Share

Contests

Air & Style Innsbruck: Die Qualifikation

Peetu Piiroinen

Das Bergiselstadion ist gerappelt voll, Pennywise spielt gerade zum Tanz auf und wir sitzen im Pressebereich, um euch – so schnell es die ständig zusammenbrechende W-Lan-Verbindung erlaubt – die Results der Qualifikation mitzuteilen.

In der ersten Vorrundenpaarung trat das australische Bigair-Aushängeschild Robert Walker gegen den derzeitigen TTR-Leader Peetu Piiroinen (FIN) an. Robert bailte in den ersten zwei Runs seinen BS 1080 Double Cork. Peetu Piiroinen ging mit einem BS 1080 Mute auf Nummer sicher und Robert blieb nichts anderes übrig, als sich im dritten Run mit einem FS 360 Stalefish von den tobenden Massen zu verabschieden. Pat Burgener (SUI), der sich als 2. der Rookie Challenge für den Air & Style qualifizieren , im Anschluss gegen Seppe Smits (BEL) ran. Seppe zeigte deutlich mehr Routine und setzte sich mit zwei Cab 126o und einem BS 1260 Mute gegen den dreimal gestürzten Schweizer durch. Der Gewinner der Rookie Challenge Torgeir Bergrem (NOR) setzte sich mit einer sicheren Leistung gegen den Schweizer Newcomer Mario Käppelli durch. Publikumsliebling Werni Stock (AUT) landete im ersten Run einen nicht ganz sauberen FS 1080 Double Cork und hatte Glück, dass sein Gegner Antti Autti (FIN) dem nicht mehr als einen FS 1080 Mute entgegenzusetzen hatte.

Pennywise

Mark Mc Morris (CAN) setzte die Messlatte für seinen Gegner Markus Malin (CH) mit einem BS 1080 Double Cork schon im ersten Run hoch an. Malin hatte Pech und daher auch keine Chancen für die nächste Runde. Überraschend ging es beim Duell Sage Kotsenburg (USA) gegen Sebastien Toutant (CAN) zu: Sage landete im dritten Run einen Cab 1440 und schob sich mit einer Traum-Wertung von 95,33 Punkten vor seinen Konkurrenten. Nils Arvidson (SWE) hatte leichtes Spiel: Scotty Lago (USA) verletzte sich bei einem Sturz im ersten Run an der Schulter und konnte in den beiden anderen Läufen nicht mehr antreten. Zuletzt Trat der Lokalmatador Peter König gegen den Vorjahres-Sieger Marko Grilc an. “Grillo” war mit seinen beiden BS 1080 Double Corks haushoch überlegen – Peter König verabschiedete sich aber dennoch mit einer feinen Show bestehend aus einem Double Frontflip vom Innsbrucker Publikum.

Gleich starten die Finals, die ihr euch hier live ansehen könnt.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production