Share

Contests

Billy Morgan gewinnt Spring Battle 2014

Billy Morgan

Nach einem packenden Semifinale und Finale der besten Acht, ging es am Abend um die große Entscheidung welcher der internationalen Fahrer den Sieg des diesjährigen Spring Battles mit nach Hause nehmen wird. Das bewährte Live-Video-Judging lockte erneut zahlreiche Zuschauer und Freestyle Fans in den Festsaal Flachau, die von Speaker Henry Jackson noch einmal durch den Ablauf des Contests geführt wurden, bevor die Judges live auf der Bühne die Runs der Finalisten bewerteten. Billy Morgan konnte sich am Ende gegen die Konkurrenz durchsetzen und sicherte sich mit einem Backside Triple Cork 1620° seinen ersten Sieg beim Spring Battle im Absolut Park.

Clemens Schattschneider

Einen Tag vor der großen Show fand die Action am Berg statt: Insgesamt 22 Rider, von denen sich zehn Anfang der Woche qualifiziert hatten, kämpften im Semifinale um den Einzug unter die letzten Acht. Das Riding-Level war hoch: Bereits im ersten Run konnte Billy Morgan seinen Triple Cork 1440° zeigen. Publikumsliebling Clemens Schattschneider zog nach und zauberte ebenfalls einen Triple Cork aus dem Hut, der ihn als Bester weiter ins Finale brachte. Roope Tonteri aus Finnland schaffte noch vor dem dreifachen Spring Battle Sieger Seppe Smits den Einzug unter die Top Acht.

Seppe Smits

Im Finale war die Spannung förmlich zu spüren. Alle Fahrer holten das Beste auf dem 22 Meter Kicker aus sich heraus. 1260°s und Triple Corks bewiesen das außerordentlich hohe Niveau dieses 5 Star World Snowboard Tour Big Air Contests. Kreative Grabs und Tweaks sorgten gleichzeitig für die nötige Portion Style. Billy Morgan, der das erste Mal am Spring Battle teilnahm, konnte seinen Run aus dem Semifinale noch einmal toppen und zauberte einen Triple Cork 1620° in die Landung, womit er sowohl die Zuschauer als auch die Judges überzeugte. Er nimmt nicht nur seinen ersten Contestsieg mit nach Hause, sondern auch einen großen Teil der insgesamt 50.000 US-Dollar Preisgeld, sowie wertvolle World Snowboard Tour Punkte, die bereits jetzt für das Ranking des nächsten Winters zählen. „Wir hatten alle eine super Zeit hier beim Spring Battle. Am Ende ganz oben zu stehen und endlich einmal zu gewinnen setzt dem ganzen noch die Krone auf.“ – Billy Morgan. Clemens Schattschneider, ebenfalls mit einem Triple Cork im Gepäck, platzierte sich mit nur einem Punkt Unterschied knapp hinter dem Briten. Absolut Park Rider Seppe Smits rundete das Podium ab.

Billy Morgan beim Videojudging

Das Spring Battle war erneut ein voller Erfolg. Das internationale Riderfeld, die bewährte Live- Video-Judging Show mit Freestyle Rap von Mr. Dero & Klumzy Thung und bestes Wetter krönten eine Woche voll gepackt mit atemberaubendem Freestyle Snowboarden, Party und Spaß. Bereits jetzt freuen wir uns auf ein weiteres Spring Battle in 2015!

Alle Informationen sind unter www.absolutpark.com abrufbar.

Finale Platzierung

1. Billy Morgan (GBR)
2. Clemens Schattschneider (AUT)
3. Seppe Smits (BEL)
4. Torgeir Bergrem (NOR)
5. Roope Tonteri (FIN)
6. Sebbe de Buck (BEL)
7. Antoine Truchon (CAN)
8. Lucien Koch (SUI)

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production