Share

Contests

WHITE GEWINNT GOLD

Shaun White holt die Goldmedaille! Silber und Bronze gehen an Peetu Piiroinen und Scotty Lago.

Was sich lange angedeutet hat, ist heute Nacht wahr geworden: Shaun White dominierte die olympische Pipe am Cypress Mountain und krönte sich wie erwartet mit der Goldmedaille!

Eigentlich war schon nach dem ersten Run in der Qualifikation klar, wer in der olympischen Pipe den Ton angeben wird. Der im ersten von zwei Heats startende Titelverteidiger Shaun White musste im ersten Run weder einen Double Cork, noch seinen Double McTwist 1260 auspacken, um das highest Score von 45,8 Punkten zu erreichen. Stattdessen zeigte er massive Standard Airs und eine Reihe 1080’s. Mit 33,2 Punkten landete der Japaner Ryo Aono überraschend auf dem zweiten Platz der ersten Quali-Runde. Auf dem dritten Platz – und somit auch direkt für das Finale qualifiziert – landete der Amerikaner Louie Vito. Die Rider auf den Plätzen 4 bis 9 konnten sich noch über das Halbfinale qualifizieren.
Für die Schweizer Markus “Mä” Keller und Christian “Hitsch” Haller waren die Spiele von Vancouver 2010 mit einem 13. und 17. leider bereits in der Qualifikation zu Ende.
Im zweiten – vom Fahrerfeld auch stärkeren Heat – zeigte sich dann wer dem Überflieger Shaun Paroli bieten konnte:
Peetu Piiroinen aus Finnland erreichte 44 Punkte und war neben Kazuhiro Kokubo aus Japan und Iouri “I-Pod” Podladtchikov direkt für das Finale qualifiziert.
Der einzige deutscher Starter im Feld, Christophe Schmidt, bekam für seinen Run 32,3 Punkte und verpasste das Halbfinale auf dem 11. Platz nur um 3,1 Punkte.



White fliegt zu Gold

Im Finale zeigte Shaun dann sein ganzes Repertoire und machte der Konkurrenz das Leben mehr als schwer. Für seinen Gold-Run kassierte die fliegende Tomate – oder sollte man jetzt goldene Tomate sagen? – satte 48,4 Punkte. Ein massiver Backside Air, Frontside Double Cork 1080, Cab Double Cork 1080, Frontside 540 und Double McTwist 1260 brachten ihm die Goldmedaille.
Silber holte sich wie schon erwähnt Finnland in Gestalt des kleinen Peetu Piiroinen. Frontside 720, Cab Double Cork 1080, Frontside Air, Backside 900 und Frontside 1080 brachten ihm 45,0 Punkte und machten den amerikanischen Doppelschlag zunichte. Denn, auf dem dritten Platz landete Scotty Lago, der – wie auch der 12. platzierte Greg Bretz – nur aufgrund der Verletzungen von Danny Davis und Kevin Pearce nach Vancouver reisen konnte. Method, Frontside Double Cork 1080, Cab Double Cork 1080, Frontside 540 und Backside Double Cork 900 brachten ihm 42,8 Punkte und somit Bronze. Mit nur 0,4 hinter ihm landete die Schweizer Medaillenhoffnung Iouri Podladtchikov auf dem vierten Rang und bekam somit nur die unglückliche Holzmedaille.



Silber - Peetu Piiroinen, Gold - Shaun White, Bronze - Scotty Lago


Stars & Stripes aka Shaun & Scotty

Congrats to the winners!

» Auf facebook teilen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production