. Glück für den TTR-Führenden Peetu Piiroinen, der wegen einer Erkältung nicht teilnehmen konnte, dass Chas den Contest für sich entscheiden konnte und nicht Peetus direkter Verfolger Seppe Smits, der mit einem 4. Platz das Podium nur knapp verpasste.

Chas freut sich natürlich über seinen Sieg: ”Heute war mein Tag und es hat einfach alles gepasst. Ich freue mich riesig über diesen Erfolg und dass ich jetzt für die Snowboard Weltmeisterschaft 2012 qualifiziert bin.” Den zweiten und dritten Platz belegten die US-Amerikaner Sage Kotsenburg und Tyler Flanagan.

Noch vor den Herren mussten die besten sechs Damen ihr Finale auf dem fortschrittlichen Slopestyle-Kurs austragen. Jamie Anderson wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und zeigte einen soliden Run aus Noseslide, 50-50 to Backside 180, Switch Backside 540 und Backside 360, Tailslide to 270 Out und Backside 540 am letzten Kicker. Jamie konnte in dieser Saison zwei 5Star-Siege und drei 6Star-Siege verbuchen und bleibt somit die unangefochtene Nummer 1 im TTR-Ranking der Damen. “Ich freue mich riesig, dass die Frauen hier bei der Oakley Arctic Challenge auf dem selben massiven Slopestyle Parcours gestartet sind wie die Männer. Wir haben heute wieder einen riesigen Fortschritt der Snowboarderinnen gesehen und ich bin froh, dass ich dabei sein konnte. Gern würde ich den TTR Titel holen, aber das wird sich erst bei den Burton US Open herausstellen.“

Weitere Infos zur Arctic Challenge gibt’s unter www.ttrworldtour.com.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production