Share

Contests

Peetu Piiroinen gewinnt Billabong Air & Style Innsbruck 2012

Im ausverkauften Bergisel Station in Innsbruck battteln sich heute abend die Topfahrer des TTR Big Air Rankings. Es ging nicht nur um den Titel des Billabong Air & Styles, sondern auch um den Titel des Big Air Champions 2012. Eisige Temperaturen um die 15 Grad unter Null beherrschen seit Tagen den Europäischen Raum und zwangen zu wilder, zwiebelschichtiger Klamottenwahl, hinderte die rund 12.500 Snowboardfans jedoch nicht in die Tiroler Metropole zu reisen um ihre Helden anzufeuert. Die Stimmung war wie immer ausgelassen und sorgten für einen unvergesslichen Abend mit viel (kalter) Air und noch viel mehr Style.


Los ging es mit der Qualifikation aus der die vier besten weiter in die K.O. Runde zogen. Jamie Nicholls konnte aufgrund einer leichten Verletzung im Training leider nicht an den Start gehen, wird aber nicht ernsthaft ausfallen. Niklas Mattson (SWE), Petja Piiroinen (FIN), Torgeir Bergrem (NOR) und Patrick Burgener (SUI) konnten sich gegen ihre Mitstreiter am Besten behaupten und zogen weiter, um sich gegen die gesetzten Fahrer zu behaupten.

In der nächsten Runde wurde im K.O. Verfahren entschieden, je zwei Rider traten gegeneinander an, jeder hatte drei Runs, der Beste zählte. So kam es, dass gleich zu Beginn heftig ausgesiebt wurde: Seb Toutant kickte Petja Piiroinen, den kleinen Bruder von Peetu, hinaus; Stale Sandbech konnte sich gegen Landsmann Torgeir Bergrem durchsetzen; der junge Schweizer Patrick Burgener machte es Nils Arvidsson schwer und sicherte sich den Einzug in die nächste Runde. Seppe Smits bewies sein Ausnahmetalent gegen den erst 15-jährigen Japaner Yuki Kadono, Eero Ettala zog den Kürzeren gegen Bejing-Sieger Ulrik Badertscher und langzeit Verletzter Peetu Piiroinen siegte gegen den einzigen Deutschen im Feld Ethan Morgan.

Ethan schaffte den Einzug in Runde zwei leider nicht.

Besonders spannend wurde es zwischen Niklas Mattson und Werni Stock. Der junge Schwede machte seinem Ruf alle Ehre und schaffte es, trotz Werni’s perfektem Switch Backside 1260°, eine Runde weiter. Auch in dem Aufeinandertreffen zwischen Eric Willett und Roope Tonteri wurde es besonders brenzlig – beide schafften massive Scores von 94 und 91,97 Punkten, wobei Roope am Ende den Kürzeren zog.

Werni zeigte einen perfekten Switch Backside 1260° konnte sich aber nicht bis ins Finale durchsetzen.

Die Spannung stieg, ebenso das Riding-Level: In der nächsten Runde ging es um die Wurst und um den Einzug ins Finale.  Seb Toots behielt die Nerven, trotz eines heftigen Sturzes, der an seinen unglücklichen Auftritt beim O’Neill Evolution in Davos erinnerte, konnte er einen sauberen Run hinlegen und kickte somit Stale Sandbech aus dem Rennen. Peetu Piiroinen ist nach langer Verletzungspause zurück – dermaßen zurück, dass man glaubt, er sei nie weg gewesen, Seppe Smits bewies einmal mehr seine unglaublich konstanten Leistungen wie kaum ein anderer – was er anfasst wird zu 100 Prozent durchgezogen! Große Überraschung war Niklas Mattson, der sich, trotz eines heftigen Sturzes, von der Qualifikation bis ins Finale durchkämpfte.

Peetu is back...

... und sichert sich Platz eins!!!

Am Ende konnte sich Peetu mit einem Backside 1260°, nach seinem ersten Platz 2011 in München, den zweiten Air & Style Sieg seiner Karriere sichern. Hinter ihm reihen sich Seppe Smits, der sich mit dieser Platzierung den Titel des TTR Big Air Champions 2012 holte, Niklas Mattson und Sebastien Toutant ein.

so sehen Sieger aus: Niklas Mattson, Peetu Piiroinen und Seppe Smits (v.l.)

Champagner-Dusche.

Sido und die Beatsteaks brachten die Menge zum kochen und sorgten dafür, dass keiner der Zuschauer Erfrierungen erleiden musste. Weiter geht es im Innsbrucker Nachtleben, dass nun von den feiernden Zuschauern, Ridern, Teammanagern, Medienvertretern und Organisatoren erobert wird. Zieht euch warm an – es wird mindestens genauso heftig wie der heutige Air & Style Contest! Prost!

Die guten alten Beatsteaks...

Fotos: Lars Bärenfänger

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production