Share

Contests

Burton European Open: Anderson und Ostreng gewinnen Slopestyle Finals

Schampus für alle!

Bei strahlendem Sonnenschein und gefühlten 20 Grad gingen heute die BEO Slopestyle Finals über die Bühne. Im perfekt geshapten Park, der dieses Jahr an neuer Stelle aufgebaut wurde, pushten sich sowohl die Jungs, als auch die Mädels an ihre Grenzen und zeigten weltbestes Freestyle Riding. Bei den Damen war es  einmal mehr die Amerikanerin Jamie Anderson, die Rails und Kicker fuhr wie keine ihrer Konkurrentinnen. So gewann sie neben der Slopestyle-Wertung auch nebenbei den Mini Creative Space Award und sackte neben den 15.000$ Dollar Preisgeld ein zusätzliches Taschengeld von 5.000$ ein. Zweite wurde die Finnin Enni Rukajärvi vor der Zürcherin Isabel Derungs, die ihren Heimvorteil zu nutzen wusste.

Kevin Pearce als Ehrengast beim Pricegiving der Girls

Den Kampf um die Slopestyle-Wertung  bei den Herren konnte man auch als einen Länderkampf zwischen Norwegen und Finnland bezeichnen. Mal führte ein Finne, mal ein Norweger. Nach dem zweiten Run war der Finne Ville Paumola noch Führender des Starterfelds,  allerdings stieg das Trick-Level seiner Konkurrenten im letzten Durchgang so sehr, dass es für ihn letztendlich „nur“ für Platz vier reichte. Seine Landsleute Peetu „The Machine“ Piiroinen und Roope Tonteri heimsten sich mit unglaublichen dritten Runs die Plätze drei und zwei ein, jedoch war es am Ende ein Norweger, der den Länderkampf für sich und sein Land entschied. Der Forum-Fahrer Aleksander Ostreng fuhr wohl den Run seines (bisherigen) Lebens und wurde im Zielraum von seinen norwegischen Rider-Kollegen auf Schultern getragen und als Sieger gefeiert obwohl noch einige Fahrer oben am Start standen. Es war die richtige Vorahnung der Norweger, dass das der Run des Tages war.

Hier die Runs der drei bestplatzierten Mädels und Jungs inklusive den Fotobeweisen:

GIRLS:

Isabel Derungs – Bs Rodeo Melon

Platz 3: Isabel Derungs (SUI) – 68,20 Punkte: 50-50 Bs 180 out – Cab 540 to Bs 360 – Bs Rodeo Melon  – Switch Bs 540 Stalefish – 50-50 to 50-50 Fs 180 out

Enni Rukajärvi – Cab 720 Indy

Platz 2: Enni Rukajärvi (FIN) – 81,80 Punkte: Boardslide to Fakie – Switch Bs 540 to Fs 360 – Bs 540 Indy – Cab 720 Indy – 50-50 to 50-50 Fs 180 out

Jamie Anderson – Cab 720 Nosegrab

Platz 1: Jamie Anderson (USA) – 93,58 Punkte: Bs Tailslide – Fs 360 to Bs 540 – Cab 720 Nose – Switch Bs 540 Indy – Bs Lipslide to Fs 180 out

BOYS:

Peetu Piiroinen – Cab 540 Tail

Platz 3: Peetu Piiroinen (FIN) – 86,70 Punkte: Switch 180 on 540 out – Cab 540 to Bs Rodeo – Cab 1260 Indy – Bs 1260 Mute – Boardslide to Switch Boardslide 270 out

Roope Tonteri – Cab 1260 Indy

Platz 2: Roope Tonteri (FIN) – 87,92 Punkte: Tailblunt 450 out – Switch Bs 540 to Fs 720 – Bs Double Cork 1260 Mute – Cab 1260 Indy – Fs Boardslide to Lipslide 270 out

Aleksander Ostreng – Bs 1260 Melon

Platz 1: Aleksander Ostreng (NOR) – 90,08 Punkte: Switch Fs 180 on to 360 out – Bs Rodeo to Cab Rodeo 540 – Fs 1080 Nosebone – Bs 1260 Melon – Cab 180 on to 270 out to Tailblunt 270 out

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production