Share

Partys

Ab heute: Red Bull Shr3d in Zell am See – Kaprun

Foto: Felix Rioux/Red Bull Content Pool

Start frei für den Red Bull Shr3d! Die Teams für den Snowboard-Dreiländerbattle sind komplett. Nun geht es vom 23. bis 25. Januar für die Crews aus Österreich, Slowenien und Polen darum, den besten 3-minütigen Snowboard-Clip zu drehen. Wer die dreitätige Video-Competition für sich entscheidet, wird am 26. Januar vom Publikum der Abschlussparty auf der Burg Kaprun bestimmt.

„Boarding completed“! Die Teamkapitäne Marc Swoboda (AUT), Marko Grilc (SLO) und Wojtek Pawlusiak (POL) haben ihre Crews ausgewählt, so dass die Mission „Red Bull Shr3d“ am Kitzsteinhorn in Kaprun endlich starten kann. Nach der Sichtung der vielen Bewerbungsvideos hatten die drei Snowboardpros die Qual der Wahl sich für die Shr3dder mit dem meisten Style zu entscheiden. Und die Entscheidung wer an ihrer Seite die Fahne ihres Heimatlandes im Snowboard-Dreiländerbattle hochhalten darf fiel ihnen nicht gerade leicht, zu gut waren die eingesendeten Clips der Bewerber.

Foto: Felix Rioux Red Bull Content Pool

Für Österreich hat sich Kapitän Marc Swoboda den 19-jährigen Philip Toplitsch und den 15-jährigen Alois Lindmoser aus St.Martin an Bord geholt. Der aus Dornbirn stammende Philip steht bereits seit elf Jahren auf dem Snowboard und konnte in seinem Bewerbungsvideo mit seiner Vielseitigkeit aus Kicker-, Rail-, Pipe- und Powder-Skills das Votum für sich entscheiden. Philip erhofft sich vom Red Bull Shr3d vor allem drei Tage lang viel Spaß mit seinem Vorbild Marc Swoboda beim Filmen zu haben. „Marc ist ein sehr guter Rail-Fahrer. Ich hoffe sehr, dass ich mir von seinen Skills etwas abschauen und mitnehmen kann“, verrät uns Philip. „Powder wäre natürlich auch cool, so dass wir gute Spots finden können, um besonders kreative Tricks zu machen.“

Vom 23. bis 25. Januar werden Philip und Alois nun also unter dem Kommando von Marc Swoboda versuchen, einen eindrucksvolleren 3-minütigen Snowboard-Clip als das Team aus Polen um Wojtek Pawlusiak und die von Marko Grilc angeführte Crew aus Slowenien zu produzieren. Bevor am Samstag Abend auf der Abschlussparty in der Burg Kaprun die Sieger gekürt werden, heißt es aber erst einmal „Meet the Pros“ am Kitzsteinhorn! Ab 10:30 Uhr stehen Marko, Wojtek und Marc am ICE CAMP, direkt am Eingang zum Central Park, zur Signing Session bereit. Jeder hat dort die Chance sich wertvolle Tipps und Tricks von den Profis zu holen.

Foto: Erwin Polanc Red Bull Content Pool

Das Finale des Dreiländerkampfes wird dann am Samstag Abend auf der Tanzfläche der Burg Kaprun ausgetragen. Nachdem das Publikum das beste Snowboard-Video und die Sieger des Red Bull Shr3d gekürt hat, wollen „Dulash der DJ“ (SLO), „DJ MINI’ster“ (POL) und das DJ-Collective „Scienceofuse“ (AUT) per Spin-to-win auch den Dancefloor-Battle für ihre Heimat entscheiden. Und damit auch niemand zu früh ins Bett geht, werden Marc Swoboda mit seiner Band „Josy & The Joggers“ und DJ DSL (FM4) die Feiermeute bis in die frühen Morgenstunden richtig einheizen.

Die Tickets zur Red Bull Shr3d Afterparty gibt es im Vorverkauf über den Tourismusverband Zell am See – Kaprun und an der Abendkasse für 3 Euro. Einlass ist ab 20 Uhr.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production